Tipps und Tricks für den Steckbrief: Charakter

Hier könnt ihr verschiedene Guides für Steckbriefe, für Plays und alles andere finden.

Moderatoren: Grand Admiral, Strike-Commander

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 614
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Tipps und Tricks für den Steckbrief: Charakter

#1

Beitrag von Kratos » Mi 6. Sep 2017, 07:20

Steckbriefe sind ein Thema, wo sich die Geister scheiden. Manche Leute wollen sie gern so detailliert wie möglich, andere wollen sich selbst auch die Freiheit nehmen, dem Charakter Zeit zum Atmen zu geben.
Zu diesen Menschen, die wissen, dass die eigenen Charaktere zuweilen ein unglaubliches Eigenleben entwickeln, gehöre auch ich.
Ich lese nicht gern überladene Steckbriefe, und ich schreibe sie noch viel ungerner. Deshalb habe ich, im Laufe der Zeit, fünf generelle Punkte entwickelt, die in jedem Steckbrief vorhanden sein müssen. Ein Leitfaden, der sicherlich von RPG zu RPG ergänzt werden muss, aber grundsätzlich hilft. Die Punkte greifen zum größten Teil ineinander über, und müssen nicht einzeln beantwortet werden; viel passiert da auch im Subtext.
  • Der erste Eindruck
    Der erste Eindruck, den man als Fremder von jemandem bekommt, ist auch in der Realität sehr wichtig, deshalb: Wenn man euren Charakter auf der Straße trifft, würde man ihm eher ausweichen, oder ihn ansprechen? Wirkt er sofort sympathisch, oder eher wie (die vermenschlichte Version von) Grumpy Cat?
  • Verhalten gegenüber Fremden
    Ist er jemand, der gut und schnell mit jedem ins Gespräch kommt, und selbstverständlich für UNICEF in der Berliner Innenstadt Leute anquatschen kann? Oder ist er eher wie ein Staubsaugervertreter, den man am besten so schnell wie möglich wieder los wird? Merkt man ihm Nervosität an, oder ist er ganz entspannt?Schert er sich um die Probleme Fremder, oder geht er an Bettlern in der Innenstadt ohne einen Gedanken vorbei?
  • Soziale Interaktion
    Ist er ein eher verschlossener Charakter, oder findet er schnell Freunde? Geht er offen mit seinen Mitmenschen um, oder ist es ein Wunder, wenn er mal mehr als drei Sätze mit jemand anderem wechselt? Wie verhält er sich seinen Freunden gegenüber? Fühlt er sich eher in Gruppen, oder allein wohl?
  • Gesellschaftliche Normen
    Wie wichtig ist es ihm, dass man ihn für ehrlich und zuverlässig hält? Wie sehr interessiert ihn die Meinung anderer - sowohl Fremder, als auch die Meinungen seiner Freunde?
  • Persönliche Werte
    Was sind Prioritäten in seinem Leben? Ist es ihm wichtig, immer für seine Freunde da zu sein? Oder geht er über Leichen, um die eigenen Ziele zu verfolgen? Ist er ein Realist, oder ein Idealist? Dreht er sich die Welt, wie er will, oder gibt er sich auf, um seine Pflichten zu erfüllen?
Das wäre, wie gesagt, meine Liste. Ich würde mich über weitere Anregungen freuen, damit wir das ganze hier vielleicht vervollständigen können.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Re: Tipps und Tricks für den Steckbrief: Charakter

#2

Beitrag von Darkstep » Mi 6. Sep 2017, 07:22

Also, gerade der erste Punkt ist einer, den ich persönlich auch recht wichtig finde - und ich platziere diesen auch am Liebsten an den Anfang eines Steckbriefes, bzw. an den Anfang der Aussehens & Charakterbeschreibung, weil das einfach für diejenigen, die "neu" mit diesem Charakter interagieren, am einfachsten ist =) Ich find's immer ganz furchtbar, wenn ich mit meinem Charakter andere Charaktere neu kennen lerne und beschreiben muss, und da steht nichts zu im Steckbrief :c Und ich dann so: "... der Typ hatte schwarze Haare und sah gelangweilt aus."
Yey XD

Außerdem habe ich für mich selbst auch immer den Punkt "Verhalten gegenüber Freunden" im Kopf, aber das ist ja bei deiner Liste irgendwie bei den letzten drei Punkten mit drin ^^

Und ansonsten... in der Kürze liegt die Würze. Klar, nur zwei Sätze sind irgendwie doof, aber ich _hasse_ Seitenlange Stecknbriefe. Sowohl zum Lesen als auch zum Schreiben. Bäh :c
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 614
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Tipps und Tricks für den Steckbrief: Charakter

#3

Beitrag von Kratos » Mi 6. Sep 2017, 07:24

"Verhalten gegenüber Freunden" ist für mich persönlich im Unterpunkt "soziale Interaktion" drin. Vor allem aber, zur Kürze: Wenn man es wirklich richtig macht, dann kann man die meisten Punkte in zwei bis drei Sätzen abhaken, und hat alles drin.
Problematisch wird es meistens, wenn man Dinge in der Vergangenheit drin hat, die sich wiederspiegeln müssen.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Antworten