Eden - Ringe 4,5,6,7

Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Eden - Ringe 4,5,6,7

#1

Beitrag von Kratos » Do 11. Jan 2018, 21:23

Datum: Donnerstag der 13. Juni 2222
Tageszeit: Ab 17:00
Wetter: 20°C, angenehmer Wind
Handlung: Die unteren Ringe sind, durchs Filmfestival, ebenfalls etwas besser besucht als sonst, vor allem durch die Polizei. Illegale Aktivitäten scheinen in dieser Woche einen völlig neuen Grad von unmöglich zu erreichen, weshalb sich sowohl die Hatter, als auch die Orphans zurückhalten. Die Einwohner profitieren natürlich auch von mehr Besuchern.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Luke Madson | Gangleader, Mad Hatter; Ring 4 - Ganghauptquartier

#2

Beitrag von Kratos » Do 11. Jan 2018, 22:33

ansprechbar.

Luke saß auf dem großen Stuhl im hinteren Teil des großen Empfangssaals; die Beine hatte er übereinander geschlagen und ein Buch im Schoß. Seine Stirn war leicht gerunzelt, und seine Augen bewegten sich seit Minuten schon nicht mehr.
In Gedanken war er recht weit weg. Die Filmfestspiele waren eine Gelegenheit, die sich nicht jeden Tag bot. Allerdings war das Polizeiaufgebot zu groß, um wirklich etwas sinnvolles zu tun. Um irgendetwas zu tun. Selbst seine Eintreiber waren in den letzten Tagen eigentlich nur mit leeren Händen heimgekommen, denn diejenigen, von denen es etwas einzutreiben gab, waren entweder in den oberen Ringen, versuchten zu betteln oder zu stehlen, oder ihre großen Chancen zu bekommen, oder hatten sich schlichtweg die Polizeipräsenz zu nutze gemacht.
Es war nicht schlimm, aber frustrierend. Diejenigen, die ihnen diese Woche trotzten, würden nächste Woche bezahlen, sprichwörtlich.
Er richtete sich auf, das Buch rutschte von seinem Schoß und klatschte auf den gefliesten Boden; mit dem Gesicht nach unten. Ein unwilliges Knurren entfuhr ihm, und er hob es auf, schloss es und legte es auf den Stuhl. Er konnte es nicht leiden, wenn Bücher auf dem Gesicht lagen, das brach ihnen den Rücken.
Unruhig sah er sich um. Er hatte eindeutig zu viel Energie, er musste irgendetwas tun. Vielleicht sollte er allein in die oberen Ringe gehen und sehen, ob sich etwas tun ließ. Aber er konnte schlecht gehen, ohne irgendjemanden zu informieren.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Denarya
Tagträumer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 13:18
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Eden - Ringe 4,5,6,7

#3

Beitrag von Denarya » Fr 12. Jan 2018, 20:58

Raynara Azikiwe [Hatterin|Neutral] Ring 4 im Ganghauptquartier; zu Luke
Filmfestspiele. Viele Menschen, die sich ärgerten, weil ihr liebster Schauspieler nur den zweiten Platz machte und niemand mehr auf die alten Klassiker achtete. Das nannte man dann wohl #firstworldproblems, oder wie dieser Hashtag doch gleich hieß, der immer mal wieder umging. Aber wenn man es genau nahm, hatte Ray gerade auch ein solches Problem: Langeweile. Früher am Tag hatte sie sich ein wenig in den oberen Ringen umgeschaut, aber seit einer geschlagenen halben Stunde spazierte sie nun schon durch Ring 4 und wusste nicht recht etwas mit sich anzufangen. Denn dieses überflüssige, dämliche Event ging ihr nicht nur deshalb auf die Nerven, weil es eben so überflüssig war, sondern auch, weil es ihr ihren Job und damit ihre Beschäftigung nahm. Und obwohl Ray gerne mal etwas Metime hatte, wurde ihr leider auch sehr schnell langweilig – und heute war genau so ein Tag. Natürlich gab es für Langeweile eine Menge Lösungen, aber Ray kamen sie alle gerade so vor, als wären sie vor allem eines: noch langweiliger als sinnloses Spazieren. Das einzige, wonach ihr gerade wirklich der Sinn stand, war, etwas zu tun was produktiv war und gleichzeitig Spaß machte. Nur leider war sie selbst nun einmal komplett und hoffnungslos unkreativ.
Ohne, dass sie es recht gemerkt hatte, hatte sie mittlerweile den Weg zum Hauptquartier eingeschlagen, und als es ihr dann auffiel, war es auch egal – so gut wie alles andere, und vielleicht würde sie da ja auf jemand Interessantes stoßen. Minuten später betrat sie also das Gebäude, in dem die Mad Hatter hausten und musste beim Betreten des Empfangsaals sogar ein bisschen grinsen. Denn sie konnte nicht umhin, ihren (fast zu) großen Chef und Kumpel Luke zu erspähen – und das war doch mal interessant. Mit demselben, leicht zynischen Grinsen bewegte sie sich zu ihm hinüber, ließ sich neben ihm auf einen Stuhl fallen und schaute dabei seufzend zu ihm hoch. „Ich habe Langeweile“, kam auch schon einen kurzen Moment später ihre Ansage, und bei den nächsten Worten hob sie halb sarkastisch, halb hoffnungsvoll die Augenbraue, „du hast doch nicht zufällig irgendwas Gemeines für mich zu tun?“
don't hate, relate.
tumblr | blog | instagram
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Luke Madson | Gangleader, Mad Hatter; Ring 4 - Ganghauptquartier mit Ray

#4

Beitrag von Kratos » Fr 12. Jan 2018, 21:43

An manchen Tagen schien es doch so etwas wie einen Gott zu geben. Zumindest dachte er das. Ausgesprochen hätte Luke so etwas nie, und wenn es denn doch wahr wäre, wäre es doch recht unwahrscheinlich, dass irgendein großer, allmächtiger Gott sich ausgerechnet für sein Leben interessierte - auf der anderen Seite gab es wohl kaum ein interessanteres.
Er grinste auf Ray hinab. "Etwas gemeines?", wiederholte er, und grinste sie an. Ray hatte wirklich nur Schwachsinn im Kopf, also eigentlich nicht, aber sie hatte ein Talent dazu, vor allem diesen Teil heraushängen zu lassen. "Also, ich wollte gerade los und sehen, ob mir vielleicht jemand seine Brieftasche überlassen will, oder sein Auto, oder sowas... klingt das gemein genug für dich?"
Jetzt einen großangelegten Überfall zu wagen war dumm. Aber ein paar Brieftasche, ein Auto, vielleicht das eine oder andere Handy, irgendetwas, mit dem man Spaß haben konnte - das konnte ihnen doch kaum zum Verhängnis werden.
Luke fühlte etwas in sich aufwallen, was er schon lange nicht mehr so intensiv gespürt hatte. Leichtsinn. Es war Zeit, dass er mal wieder etwas Spaß hatte.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Denarya
Tagträumer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 13:18
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Raynara Azikiwe [Hatterin|Neutral] Ring 4 im Ganghauptquartier; bei Luke

#5

Beitrag von Denarya » Sa 13. Jan 2018, 14:45

Oh ja, Ray war wirklich froh, zumindest einen Menschen gefunden zu haben – und damit, wie es aussah, auch gleich eine Beschäftigung. Auch wenn sie nicht hundertprozentig scharf darauf war, sich noch einmal in den oberen Ringen herumzutreiben (denn sie ging schwer davon aus, dass Luke dorthin wollte), war sie bei ihrem ersten Besuch dort unglaublich brav gewesen. Und alles war besser als nichts, oder? „Naja, so gemein ist das zwar nicht, aber… es wird ausreichen“, antwortete sie Luke also und grinste dabei erneut schelmisch. Natürlich war das Ganze nicht so spaßig wie ein Überfall, aber immerhin würden ein bisschen Nervenkitzel mit im Spiel sein – und für die war Ray immer zu haben.
Kein Wunder also, dass sie keinen ganzen Moment später schon wieder von ihrem Stuhl aufsprang und ihr Grinsen sich zu einem auffordernden Blick wandelte. Jetzt, wo ihr Spaß versprochen worden war, wollte sie den auch bekommen – und Geduld war sowieso nie ihre Stärke gewesen. „Worauf warten wir dann noch? Oder muss der alte Herr erst noch sein Buch zu Ende lesen?“ Luke war zwar nur drei Jahre älter als sie, aber das war immerhin ein Siebtel ihres bisherigen Lebens, und ein Siebtel bedeutete und 14 Komma nochwas Prozent und demnach…hatte sie heute definitiv zu viel Gehirn und zu viel Energie. „Außerdem brauche ich sowieso ein neues Handy.“
don't hate, relate.
tumblr | blog | instagram
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Luke Madson | Gangleader, Mad Hatter; Ring 4 - Ganghauptquartier mit Ray

#6

Beitrag von Kratos » Mo 15. Jan 2018, 18:46

Er zuckte die Schultern. "Wir können natürlich auch die Festivalbühne in die Luft jagen", entgegnete er, "aber ich ziehe es vor, auch dieses Filmfestival zu überleben... Außerdem ist ein neues Handy wichtig - und wer weiß, vielleicht mag dieser jemand sein Handy ja sehr."
Ray sprang schon wieder auf, und Luke grinste breiter. Sie hatte wirklich ein bisschen zu viel Motivation heute. Als sie ihn jedoch alt nannte, holte er mit dem geschlossenen Buch aus, und schlug nach ihr. "Von mir aus können wir gleich los"; sagte er, "aber wenn du weiter so rumhampelst, tust du dir noch weh, du Kindskopf." Er lachte, laut und unbeschwert.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Denarya
Tagträumer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 13:18
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Raynara Azikiwe [Hatterin|Neutral] Ring 4 im Ganghauptquartier → auf die Straße; bei Luke

#7

Beitrag von Denarya » Di 16. Jan 2018, 20:19

Ihre Füße hibbelten schon wieder, ihre Hände klopften auf ihre schwarzen Jeans, wenn sie sich nicht gerade mit einer durch die bunten Dreads fuhr. Wenn es jemals einen Moment gegeben haben sollte, in dem Ray still und ausgeglichen war – dieser war es garantiert nicht. Dafür sprudelte sie geradezu über vor Energie, und das würde sie jetzt an Luke und an ein paar unschuldigen Zivilisten auslassen. Wobei „unschuldig" ja relativ war – aber eigentlich war es ihr auch egal, hauptsache, sie hatte etwas zu tun und es machte genug Spaß, um die Langeweile zu vertreiben.
„Aber Feuer macht immer so viel Spaß“, maulte sie auch gleich rum – die Festivalbühne zu sprengen wäre wirklich lustig. Aber natürlich hatte der vernünftige Luke recht (deshalb war ja er der Boss, und nicht sie), das war zu gefährlich. Und dann vielleicht doch ein bisschen zu gemein.
Plötzlich bewegte sich ein Buch in die Richtung ihres Kopfes, und fast hätte sie es geschafft auszuweichen – so traf er noch ihre Arme. „Hey!“ Aber sie grinste schon wieder. „Gut, alter Mann, dann lass uns abhauen, sonst klau ich noch hier jemandem das Handy, und das wäre gemein, aber auch äußerst problematisch für mich.“ Dieses Mal bereitete sie sich innerlich schon auf einen weiteren Schlag vor, während sie sich in Richtung Ausgang und hinaus auf die Straße bewegte. „Oh, und hör auf zu lachen, meine Energie wird bestimmt noch positiv sein!“
don't hate, relate.
tumblr | blog | instagram
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Luke Madson | Gangleader; Ring 4|Hauptquartier der Mad Hatter

#8

Beitrag von Kratos » Mo 22. Jan 2018, 20:21

Es war ein sehr befriedigendes Gefühl, dass sein Buch sie doch noch am Arm traf, aber er hatte Erbarmen, griff nach seiner Waffe, die neben ihm gelegen hatte, und warf sich das Jackett seines Anzugs über.
Es war ja nicht so, als sei er nicht auch tatendurstig, aber irgendjemand sollte Ray mal dringend ihre Medikamente geben - oder weniger der aktuellen verschreiben, das momentane Level war offensichtlich nicht gut.
"Fynn?", rief er, als sie im Hausflur standen. Sein Freund war noch oben in der Wohnung, und musste ihn unweigerlich hören. "Ich bin mit Ray Gassi, mach dir keine Sorgen."
Er folgte Ray hinaus auf die Straße, und nahm sie am Arm, bevor sie wie ein wahnsinniger Welpe auf die Fahrbahn sprang. "Wir nehmen mein Auto bis zwei", sagte er. "Nah genug, um dreist zu sein, aber zu weit weg, um dumm zu sein", fügte er hinzu, und schob sie auf seinen Wagen zu.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Denarya
Tagträumer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 13:18
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Raynara Azikiwe [Hatterin|Neutral] Ring 4 im Ganghauptquartier → mit Luke zu seinem Auto

#9

Beitrag von Denarya » So 28. Jan 2018, 19:41

Ray blieb – mehr oder minder geduldig – stehen, als Luke sich noch quer durch mehrere Stockwerke von seinem Freund verabschieden musste. Aber sie sagte nichts dazu, sondern schnaubte nur laut bei dem Wort ‚Gassi‘ – sah es dann aber doch als unter ihrer Würde an, darauf einzugehen. Wenn sie ehrlich war, fiel ihr auch keine besonders gute Erwiderung ein – immerhin verhielt sie sich gerade wirklich wie ein kleines Hündchen, das dringend Auslauf brauchte. Aber immerhin ein hübsches Hündchen.
Als Luke sie dann auch noch davon abhielt, sofort die Straße zu überqueren, fühlte sie sich dann doch ein bisschen sehr bemuttert – aber andererseits war das immer so, wenn sie mit ihm unterwegs war. „Hältst du mich etwa für lebensmüde?“, fragte sie also und zwinkerte ihm kurz zu, bevor sie sich weiter auf sein Auto zuschieben ließ. „Ich darf die Musik aussuchen!“, rief sie einen Moment später dann auch schon aufgeregt, und ließ sich mit einer Energie auf den Beifahrersitz fallen, die das Auto zum Wackeln brachte. Dort wartete sie dann ungeduldig, bis Luke endlich eingestiegen war – zu viel Energie traf es heute wirklich gut.
„Okay, also, Luke…. Wie geht’s mit dir und Fynn?“, fragte Ray, sobald er eingestiegen war. Dabei suchte sie durch die Musiksammlung ihres Kumpels – gleichzeitig darauf bedacht, Konversation zu betreiben, und nur zu fünfzig Prozent besorgt, wann sie Luke heute wohl auf die Nerven gehen würde.
don't hate, relate.
tumblr | blog | instagram
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 470
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Luke Madson | Gangleader; Ring 4| sein Auto -> Nach Ring 3

#10

Beitrag von Kratos » So 4. Feb 2018, 17:33

Luke zuckte mit den Schultern. Ob er Ray für lebensmüde hielt? Die Frage war so doof, dass er sich nicht die Mühe machte, sie zu bejahen.
Er ließ sich auf den Fahrersitz fallen, und für eine Sekunde durchzuckte ihn der Gedanke, dass sich so ungefähr das Leben mit einem übermotivierten Teenager anfühlen musste - also war er gerade fast so etwas wie Vater.
Der Gedanke erschreckte ihn selbst ein wenig, und er lachte leicht hysterisch auf. Zum Glück kam dann ihre Frage, als er den Motor startete. "Es läuft gut", sagte er, und das war die Wahrheit. Er hätte mit Fynn nicht glücklicher sein können.
"Und wie läuft's bei dir so?", fragte er dann. "Gibt's da wen? Irgendwas, was ich wissen sollte?"
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Antworten