Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

Buchvorstellungen, Rezensionen und -diskussionen finden hier Platz.

Moderatoren: Grand Admiral, Strike-Commander

Antworten
Benutzeravatar

Nadelpelz
Liedersänger
Beiträge: 268
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 08:11
Geschlecht: Weiblich
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#81

Beitrag von Nadelpelz » Do 19. Jul 2018, 11:07

Das verwunschene Wolfsfell
Show
Buch Nr.: 18
Titel: Gänsehaut - Das verwunschen Wolfsfell
Autor: R. L. Stine
Seitenanzahl: 121
Inhalt: Alex wohnt für eine Woche bei Verwandten in Wolf Creek. So ruhig und nett der Ort auch wirkt, schient ein düsteres Geheimnis auf ihm u lasten. Warum zum Beispiel ist es Alex streng verboten, sich dem Haus der Marlings zu nähern? Und wieso hört er nachts von ort dieses unheimliche Heulen?
Bewertung: (optional)
Rezension: (optional)
Die unheimliche Kamera
Show
Buch Nr.: 19
Titel: Gänsehaut - Die unheimliche Kamera
Autor: R. L. Stine
Seitenanzahl: 124
Inhalt: Beim stöbern in einem alten Haus findet Greg eine alte Sofortbildkamera. Doch die Fotos, die er später mit ihr schießt, bilden nicht ab, was er im Sucher hatte, als er den Auslöser drückte. Gregs entsetzen wächst, als die auf den Fotos dargestellten Situationen auf gespenstische Weise Wirklichkeit werden. Ist da Magie im Spiel?
Bewertung: (optional)
Rezension: (optional)
Das Versteck der Mumie
Show
Buch Nr.: 20
Titel: Gänsehaut - Das Versteck der Mumie
Autor: R. L. Stine
Seitenanzahl: 122
Inhalt: Michael hält sich selbst für eine ganz normalen Jungen, bis er erfährt, dasas er der Prinz von Jesekien ist, einem geheimnisollen Land in der Wüste. Um sich als der wahre Thronfolger auszuweisen, soll er seinen neune Untertanen das Versteck einer kostbaren Mumie verraten. Aber Michael hat noch nie von dieser Mumie gehört... Eine spannende Suche beginnt!
Bewertung: (optional)
Rezension: (optional)
Lg Nadel
Zuletzt geändert von Nadelpelz am So 23. Sep 2018, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.


Myosotis
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#82

Beitrag von Denarya » So 29. Jul 2018, 20:03

Unwind
Show
Buch Nr.: #23
Titel: Unwind
Autor: Neal Shusterman
Seitenanzahl: 335
Inhalt: In a society where unwanted teens are salvaged for their body parts, three runaways fight the system that would unwind them. Brought together by chance, and kept together by desperation, these unlikely companions make a harrowing cross-country journey, knowing their lives hang in the balance. If they can survive until their eighteenth birthday, they can’t be harmed – but when every piece of them, from their hands to their hearts, is wanted by a world gone mad, eighteen seems far, far away. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: Wenn es einmal einen unglaublichen Auftakt zu einer neuen Dystopie gab, dann ist es Unwind. Natürlich stellt sich dabei die Frage, ob dieses Niveau zu halten ist – aber im ersten Moment geht es nur darum. Dieses Buch zu genießen. Und tatsächlich: dieses Buch hätte auch ein Einzelband bleiben können, das Ende hätte sich perfekt dazu geeignet. Andererseits habe ich auch nichts dagegen, weiterzulesen – tolle Charaktere, eine Liebesgeschichte, die aber angenehm im Hintergrund bleibt, und jede Menge Plottwists, aber dann wieder nur so viele, dass es nicht überladen wirkt. Was wünscht man sich mehr?
Unwholly
Show
Buch Nr.: #24
Titel: Unwholly
Autor: Neal Shusterman
Seitenanzahl: 402
Inhalt: In a society where unwanted and troublesome teens are salvaged for their bosy parts, Connor, Risa and Lev continue to fight against the system that would unwind them. But unwinding has become a big business and there are powerful people, including the illegal ‘Parts Pirates’ who want it to continue no matter what.
Connor, Risa and Lev each struggle to rescue as many AWOL teens as possible, but life at the Graveyard is hard and rivalries bubble under the surface… One of them will be betrayed. One of them will go on the run. And one of them will cross paths with Cam, a rewound teen who doesn’t exist, and make a startling discovery about the truth behind unwinding. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension: Tatsächlich schafft Shusterman es nicht, das Niveau des erstes Bandes weiterhin aufrechtzuerhalten. Stattdessen lässt der Zyklus mit dem zweiten Band etwas nach, scheint sich teils zu widerholen – betrachtet man einmal die Ähnlichkeiten zwischen dem Antagonisten Roland aus Teil Eins, und Connors neuem Feind, Starkey. Alles in allem ist das Buch trotzdem nicht schlecht – es gibt weiterhin neue Entwicklungen, die allerdings nicht mehr ganz so griffig und überraschend scheinen.
Unsouled
Show
Buch Nr.: #25
Titel: Unsouled
Autor: Neal Shusterman
Seitenanzahl: 404
Inhalt: Connor and Lev are on the run after the destruction of the Graveyard, the last safe haven for AWOL Unwinds. But for the first time, they’re not just running away from something. This time, they’re running towards answers, in the form of a woman whom Proactive Citizenry has tried to erase from history itself. If they can find her, and learn why the shadowy figures behind unwinding are so afraid of her, they may discover the key to bringing down unwinding forever. Cam, the rewound boy, is plotting to take down the organization that created him. Because he knows that if he can bring Proactive Citizenry to its knees, it will show Risa how he truly feels about her. And without Risa, Cam is having trouble remembering what it feels like to be human. With the Juvenile Authority and vindictive parts pirates on the hunt, their paths will converge explosively – and everyone will be changed. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: Immer noch nicht wie Unwind, aber immerhin besser als Unwholly. In diesem Sinne wird der Plot um Starkey wesentlich besser – und es widerholt sich nicht mehr. Eine weitere Person, die mir hier besser gefällt und Charakterdesign und Plottwist in sich vereint, ist Sonia. Mehr möchte ich gar nicht sagen, außer, dass ihre Rolle als Schlüsselfigur sehr geeignet ist. Dagegen ist das Ende eher etwas vorhersehbar – aber das ist okay.
Undivided
Show
Buch Nr.: #26
Titel: Undivided
Autor: Neal Shusterman
Seitenanzahl: 372
Inhalt: Proactive Citizenry has a plan: to mass produce Rewound teens like Cam. But worse still, they have been suppressing technology that could make unwinding completely unnecessary. As Connor, Risa and Lev uncover these disturbing secrets, enraged teens begin to demand justice. But trouble is brewing elsewhere, with Starkey’s group of teens growing more powerful and militant. If they have their way, they’ll destroy any chance there is for a peaceful future. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: Es ist sehr schwer zu glauben, dass nicht einmal 400 Seiten diese Reihe würdig beenden können, aber Shusterman schafft es überraschenderweise. Nachdem die beiden vorherigen Bände Richtung Mittelmäßigkeit tendierten, geht dieser zurück zum ursprünglichen Level, wenn nicht höher. Eine gehörige Portion Nostalgie gehört wohl auch dazu, denn alte und neue Charaktere treten auf, Hayden bekommt eine echte Rolle und es werden tiefere Seiten von Bam gezeigt. Auch die Tatsache, dass eine Wendung auf die andere folgt, stört überraschenderweise nicht, im Gegenteil. Das Happy End wirkt zwar etwas schief, hat aber Charme – und außer der Frage der Storks werden alle beantwortet. Gelungener Beginn, schwächere Mitte, aber ein gelungener Abschluss – also insgesamt gelungen.
Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär
Show
Buch Nr.: #27
Titel: Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär
Autor: Walter Moers
Seitenanzahl: 704
Inhalt: Ein Blaubär, wie ihn keiner kennt, entführt den Leser in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise außer Kontrolle geraten sind. In 13 1/2 Lebensabschnitten kämpft sich der Held durch ein märchenhaftes Reich, in dem alles möglich ist - nur nicht die Langeweile! [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: In meinen Notizen zu diesem Buch steht ‚phantasievoll af‘ – und das ist es wirklich. Zamonien und der Blaubär sind auf so raffinierte und intelligente Art bescheuert, dass das Buch immer unterhaltsam sein wird – vom Stil her, von der Art, wie es zu lesen ist und so weiter und so fort. Gespickt mit Wortspielereien und Einträgen aus dem Nachtigallerischen Lexikon ist die Phantasie des Autoren einfach unglaublich. Nur leider war der finale Showdown dann doch nicht ganz mein Ding.
Die Maschinen
Show
Buch Nr.: #28
Titel: Die Maschinen: Ein Roman aus der fernen Zukunft
Autor: Ann Leckie
Seitenanzahl: 531
Inhalt: Breq ist eine Kämpferin, die auf einem einsamen Planeten auf Rache sinnt. Allerdings ist sie keine sterbliche Frau, sondern eine perfekt konstruierte Maschine, abgerichtet zum Erobern und Töten. Als sie vernichtet werden soll, beschließt sie das Unmögliche: Ganz allein will sie es mit dem unbesiegbaren Herrscher des Imperiums der Radch aufnehmen – ihrem Schöpfer. Breqs Suche nach Freiheit führt sie quer durch die bewohnte Galaxis… [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: Ein trotz aller Mankos tolles Debut, ein Buch, bei dem ich alle Preise, die es bekommen hat akzeptieren kann. Leckie beantwortet eine aktuelle Frage aus futuristischer Perspektive, nämlich die nach dem Genderproblem, und zwar noch dazu auf sehr interessante Weise. Dazu kommt die Tatsache, dass sie das Ganze aus Sicht der Maschine und nicht aus der des Menschen erzählt – was einerseits eine gute Idee, andererseits auch noch gelungen ist. Zu guter letzte ist da aber auch noch die Sache, dass das Buch ein riesiges Manko hat: es hätte definitiv ein Einzelband bleiben sollen.
Space War: Der Krieg im Weltraum hat begonnen
Show
Buch Nr.: #29
Titel: Space War: Der Krieg im Weltraum hat begonnen
Autor: David Ritchie
Seitenanzahl: 247
Inhalt: In der gegenwärtigen sicherheitspolitischen Auseinandersetzung um konventionelle und atomare Systeme werden in der Regel nicht die Gefahren erörtert, die aus dem All drohen… In seiner jüngsten Beschreibung der „Raumkriegssysteme“ und des „neuen Zeitalters postnuklearer Kriegsführung“ bemüht sich David Ritchie, diese Lücke mit ernsthafter, auch dem Laien verständlicher Argumentation zu schließen. Ein rundum geglücktes Vorhaben! [Münchner Merkur]
Bewertung: 3/5
Rezension: Das Thema ist sehr interessant, wenn auch so veraltet, wie ein Buch, das Ende der 80er über die Weltraumforschung geschrieben wurde, eben sein kann. Aber bis dahin gefasste Erkenntnisse zeigt er mit einem genialen Aufzeig zum Zusammenhang von fortschrittlicher Theorie im Weltraum und dem Wettrüsten des Kalten Krieges auf. Anders gesagt: wie das Pentagon die NASA aufgefressen hat. Allerdings gefällt mir überhaupt nicht, wie der Autor Sachtext und Fiktion vermischt – ganz davon abgesehen, dass mir das Buch dann doch etwas zu laienhaft geschrieben war.
Ascheherz
Show
Buch Nr.: #30
Titel: Ascheherz
Autor: Nina Blazon
Seitenanzahl: 542
Inhalt: „Der Kuss aus der Vergangenheit brannte immer noch auf ihrem Mund. Er schmeckte nach Hitze, nach Rauch und … nach Verlust.“ – Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Doch sie weiß, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Als sie mit dem geheimnisvollen, engelhaft schönen Anzej ins ferne Nordland flüchtet, muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mar, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde… [Klappentext]
Bewertung: 2/5
Rezension: Dieses Buch ist der Beweis, dass sogar Nina Blazon Liebesgeschichten so richtig schön verhunzen kann. Der Plot ist zu verworren, gespickt mit Identitätsspielchen und eine seltsamen Liebesviereck, zugleich wirkt alles platt – besonders die Protagonistin. Das alles versucht sie mit zu vielen Metaphern zu überdecken, wobei sie leider auch die guten Stellen verwischt – den Anfang und die eingesetzten Lieder und Gedichte.
Armageddon Rock
Show
Buch Nr.: #31
Titel: Armageddon Rock
Autor: George R. R. Martin
Seitenanzahl: 574
Inhalt: Die einst legendäre Rockband Nazgul geht wieder auf Tour. Der abgebrannte Journalist Sandy Blair begleitet sie und wird Zeuge eines fulminanten Comebacks. Doch die Nazgul stehen nicht allein auf der Bühne, denn etwas Böses ist erwacht. Etwas, das nun ebenfalls seinen Weg ins Rampenlicht sucht… [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: Ein viel zu unbekanntes Buch für einen Autoren, der derartig hoch auf den Bestsellerlisten rangiert. Es ist nicht nur eine Hommage an die 60er, die diese Zeit sogar in jenen nahebringt, in jenen Gefühle erweckt, die sie nicht erlebt haben. Es ist außerdem eine Ode und ein Dank an die Rockmusiker des 20. Jahrhunderts – Janis Joplin, Jimmie Hendrix, die Beatles. Es ist ein Muss für jemanden, der die Musik liebt, der den Rock liebt, selbst wenn er einige Generationen später geboren ist. Auch die Herr der Ringe-Analogie ist konsequent und passend durchgesetzt. Und obwohl die Mischung zunächst seltsam scheint, passen Thriller, Krimi und Fantasy in Form des Okkulten erstaunlich gut zusammen. Ein unglaubliches Buch mit Qualität zum Lieblingsbuch.
Der Weg der Könige
Show
Buch Nr.: #32
Titel: Der Weg der Könige
Autor: Brandon Sanderson
Seitenanzahl: 876
Inhalt: Roschar ist eine sturmumtoste Welt. Jahrtausendelang wurde Roschar von den Herolden und ihren Strahlenden Rittern regiert, übermenschlichen Kriegern, deren magische Splitterklingen jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Herolde sind verschwunden, und nun droht Roschar zu zerfallen.
In dieser Zeit des Untergangs begeben sich vier ganz unterschiedliche Menschen auf die Suche nach neuer Hoffnung. Dalinar, der Bruder des ermordeten Königs von Alethkar und ein alternder Krieger in einem der mächtigsten Reiche von Roschar, wird von verstörenden Visionen aus längst vergessenen Zeiten heimgesucht. Kaladin, ein junger Sklave, muss sein Schicksal in den Kämpfen und Stürmen des Heeres von Althkar finden. Schallan ist eine junge Adelige, deren Herz sich nach unerforschten Geheimnissen sehnt, deren Familie ihr jedoch einen so frevelhaften wie gefährlichen Auftrag gegeben hat. Und schließlich Szeth, ein mysteriöser Assassine, der nicht nur den König von Alethkar ermordet hat, sondern der für noch dunklere Taten ausersehen wurde. Alle vier erkennen nach und nach, dass die Zukunft Roschars in den Händen derer liegt, die das Geheimnis der Splitterklingen ergründen können… [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: Man erkennt Muster, wenn man mehr als eine von Sandersons Reihen gelesen hat. Da ist einmal die Sache mit den unterschiedlichen Charakteren, dann die des Landes, in dem eine Art Rassismus herrscht, und natürlich die je noch nie dagewesene Form der Magie. Wobei mir diese im ersten Teil der Sturmchroniken, diesem Buch, entschieden zu kurz kam, weshalb ein Punkt fehlt. Außerdem waren mir die Charaktere nicht sympathisch – aber das ist wohl mein Problem. Grundsätzlich ist der Plot nämlich sehr gut.
Magie
Show
Buch Nr.: #33
Titel: Magie
Autor: Trudi Canavan
Seitenanzahl: 728
Inhalt: Tessia wächst als Tochter eines Dorfheilers in Kyralia auf, und nichts wünscht sie sich sehnlicher, als selbst Heilerin werden zu können. Doch eines Tages wird offenbar, dass Tessia über die seltsame Gabe der Magie verfügt, und ohne diese Ehre jemals erwartet haben, findet sich die junge Frau plötzlich als Novizin des zauberkundigen Lord Dakon wieder.
Bei aller Begeisterung und allem Stolz über ihre unerwartete Bestimmung erkennt Tessia jedoch schon bald, dass mit ihren magischen Kräften auch bestimmte Gefahren einhergehen. Denn Kyralia steht kurz vor einem Krieg mit dem Nachbarreich Sachaka – und Tessia muss schneller lernen, ihre Magie zu beherrschen, als jemals eine Novizin vor ihr… [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: Eine klassische Vorgeschichte, eine sehr gute sogar, aber leider auch nicht viel mehr als das. Die Liebesgeschichte ist etwas ungeschickt geschrieben, das Happy End ist idiotisch, und es gibt zu viele Parallelen zur Hauptgeschichte. Davon abgesehen aber sehr interessant.
Doctor Sleep
Show
Buch Nr.: #34
Titel: Doctor Sleep
Autor: Stephen King
Seitenanzahl: 699
Inhalt: Eine mörderische Sekte hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu einem seiner berühmtesten Romane zurück: Der kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist nun erwachsen. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los. Auch das Mädchen Abra hat das Shining. Kann er sie retten? [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: Es ist ewig her, dass ich 'Shining' gelesen habe, aber alles in allem halte ich 'Doctor Sleep' für ein gelungenes Prequel. Auch wenn der Gruselfaktor leider etwas fehlt - wahrscheinlich ist es gut, dass King nicht versucht hat diesen zu reanimieren, wo doch zwischen den Büchern 10 Jahre Pausierung stehen. Aber dafür ist der realistische Teil hier etwas hoffnungsvoller, wenn gleich nicht unrealistisch - Dans Reise bei den Anonymen Alkoholikern, Abras Momo, und nicht zuletzt der Wahre Knoten...
Acht Wochen Verrückt
Show
Buch Nr.: #35
Titel: Acht Wochen Verrückt
Autor: Eva Lohmann
Seitenanzahl: 195
Inhalt: Verrückt ist jeder, der in die Klapse kommt. Mila also auch. Sechs Wochen wird sie erstmal bleiben. Was sie da soll? Und was es eigentlich heißt, normal zu sein? Wer weiß das schon. Auf jeden Fall begegnet sie einer Menge Verrückter – und endlich einmal wieder sich selbst. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension:
Du bist das Gegenteil von allem
Show
Buch Nr.: #36
Titel: Du bist das Gegenteil von allem
Autor: Carmen Rodrigues
Seitenanzahl: 381
Inhalt: Die 16-jährige Ellie hatte etwas Besonderes an sich. Etwas Dunkles, Charismatisches, Gebrochenes… Jetzt ist sie tot. Gestorben an einer Überdosis Tabletten. Zurück bleiben ihr Bruder Jake, ihre beste Freundin Sarah und deren jüngere Schwester Jess – und vierunddreißig Zettel von Ellie in einem Schuhkarton. Vierunddreißig Hinweise, die Ellie hinterlassen hat. Vierunddreißig Geheimnisse eines viel zu kurzen Lebens voller Schmerz. Auf der Suche nach dem Warum müssen sich Jake, Sarah und Jess nicht nur ihren eigenen Abgründen stellen, sondern auch dem, was Ellie so lange vor ihnen verborgen hat… [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension:
All die verdammt perfekten Tage
Show
Buch Nr.: #37
Titel: All die verdammt perfekten Tage
Autor: Jennifer Niven
Seitenanzahl: 391
Inhalt: Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden….
Bewertung: 4/5
Rezension:
Den Mund voll ungesagter Dinge
Show
Buch Nr.: #38
Titel: Den Mund voll ungesagter Dinge
Autor: Anne Freytag
Seitenanzahl: 395
Inhalt: Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat, und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.
Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert... [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
As I descended
Show
Buch Nr.: #39
Titel: As I descended
Autor: Robin Talley
Seitenanzahl: 370
Inhalt: Maria Lyon and Lily Boiten are their school's ultimate power couple. Only one thing stands between them and their perfect future: Delilah Dufrey. Golden child Delilah is a legend at the exclusive Acheron Academy and the presumptive winner of the distinguished Cawdor Kingsley Prize. She runs the school, and if she chose, she could blow up Maria and Lily's whole world. But what Delilah doesn't know is that Lily and Maria are willing to to do anything - absolutely anything - to ensure that Maria wins the Kingsley Prize, securing their future together. When feuds turn into fatalities, and madness begins to blur what's real and what's imagined, the girls must decide where they draw the line between foul and fair.
Bewertung: 2/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Benutzeravatar

Anubis
Liedersänger
Beiträge: 273
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 13:43
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Morket
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#83

Beitrag von Anubis » Mo 24. Sep 2018, 01:10

Nachdem ich eine ganze Weile lang gar nichts gelesen habe, habe ich vorgestern A Reaper At The Gates von Sabaa Tahir fertig gelesen und bin inzwischen auch emotional bereit, meine Meinung abzugeben, lul.

Buch Nr.: 4
Titel: Embers Quartet - A Reaper At The Gates
Autor: Sabaa Tahir
Seitenanzahl: 463
Inhalt:
Im Spoiler, da der 3. Teil einer Reihe
Show
Once again Helene - The Blood Shrike, Laia of Serra and Elias - The Soul Catcher, face the odds and make their stand against the vicious general Keris Veturia and her jinn ally, the Nightbringer.
After the events of "A Torch Against The Night", in which Elias freed Laia's brother Darin from Kauf prison, but died in the process, Laia, Darin and hundreds of other Scholars make their way to the city of Adisa in the Free Lands, as refugees. Darin has to forge the badly needed Serric steel weapons for the Resistance against the Empire and Laia has to find allies and information for her war against the Nightbringer.
Elias, who at his death took a vow to become the new Soul Catcher, the guardian of a place called the Waiting Place, with the duty to pass the ghosts to the other side, faces the terrible mind games of the imprisoned jinn, his sorrow for the death of his teacher, Shaeva, and a terrible threat to the world of the living, should he fail to fulfill his sworn duty.
And Helene, the Empire's Blood Shrike, is sent to Navium, a port city of the Empire, where her people battle with barbarians, under the command of general Keris Veturia, who is plotting to overthrow the Emperor. As his Shrike, Helene of course must take the command from Keris and find proof of her treason. To make things even worse, the Emperor wants Keris dead and Helene has to prevent the outbreak of civil war that would follow the assassination of a renowned general, and Illustrian Mater of an old and respected Gens. Before she can take on Keris in a fight to the death, she has to undermine her authority and strip her off her allies and supporters.
The three of them however don't realize that all their tasks lead to a much bigger goal, to defeating the Nightbringer, who, with only once piece of The Star still missing, is closer than ever to freeing the jinn and unleashing their fury on the world.
Bewertung: 4.5/5
Rezension: A Reaper At The Gates hat mich, wie auch die beiden anderen Bücher der Reihe, wieder einmal unglaublich berührt, mir gefühlt das Herz rausgerissen und in tausend Teile zertreten. Der dritte Band der Reihe beantwortet alte Fragen, wirft neue auf und lässt manches im Dunkeln. Alles in allem fühlt er sich aber durchaus zufriedenstellend an, durch kleine Triumphe an den richtigen Stellen. Die Charaktere, nicht nur die drei Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere und Gegenspieler, sind wundervoll ausgearbeitet, haben unglaublich viel Tiefe und sind vor Allem nachvollziehbar. Die zwischenmenschlichen Beziehungen, die sie führen, die Entscheidungen, die sie treffen...ich habe keine Worte dafür, wie sehr ich all das liebe. Die eigentliche Story ist so komplex und wunderschön, herzzerreißend, frustrierend, befriedigend, emotional kaum aushaltbar und originell wie sie es nur sein könnte. Es gibt einige Twists, die auf eine sehr angenehme Arte und Weise vorhersehbar sind -- nämlich auf die Art, auf die genau diese Twists schon seit dem ersten oder zweiten Buch angedeutet werden, über die man rätseln kann und die dann schließlich bestätigt werden, den Leser dabei aber nicht enttäuschen, sondern zufrieden mit sich selbst und seiner Auffassungsgabe zurücklassen. Zusätzlich dazu gibt es dann noch einige, die unvorhersehbar waren, nicht aus dem Nichts kamen, aber nur durch so kleine Andeutungen angekündigt wurden, dass ich doch an sehr vielen Stellen überrascht war.
Alles in Allem ist A Reaper At The Gates ein wunderbares Buch, das seinen Vorgängern in kaum etwas nachsteht und ein gelungener Auftakt für das Finale der Reihe, das 2019 mit dem letzten Buch kommen wird. Winzigen Punktabzug, gibt es nur für einen einzigen Plotpunkt, der mir wirklich nicht gefallen hat und zwischenzeitlich sehr anstrengend wurde, ansonsten, wunderbar, wie immer.
Half-Gods are worshipped in wine and flowers.
Real Gods require blood.

~
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 839
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 05:28
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#84

Beitrag von Kratos » Fr 12. Okt 2018, 14:02

Achtung:
Wie ihr euch vielleicht erinnert, gibt es eigentlich Profile Flairs für Meilensteine. Da ich diese aber seit des letzten Updates nicht mehr manuell zuteilen kann, habe ich euch alle jetzt in eine Gruppe gepackt, und ihr könnt unter eurem Profil unter "Manage flair" selbst die Badges auswählen, die euren Fortschritt zeigen c:

(Und ich nehme mir an dieser Stelle vor, dass ich heute nochmal anfange die Liste zu aktualisieren.)
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#85

Beitrag von Denarya » Mo 15. Okt 2018, 12:51

Spektrum
Show
Buch Nr.: #40
Titel: Spektrum
Autor: Sergej Lukianenko
Seitenanzahl: 702
Inhalt: Eines Tages werden auf der Erde riesige Tore entdeckt, die Teil eines gigantischen Transportsystems sind: Wer durch die Tore geht, findet sich auf weit entfernten Welten wieder. Doch wer hat dieses System erschaffen? Und was sollen die Menschen damit anfangen? Eine phantastische Reise beginnt… [Klappentext]
Bewertung: 2/5
Rezension: -
Tintenherz
Show
Buch Nr.: #41
Titel: Tintenherz
Autor: Cornelia Funke
Seitenanzahl: 566
Inhalt: In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reisen sie überstürzt zu Meggies Tante Elinor. Denn hier versteckt Mo das Buch, das er vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines magischen Abenteuers rückt – eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis von Zauberzunge löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Tintenblut
Show
Buch Nr.: #42
Titel: Tintenblut
Autor: Cornelia Funke
Seitenanzahl: 707
Inhalt: Meggie las zum hundertsten Mal den Abschiedsbrief an ihre Eltern: Liebster Mo! Liebste Resa! Bitte macht euch keine Sorgen. Farid muss Staubfinger finden, um ihn vor Basta zu warnen, und ich gehe mit ihm. Ich will gar nicht lange bleiben, ich will nur den Weglosen Wald sehen und den Speckfürsten, den Schönen Cosimo und vielleicht noch den Schwarzen Prinzen und seinen Bären. Ich will die Feen wiedersehen und die Glasmänner – und Fenoglio. Er wird mich zurückschreiben. Ihr wisst, dass er es kann. Macht euch keine Sorgen. Capricorn ist ja nicht mehr dort. Bis bald, ich küsse euch tausendmal, Meggie. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: -
Die Bücherdiebin
Show
Buch Nr.: #43
Titel: Die Bücherdiebin
Autor: Markus Zusak
Seitenanzahl: 586
Inhalt: Im Alter von neun Jahren hat Liesel schon vieles verloren. Ihren Vater, einen Kommunisten. Ihre Mutter, die ständig krank war. Ihren Bruder Werner – auf der Fahrt nach Molching zu den Pflegeeltern. Als der Bruder stirbt, gerät sie zum ersten Mal ins Blickfeld des Todes. Und sie stiehlt ihr erstes Buch – ein kleiner, aber folgenreicher Ausgleich für die erlittenen Verluste. Dann stiehlt sie weitere Bücher. Äpfel und Kartoffeln. Das Herz von Rudi. Das von Hans und Rosa Hubermann. Das von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension:
28 Tage lang
Show
Buch Nr.: #44
Titel: 28 Tage lang
Autor: David Safier
Seitenanzahl: 404 [mit Anhang 414]
Inhalt: Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage. 28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Liebe, Leid und Glück erlebt. 28 Tage, in denen sie entscheiden muss, wem ihr Herz gehört. 28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben. 28 Tage, um eine Legende zu werden. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#86

Beitrag von Denarya » Mo 22. Okt 2018, 16:31

Nichts leichter als das
Show
Buch Nr.: #45
Titel: Nichts leichter als das
Autor: Marnelle Tokio
Seitenanzahl: 286
Inhalt: Es gibt wenig, was Marty in ihrem Leben noch im Griff hat. Dafür läuft einfach zu viel schief, vor allem zu Hause. Umso wichtiger ist die eine Sache, über die sie allein bestimmen kann: was sie isst, und vielmehr, was sie nicht isst. Doch kurz vor ihrem Examen ist auch damit Schluss. Sie wird in eine Klinik eingewiesen. Diagnose: Magersucht. Wütend und mit ätzendem Spott setzt Marty alles daran, wegzukommen von diesem Ort, an dem man sie mit Essen und guten Ratschlägen vollstopft. Aber sie muss bleiben, 241 Tage lang. Also kämpft sie – mit dem Personal und ihren Mitpatientinnen, mit jeder Mahlzeit und jedem Gramm. Mit ihren Eltern. Mit sich selbst. Und irgendwann – vielleicht für ihre Zukunft. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension:
Splitterfasernackt
Show
Buch Nr.: #46
Titel: Splitterfasernackt
Autor: Lilly Lindner
Seitenanzahl: 395
Inhalt: Lilly Lindner ist sechs Jahre alt, als sie vergewaltigt wird. Sie schweigt – im Nachhall der Gewalt. Der Mann zieht eines Tages weg, doch Lillys Leben ist längst aus dem Lot. Und so beschließt sie zu hungern – damit von ihrem geschundenen Körper möglichst wenig übrig bleibt. Sie nennt sich Ana und vergisst, dass sie ein Recht auf ihren eigenen Namen hat. Mit siebzehn Jahren zieht Lilly in eine eigene Wohnung, doch ihr Leben ist immer noch ein Trümmerhaufen. Schließlich beginnt sie, in einem Berliner Edelbordell zu arbeiten, denn ihr Körper, so denkt sie, gehört schon lange nicht mehr ihr, warum nicht wenigstens damit Geld verdienen? Die zarte junge Frau, die wortgewandt, intelligent und sensibel zugleich ist, wird eine begehrte Prostituierte. Umgeben vom roten Licht verfasst sie ein provozierendes Buch von ungeheurer sprachlicher Wucht. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension:
Die Vegetarierin
Show
Buch Nr.: #47
Titel: Die Vegetarierin
Autor: Han Kang
Seitenanzahl: 190
Inhalt: Yong-Hye und ihr Ehemann sind ganz gewöhnliche Leute. Er geht beflissen seinem Bürojob nach und hegt keinerlei Ambitionen. Sie ist eine zwar leidenschaftslose, aber pflichtbewusste Hausfrau. Die angenehme Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet, als Yong-Hye beschließt, sich fortan ausschließlich vegetarisch zu ernähren und alle tierischen Produkte aus dem Haushalt entfernt. >>Ich hatte einen Traum<<, so ihre einzige Erklärung. Ein kleiner Akt der Unabhängigkeit, aber ein fataler, denn in einem Land wie Südkorea, in dem strenge soziale Normen herrschen, gilt der Vegetarismus als subversiv. Doch damit nicht genug: Blad nimmt Yong-Hyes passive Rebellion groteskere Ausmaße an. Sie, die niemals gerne einen BH getragen hat, fängt an sich in der Öffentlichkeit zu entblößen und von einem Leben als Pflanze träumen. Bis sich ihre ganze Familie gegen sie wendet. [Klappentext]
Bewertung: 1/5
Rezension: -
Neunzehn Minuten
Show
Buch Nr.: #48
Titel: Neunzehn Minuten
Autor: Jodi Picoult
Seitenanzahl: 372
Inhalt: In 19 Minuten kann man das Gras in seinem Vorgarten mähen, die Haare färben oder einen Kuchen backen. Man kann die Wäsche für eine fünfköpfige Familie falten. 19 Minuten kostet es, von der Grenze zu Vermont nach Sterling, New Hampshire, zu fahren. In 19 Minuten kann man die Welt zum Stillstand bringen oder einfach aus ihr herausfallen. 19 Minuten kostet es, Rache zu nehmen. Das hat der 17-jährige Peter Houghton getan. Noch weiß niemand in Sterling, wofür, doch mit diesem unaussprechlichen Akt der Gewalt ist die Welt des kleinen Ortes für immer aus den Angeln gehoben. Josie Cormier, die Tochter der Richterin, hat das Massaker an der Schule überlebt. Sie wäre die beste Zeugin. Aber sie kann sich nicht erinnern, was geschehen ist. [Amazon]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Ich bin eure Stimme
Show
Buch Nr.: #49
Titel: Ich bin eure Stimme - Das Mädchen, das dem Islamischen Staat entkam und gegen Gewalt und Versklavung kämpft
Autor: Nadia Murad
Seitenanzahl: 363
Inhalt: Als Gefangene des Islamischen Staats erlebt Nadia Murad ein unvorstellbares Martyrium: Sie verliert ihre Familie, wird zum Opfer von Demütigung, Folter und Vergewaltigung. Als sie erstmals vor den Vereinten Nationen von ihrem Schicksal berichtet, hört ihr die Weltöffentlichkeit schockiert zu. Heute setzt die UN-Sonderbotschafterin und Friedensnobelpreiskandidatin sich ein für jesidische Frauen, die noch immer in der Gewalt der Terroristen sind, und kämpft dafür, dass die Täter strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#87

Beitrag von Denarya » Mi 21. Nov 2018, 14:24

Zero
Show
Buch Nr.: #50
Titel: Zero - Sie wissen, was du tust
Autor: Marc Elsberg
Seitenanzahl: 471
Inhalt: London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten - und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen... [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Planetenwanderer
Show
Buch Nr.: #51
Titel: Planetenwanderer
Autor: George R. R. Martin
Seitenanzahl: 511
Inhalt: Die Menschheit hat sich in den unendlichen Weiten des Weltalls ausgebreitet. Überall sind neue Siedlungen entstanden, und jede Welt birgt neue Gefahren. Als der interplanetare Händler Haviland Tuf eines der letzten Saatschiffe der Erde erwirbt, beginnt seine Odyssee quer durch den Weltraum. Eine Odyssee, auf der Haviland Tuf mit immer neuen Schwierigkeiten der unzähligen Zivilisationen in den Weiten der Galaxis konfrontiert wird - und die er allein mithilfe seiner stoischen Gelassenheit, seinem kalten Intellekt und den nahezu unerschöpflichen Schätzen in den Datenbanken seines Schiffes lösen muss. Seien es Hungersnöte, die einen ganzen Planeten an den Rand des Überlebens bringen, seien es unerforschte Monster in den Meerestiefen einer neu besiedelten Welt, die Sorgen und Nöte sind überall in der Galaxis dieselben. Dies ist die Geschichte, wie Haviland Tuf vom einfachen Händler zum gefeierten Retter der Menschheit wird... [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: -
Ellbogen
Show
Buch Nr.: #52
Titel: Ellbogen
Autor: Fatma Aydemir
Seitenanzahl: 271
Inhalt: Sie ist siebzehn. Sie ist in Deutschland geboren. Sie heißt Hazal und hat es satt, auf das Leben zu warten. Hazal will sich verlieren und sich verlieben, sie weiß nicht, wohin mit ihren Gefühlen. Als plötzlich die Polizei hinter ihr her ist, flieht sie nach Istanbul, wo sie noch nie in ihrem Leben war. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#88

Beitrag von Denarya » Do 17. Jan 2019, 16:28

Dry
Show
Buch Nr.: #53
Titel: Dry – What will you do when the taps run dry?
Autor: Neal Shusterman & Jarrod Shusterman
Seitenanzahl: 399
Inhalt: Everyone is going to remember where they were when the taps ran dry. The drought – or the tap-out, as everyone calls it – has been going on for a while. Life has become an endless list of don’ts: don’t water the lawn, don’t take long showers, don’t panic. But now there is now water left at all. Suddenly, Alyssa’s quiet suburban street spirals into a warzone of desperation and violence. When her parents go missing, she and her younger brother must team up with an unlikely group in search of water. Each of them will make impossible choices to survive. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Sleeping Beauties
Show
Buch Nr.: #54
Titel: Sleeping Beauties
Autor: Stephen King & Owen King
Seitenanzahl: 715
Inhalt: Around the world, something strange is happening to women. They are falling victim to a sleeping virus which shrouds them in a cocoon-like gauze. If woken, if the gaze is disturbed, the women become rabid. In the small town of Dooling, West Virginia, the virus is spreading through a women’s prison, affecting all inmates except one: the enigmatic Evie. The abandoned men start fighting one another, while the town sheriff, Lila Norcross, is just fighting to stay awake and solve the mystery. But the clock is ticking, and the women of Dooling are about to open their eyes to a new world altogether…. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Die Schulz-Story
Show
Buch Nr.: #55
Titel: Die Schulz-Story – Ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz
Autor: Markus Feldenkirchen
Seitenanzahl: 314
Inhalt: Noch nie hat ein Politiker einen so rasanten Aufstieg und so einen tiefen Fall erlebt wie Martin Schulz. Während er zu Beginn des Wahlkampfs als Retter der SPD und möglicher Bundeskanzler galt, ist er ein Jahr später mit dem Anspruch, eine andere, ehrlichere Politik zu machen, auf ganzer Linie gescheitert. Erst verlor er die Wahl, dann den Rückhalt der Partei und seine Posten. Markus Feldenkirchen hat Martin Schulz durch die Höhen und Tiefen des Wahlkampfs und den darauffolgenden Absturz begleitet, so exklusiv und hautnah, wie es in Deutschland bislang nicht möglich gewesen ist – selbst am Abend vor dessen Rücktritt. Eindrucksvoll erzählt Feldenkirchen in seinem Buch nun die ganze Geschichte eines politischen und persönlichen Dramas. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
The Wife between Us
Show
Buch Nr.: #56
Titel: The Wife between Us – She’s not who you think the is…
Autor: Greer Hendricks & Sarah Pekkanen
Seitenanzahl: 343
Inhalt: When you read this book, you will make many assumptions. It’s about a jealous wife, obsessed with her replacement. It’s about a younger woman set to marry the man she loves. The first wife seems like a disaster: her replacement is the perfect woman. You will assume you know the motives, the history, the anatomy of the relationships. You will be wrong. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: -
Illuminati
Show
Buch Nr.: #57
Titel: Illuminati
Autor: Dan Brown
Seitenanzahl: 701
Inhalt: Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor tot aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft „Illuminati“. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension: -
Die Känguru-Apokrythen
Show
Buch Nr.: #58
Titel: Die Känguru-Apokrythen
Autor: Marc-Uwe Kling
Seitenanzahl: 198
Inhalt: Sensation, Sensation!!! Unerschrockene Germanisten haben in einem Geheimfach in Marc-Uwes Schreibtisch neue Geschichten vom Känguru und seinem Kleinkünstler gefunden! Die Känguru-Apokrythen! [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: -
Der nasse Fisch – Gereon Raths erster Fall
Show
Buch Nr.: #59
Titel: Der nasse Fisch – Gereon Raths erster Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 541
Inhalt: Berlin 1929: Kriminalkommissar Gereon Rah erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten – ein Tanz auf dem Vulkan. Der junge, ehrgeizige Kommissar, abgestellt beim Sittendezernat, schaltet sich ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein – und ahnt nicht, dass er in ein Wespennest gestochen hat… [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Der stumme Tod – Gereon Raths zweiter Fall
Show
Buch Nr.: #60
Titel: Der stumme Tod – Gereon Raths zweiter Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 542
Inhalt: März 1930_ Der Tod einer Schauspielerin führt Gereon Rath ins die Studios der Filmmetropole Berlin. Der junge Kommissar lernt die Schattenseiten des Glamours kennen und erlebt eine Branche im Umbruch. Der Tonfilm erorbert die Leinwände, und dabei bleiben viele auf der Strecke: Produzenten, Kinobesitzer – und Stummfilmstars. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Goldstein – Gereon Raths dritter Fall
Show
Buch Nr.: #61
Titel: Goldstein – Gereon Raths dritter Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 574
Inhalt: Berlin 1931: Die Wirtschaftskrise verschärft sich, die Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront werden gewalttätig, unter den Ringvereinen tobt ein Machtkampf und Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster Abe Goldstein zu beschatten. Aus einer Gefälligkeit für das Bureau of Investigation wird ein tödlicher Wettlauf. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Die Akte Vaterland – Gereon Raths vierter Fall
Show
Buch Nr.: #62
Titel: Die Akte Vaterland – Gereon Raths vierter Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 576
Inhalt: Im Juli 1932 steht die Berliner Polizei vor einem Rätsel: Ein Mann liegt tot im Lastenaufzug von „Haus Vaterland“, dem legendären Vergnügungstempel am Potsdamer Platz, und alles deutet darauf hin, dass er dort ertrunken ist. Kommissar Gereon Rath ist wenig erfreut über den neuen Fall, denn er hat schon genug Ärger. Seine Ermittlungen gegen einen mysteriösen Auftragsmörder, der die Stadt in Atem hält, treten seit Wochen auf der Stelle, seine große Liebe Charlotte Ritter kehrt von einem Studienjahr in Paris zurück und fängt als Kommissaranwärterin am Alex an – ausgerechnet in der Mordkommission. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension:
Märzgefallene - Gereon Raths fünfter Fall
Show
Buch Nr.: #63
Titel: Märzgefallene - Gereon Raths fünfter Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 603
Inhalt: Rosenmontag, 1933: Gereon Rath feiert Karneval in Köln. Der Morgen danach beginnt für ihn mit einem heftigen Kater, der falschen Frau im Bett und einem Anruf aus dem Polizeipräsidium. Der Reichstag steht in Flammen! Sofortige Urlaubssperre! Zurück in Berlin wird Rath in die Kommunistenhatz der Politischen Polizei eingespannt und muss eine mysteriöse Mordserie aufklären, der immer mehr Weltkriegsveteranen zum Opfer fallen. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Lunapark - Gereon Raths sechster Fall
Show
Buch Nr.: #64
Titel: Lunapark - Gereon Raths sechster Fall
Autor: Vplker Kutscher
Seitenanzahl: 557
Inhalt: Berlin, 1934: Unter einer Eisenbahnbrücke wird ein toter SA-Mann gefunden - an der Mauer prangt eine kommunistische Parole. Die Geheime Staatspolizei geht von einem politischen Mord aus, aber Kommissar Gereon Rath ermittelt in eine andere Richtung. Als ein zweiter SA-Mann erschlagen aufgefunden wird, deutet alles auf eine Mordserie hin. Während der Ermittlungen wird die politische Lage immer brisanter und der Druck auf den Kommissar nimmt zu: Seine Frau gerät in SA-Haft und er selbst erhält einen unmissverständlichen Mordauftrag. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Benutzeravatar

Denarya
Wellenläufer
Beiträge: 155
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:18
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: Weiblich (sie/ihr)
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides

Bücherchallenge

Re: Challenge: 150 Bücher in 12 Monaten (2018/19)

#89

Beitrag von Denarya » Mo 28. Jan 2019, 14:05

Marlow - Gereon Raths siebter Fall
Show
Buch Nr.: #65
Titel: Marlow - Gereon Raths siebter Fall
Autor: Volker Kutscher
Seitenanzahl: 522
Inhalt: Berlin, Spätsommer 1935: In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Parteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgetzten ihm dem Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. Es geht um Akten mit dem Vermerk “Geheime Reichssache“, Morphium, schmutzige Wäsche und politische Intrigen. Es geht um Charlys Lebenstrauma, denn Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow. [Klappentext]
Bewertung: 5/5
Rezension: -
Die drei Sonnen
Show
Buch Nr.: #66
Titel: Die drei Sonnen
Autor: Cixin Liu
Seitenanzahl: 545 [mit Anhang 591]
Inhalt: In den Wirren der Kulturrevolution kommt die junge Astrophysikerin Ye Wenjie auf eine geheime Militärbasis im Norden Chinas. Mit einer riesigen Radioantenne sucht man dort offenbar nach intelligentem Leben in den Weiten des Alls. Doch was Ye Wenjie entdeckt, ist noch viel atemberaubender. Und es wird das Schicksal der Menschheit für alle Zeit verändern. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension: -
Lies we tell ourselves
Show
Buch Nr.: #67
Titel: Lies we tell ourselves
Autor: Robin Talley
Seitenanzahl: 382
Inhalt: Sarah Dunbar is one of the first black students to attend the presiously all-white Jefferson High School. An honors student at her old school, she is put into remedial classes, spit on and tormented daily. Linda Hairston is the daughter of one of the town's most vocal opponents of school integration. She has been taught all her life that the races should be kept "separate but equal". Forced to work together on a school project, Sarah and Linda must confront harsh truths about race, power and the fact that they may be falling for one another. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension: -
Aimée und Jaguar
Show
Buch Nr.: #68
Titel: Aimée und Jaguar - Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943
Autor: Erica Fischer
Seitenanzahl: 308
Inhalt: Berlin 1942. Lilly Wust, verheiratet. vier Kinder, führt das Leben von Millionen deutscher Frauen. Doch dann lernt sie die 21-jährige Felice Schragenheim kennen. Es ist Liebe fast auf den ersten Blick. Als Jaguar-Felice ihrer Geliebten gesteht, dass sie Jüdin ist, bindet dieses gefährliche Geheimnis die beiden Frauen noch enger aneinander. Doch ihr Glück währt nur kurz. Am 21. August 1944 wird die Jüdin Felice verhaftet und deportiert. Eine wahre Geschichte. [Klappentext]
Bewertung: 4/5
Rezension:
American War
Show
Buch Nr.: #69
Titel: American War
Autor: Omar El Akkad
Seitenanzahl: 333
Inhalt: Sarat Chestnut, born in Louisiana, is only six when the the Second American Civil War breaks out in 2074. But even she knows that oil is outlawed, that Louisiana is half underwater, and that unmanned drones fill the sky. When her father is killed and her family is forced into a displaced-persons camp, she begins to grow up shaped by her particular time and place. But not everyone at Camp Patience is who they claim to be. Eventually Sarat is befriended by a mysterious functionary, under whose influence she is turned into a deadly instrument of war. The decisions that she makes will have tremendous consequences not just for Sarat but for her family and her country, rippling through generations of strangers and kin alike. [Klappentext]
Bewertung: 3/5
Rezension: -
don't hate, relate.
Antworten