Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme | Ankündigung S.8

Moderatoren: Kratos, Alain, Grand Admiral, Strike-Commander

Antworten
Benutzeravatar

Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#21

Beitrag von Darkstep » Mo 11. Dez 2017, 22:16

@Kratos Alaska ist ganz butti und angenommen C:

@Celedor: Sup, dann übernehme ich hier einmal. Zum ersten würde ich die Worte von Kratos wiederholen: Nimm' bitte die kyrillischen Buchstaben aus dem Steckbrief. Bei dem Tattoo ist's natürlich in Ordnung, wenn das Tattoo eben auf Kyrillisch ist, damit die anderen Spieler wissen wie es aussieht. Aber Namen auf Kyrillisch zu schreiben oder "Gott" ist in einem deutschen RPG-Forum irgendwie unnötig und stört nur den Lesefluss.
Wohnung im 3. Kreis
Es heißt Ring, nicht Kreis.
Auch hat sehr helle haut, sie ist fast weiss.
Haut kann nicht fast weiß sein. Haut kann helle Hautfarbe haben, aber egal wie hell der Charakter ist, nackt im Schnee würde man ihn noch sehen.
Zusätzlich hat er einen viktorianischen Bart.
Da es per Definition nicht den einen viktorianischen Bart gibt, beschreibe den Bart bitte besser.
Er trägt mit Vorlieben Russische Pelzmäntel im Winter und auch sonst gerne ähnliche Mäntel
Was für Mäntel trägt er denn im Sommer und wie kann es sein, dass er nicht an einem Hitzschlag stirbt? Zudem wäre es gut zu wissen, was er unter den Mänteln trägt (ich gehe mal davon aus, dass er noch andere Kleidungsstücke als nur Mäntel besitzt).
(Ausser Tschai, was in Osteuropa Gewürztee ist, der oft noch Alkohol enthält, da es für ihn kulturell fest verankert ist. Allerdings trinkt er ihn ohne Alkohol)
Also entweder er trinkt keinen Alkohol, außer eben Tschai (was der erste Teil des Satzes vermuten lässt), oder aber er trinkt generell keinen (was der zweite Teil des Satzes vermuten lässt). Das muss eindeutiger formuliert sein.
Dies zeigt sich vorwiegend dadurch, dass er zu denjenigen zählt, die auf einen Tag bangen, da Russland wieder ein eigener Staat wird und wird auch, wenn es ihm erlaubt ist, darauf hin arbeiten.
Russland ist ein eigener Staat, aber Eden unterstellt (vergleichbar mit der EU).
Seine Liebe zu Gott zeigt sich dadurch, dass er anderen Religionsgruppen (Christlichen weniger) sehr abneigend gegenübersteht und dies auf der Strasse auch nicht verbirgt. Auch ist er mit der Sekulärisierung nicht einverstanden, da für ihn Religion und Staat fest zusammengehören.
Also Liebe zu Gott würde ich das nicht nennen. Fanatismus trifft es eher. Abgesehen davon ist Eden so säkular, dass er kaum offensichtlich Gläubige auf der Straße sehen würde. Und man schreibt es "Säkularisierung".

Ansonsten zitiere ich nochmal Kratos:
Zum Charakter im Allgemeinen merke ich an dieser Stelle an, dass er für mich wenig ausbaufähig erscheint. Wenigstens irgendetwas über wirkliche, zwischenmenschliche Interaktion, sollte da stehen.
Kalashnikov (Автомат Калашникова) und ein Langmesser, das er auch gerne benutzt, wenn seine Gegner noch nicht ganz tot sind, denn eine Leiche ist kein guter Zeuge.
Wie schafft er es bitte, mit einem Sturmgewehr auf Gegner zu schießen und diese dabei nicht ganz umzubringen?


Was mich an dem gesamten Charakterkonzept noch stört, ist, warum der Char in Eden aufgewachsen und trotzdem so patriotischer Russe ist. Falls er es von den Eltern hat - warum sind die Eltern nicht zurück nach Russland? Die Mafia hat ihren Hauptsitz immerhin erst seit wenigen Jahren in Eden.



Und jetzt habe ich keine Lust mehr |D

Darkstep
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#22

Beitrag von Kratos » Mi 13. Dez 2017, 10:01

@Rashka02 Rebecca ist angenommen. c:
Poste ihren Steckbrief bitte bei "Angenommene Steckbriefe", dann können wir ihn eintragen c: Auch für dich gilt: Kleine Änderungen wie Partner etc kannst du dort eintragen, wenn du große Änderungen am Charakter vornimmst, solltest du das vorher nochmal absegnen lassen.

@Celedor Bei der Durchsicht von Kaspers Steckbrief ist mir aufgefallen, dass bei Peter eine Abteilung fehlt, in der er arbeitet. Tut mir Leid, das hab ich bei meiner Korrektur übersehen. Füg die einfach bitte unter Fraktion hinzu. Die einzelnen Abteilungen findest du hier.

@Kasper
Sooo.
Ich sehe gerade, dass ich dir völligen Mist erzählt hab, als ich meinte, du könntest die Steckbriefvorlage aus dem alten RPG übernehmen. - Asche auf mein Haupt dafür xD
Ansonsten sind die Steckbriefe in Ordnung, nur musst du das ganze einmal in die neue Vorlage prügeln. Und bei den Jahreszahlen daran denken, dass wir nicht mehr 2163 sondern 2222 spielen.

Bitte ändern und neu posten. c:

@Sprenkel
Die Signaturen zu verwenden ist natürlich völlig in Ordnung, danke, dass du sie hier reingepostet hast c: Ich stell sie gleich in die Übersicht. Wichtig wäre mir bei der Verwendung nur, dass man erwähnt, dass die wunderbare @BrokenHabit sie erstellt hat.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Nadelpelz
Abenteurer
Beiträge: 249
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:11
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#23

Beitrag von Nadelpelz » Mi 13. Dez 2017, 20:14

Dadadada dadada dadadiedu...
Ich wäre dann auch mal mit meinem versprochenem Charakter vertig. Bitte, bitte sag sie ist so ok XD
Aida (Weiblich) – NadelpelzAnzeigen
Username: Nadelpelz
Name: Aida
Alter: 16
Geburtsdatum: 24.07.
Geschlecht: Weiblich
IQ: 129
Wohnort Station-Alpha
Seite: Rebellen
Beruf: Waffenbauerin
Aussehen: Aida ist circa 68 Meter groß und wiegt etwa 57 Kilogramm. Sie hat einen athletischen Körperbau und besonders an den Armen sind leichte Muskeln zu erkennen. Ihre dunkelbraunen, leicht welligen Haare, gehen ihr etwas über die Schultern und werden meist in einem Pferdeschwanz oder Dutt getragen. In ihrem rundlichen Gesicht liegen dunkelbraune Augen und eine leicht schiefe Nase. Ihre Lippen sind von einem dunkleren roséton. Die Haut der 16-jährigen ist von einem bräunlichen Farbton.
Kleiden tut sich das Mädchen meist in dunklen, bequemen Klamotten, die sie nicht groß in der Bewegung hindern. Darunter sind zum Beispiel Huddies, Leggings und Turnschuhe, mit weicher Sole. Je nach Temperatur, kann man sie auch mal in Jogginghose antreffen. An besonders warmen Tagen, findet man sie, mit etwas Glück, auch mal in einem kariertem, fast knielangem Mini-Faltenrock und Sporttop.
Charakter: Wer Aida begegnet darf sie als selbstsicheren und zielbewussten Menschen erleben. Sie versucht, anfangs, immer möglichst höflich zu bleiben, was sich nach einiger Zeit aber auch ändern kann, wenn sie jemanden nicht leiden kann. Trotz bemühter Höflichkeit, bleibt sie Fremden gegenüber oftmals distanziert. Wenn der 16-jährigen mal etwas überhaupt nicht passt, kann sie schnell impulsiv und manchmal auch verletzend werden.
Wirklich jemanden Vertrauen schenken tut sie nicht schnell, außer ihr ist jemand sehr sympatisch, dann kann man deutlich schneller ihr Vertrauen gewinnen, was nicht so häufig passiert, denn sie schließt eher selten jemanden in ihren Kreis der Vertraute. Wer es geschafft hat, ihr Vertrauen zu gewinnen, der kann sich ihrer Loyalität sicher sein. Wer sich als Verräter entpuppt, wird es wohl kaum schaffen, dass sie jemals wieder gut auf einen zu sprechen ist, denn Verrat ist etwas, das Aida überaus verabscheut.
Wenn es etwas gibt, worüber die 16-jährige überhaupt nicht gerne redet, dann sind das ihre Gefühle. Denn sie fühlt sich dann häufig verletzlich und auch Ansichten teilt sie nicht immer so gerne mit. Aber es gibt auch Sachen, zu denen sie mit Leib und Seele steht. Die größte Leidenschaft des Mädchens sind wahrscheinlich Bücher aber auch für Personen kann sie alles geben.
Im Inneren hofft Aida auf eine bessere Welt, in der die nächste Generation nicht nur nach ihrem IQ bewertet wird und sie hat auch keine Angst, dafür zu sterben oder für Menschen die ihr wichtig sind.

Charakteristische Zitate: "Wir sind doch alle nur Menschen"
"Der Tod ist nur ein weiterer Schritt im Leben"
"Besser zu sterben als in Schande zu leben"
"Die Augen sind der Spiegel zur Seele"
"Die Wände haben Ohren, die Türen haben Augen"
"Wissen ist Macht, und erst, wenn du es preis gibst, kann es dich töten."
"Kehre niemals für immer den Rücken zu, eines Tages wirst du diesen Schritt bereuen"
"Eines Tages kehre ich wieder. Bete, das es nicht dein Ende ist."
"Ob man es weinend oder lachend hinbringt, ein Leben bleibt ein Leben."

Sexuelle Orientierung: Bisexuell
Waffen: Ein 30cm langes Stilett, in dessen Griff, aus massivem Holz die Worte "Gràs an deamhaß" eingraviert wurden. Sie weiß allerdings nicht, was diese bedeuten. Auch einen 20cm Dolch besitzt sie. Mit beiden Waffen weiß sie sich gut zu verteidigen, und weil das ihre einzige, richtige, Möglichkeit ist, sich im Nahkampf, zu bewehren, pflegt sie diese auch sehr gut und trägt sie auch, eigentlich, immer bei sich.
Sonstige Merkmale:
Eltern: (Bei Interesse PN)
Geschwister: 1 Schwester (Bei Interesse PN)
Kinder: -
Sonstige Verwandte: (Bei Interesse PN)
Freunde: Mackenzie (w) Leia
Partner: -vergeben-
Vorgeschichte: Aida lebte mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester in einer ärmlichen Gegend, weil ihre beiden Eltern kein besonders hohes Einkommen hatten. Ihre Schwester hatte einen IQ über 130, weshalb sie auch eine Schulbildung bezahlt bekam, doch als Aidas IQ bekannt wurde, zog sie aus um ihr eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Seit dem hat sie nichts mehr von ihr gesehen oder gehört. Die Eltern des Mädchen hatten genug Geld, um ihr eine Zeit lang eine Schulbildung zu ermöglichen und als sie dort nicht mehr lernen konnte, schaffte sie es ein paar Bücher zu klauen und vertrieb sich ihre Zeit am liebsten damit, diese immer und immer wieder zu lesen. Als sie in einer Buchbinderin eine Ausbildung begann, konnte sie öfter in Büchern lesen. Mit 16 zog sie schließlich Zuhause aus, um ihre Schwester zu suchen., dabei traf sie jemanden, der sie zu den Rebellen brachte.

Code: Alles auswählen

[Spoiler=Aida (Weiblich) – Nadelpelz][b]Username:[/b] Nadelpelz
[b]Name:[/b] Aida
[b]Alter:[/b] 16
[b]Geburtsdatum:[/b] 24.07.
[b]Geschlecht:[/b] Weiblich
[b]IQ:[/b] 129
[b]Wohnort[/b] Station-Alpha
[b]Seite:[/b] Rebellen
[b]Beruf:[/b] Waffenbauerin
[b]Aussehen:[/b] Aida ist circa 68 Meter groß und wiegt etwa 57 Kilogramm. Sie hat einen athletischen Körperbau und besonders an den Armen sind leichte Muskeln zu erkennen. Ihre dunkelbraunen, leicht welligen Haare, gehen ihr etwas über die Schultern und werden meist in einem Pferdeschwanz oder Dutt getragen. In ihrem rundlichen Gesicht liegen dunkelbraune Augen und eine leicht schiefe Nase. Ihre Lippen sind von einem dunkleren roséton. Die Haut der 16-jährigen ist von einem bräunlichen Farbton.
Kleiden tut sich das Mädchen meist in dunklen, bequemen Klamotten, die sie nicht groß in der Bewegung hindern. Darunter sind zum Beispiel Huddies, Leggings und Turnschuhe, mit weicher Sole. Je nach Temperatur, kann man sie auch mal in Jogginghose antreffen. An besonders warmen Tagen, findet man sie, mit etwas Glück, auch mal in einem kariertem, fast knielangem Mini-Faltenrock und Sporttop.
[b]Charakter: [/b] Wer Aida begegnet darf sie als selbstsicheren und zielbewussten Menschen erleben. Sie versucht, anfangs, immer möglichst höflich zu bleiben, was sich nach einiger Zeit aber auch ändern kann, wenn sie jemanden nicht leiden kann. Trotz bemühter Höflichkeit, bleibt sie Fremden gegenüber oftmals distanziert. Wenn der 16-jährigen mal etwas überhaupt nicht passt, kann sie schnell impulsiv und manchmal auch verletzend werden.
Wirklich jemanden Vertrauen schenken tut sie nicht schnell, außer ihr ist jemand sehr sympatisch, dann kann man deutlich schneller ihr Vertrauen gewinnen, was nicht so häufig passiert, denn sie schließt eher selten jemanden in ihren Kreis der Vertraute. Wer es geschafft hat, ihr Vertrauen zu gewinnen, der kann sich ihrer Loyalität sicher sein. Wer sich als Verräter entpuppt, wird es wohl kaum schaffen, dass sie jemals wieder gut auf einen zu sprechen ist, denn Verrat ist etwas, das Aida überaus verabscheut.
Wenn es etwas gibt, worüber die 16-jährige überhaupt nicht gerne redet, dann sind das ihre Gefühle. Denn sie fühlt sich dann häufig verletzlich und auch Ansichten teilt sie nicht immer so gerne mit. Aber es gibt auch Sachen, zu denen sie mit Leib und Seele steht. Die größte Leidenschaft des Mädchens sind wahrscheinlich Bücher aber auch für Personen kann sie alles geben.
Im Inneren hofft Aida auf eine bessere Welt, in der die nächste Generation nicht nur nach ihrem IQ bewertet wird und sie hat auch keine Angst, dafür zu sterben oder für Menschen die ihr wichtig sind.

[b]Charakteristische Zitate: [/b]"Wir sind doch alle nur Menschen"
"Der Tod ist nur ein weiterer Schritt im Leben"
"Besser zu sterben als in Schande zu leben" 
"Die Augen sind der Spiegel zur Seele"
"Die Wände haben Ohren, die Türen haben Augen"
"Wissen ist Macht, und erst, wenn du es preis gibst, kann es dich töten."
"Kehre niemals für immer den Rücken zu, eines Tages wirst du diesen Schritt bereuen"
"Eines Tages kehre ich wieder. Bete, das es nicht dein Ende ist."
"Ob man es weinend oder lachend hinbringt, ein Leben bleibt ein Leben."

[i]Sexuelle Orientierung:[/i] Bisexuell
[b]Waffen:[/b] Ein 30cm langes Stilett, in dessen Griff, aus massivem Holz die Worte "Gràs an deamhaß" eingraviert wurden. Sie weiß allerdings nicht, was diese bedeuten. Auch einen 20cm Dolch besitzt sie. Mit beiden Waffen weiß sie sich gut zu verteidigen, und weil das ihre einzige, richtige, Möglichkeit ist, sich im Nahkampf, zu bewehren, pflegt sie diese auch sehr gut und trägt sie auch, eigentlich, immer bei sich.
[b]Sonstige Merkmale:[/b]
[b]Eltern:[/b] (Bei Interesse PN)
[b]Geschwister:[/b] 1 Schwester (Bei Interesse PN)
[b]Kinder:[/b] -
[b]Sonstige Verwandte:[/b] (Bei Interesse PN)
Freunde: Mackenzie (w) Leia
[b]Partner:[/b] -vergeben-
[b]Vorgeschichte:[/b] Aida lebte mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester in einer ärmlichen Gegend, weil ihre beiden Eltern kein  besonders hohes Einkommen hatten. Ihre Schwester hatte einen IQ über 130, weshalb sie auch eine Schulbildung bezahlt bekam, doch als Aidas IQ bekannt wurde, zog sie aus um ihr eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Seit dem hat sie nichts mehr von ihr gesehen oder gehört. Die Eltern des Mädchen hatten genug Geld, um ihr eine Zeit lang eine Schulbildung zu ermöglichen und als sie dort nicht mehr lernen konnte, schaffte sie es ein paar Bücher zu klauen und vertrieb sich ihre Zeit am liebsten damit, diese immer und immer wieder zu lesen. Als sie in einer Buchbinderin eine Ausbildung begann, konnte sie öfter in Büchern lesen. Mit 16 zog sie schließlich Zuhause aus, um ihre Schwester zu suchen., dabei traf sie jemanden, der sie zu den Rebellen brachte.
[/spoiler]
Lg Nadel
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.

~Myosotis~
Benutzeravatar

Rashka02
Grünschnabel
Beiträge: 14
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:57
Avatar: bhavna-mad
RPG Leiter: Nein

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#24

Beitrag von Rashka02 » Fr 15. Dez 2017, 08:51

@Kratos
So, ich habe den Stecki jetzt bei angenommene Steckbriefe gepostet. Ich würde aber noch einen zweiten Charakter machen, wenn ich das darf. Aber ich kann mich gerade nicht entscheiden, was für einen Charakter ich noch machen soll, da alle Rollen so toll sind! Gibt es irgend eine Rolle, bei der ihr froh seid, wenn sie besetzt wird?

LG Rashka
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#25

Beitrag von Kratos » Fr 15. Dez 2017, 10:04

@Rashka02:
Du darfst so viele Charaktere erstellen, wie du gern möchtest c:
Einige Rollen werden allerdings nur vergeben, wenn man vorher angefragt hat. Das gilt für die hohen Rollen der Mafia, die Generäle und Ratsmitglieder.
Weniger förmlich sehen wir es mit den "hohen Rollen" der Gangs und Steel Protections, da sollte man sich vorher definitiv mit dem dazugehörigen Menschen, der dafür verantwortlich ist, in Verbindung setzen. Für normale Mitarbeiter und Mitglieder gilt das natürlich nicht.
Ich würde mich besonders über Mitarbeiter für Steel Protections, Hatter und Rebellen freuen, an und für sich steht dir da aber alles frei x3
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Rashka02
Grünschnabel
Beiträge: 14
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:57
Avatar: bhavna-mad
RPG Leiter: Nein

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#26

Beitrag von Rashka02 » Fr 15. Dez 2017, 23:12

@Kratos
Okey, danke. Ich werde mal schauen, dass ich da noch einen Charakter hinbekomme. Aber was ist nochmal Steel Protections? Ich finde gerade nichts dazu.

Captain Solo

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#27

Beitrag von Captain Solo » Sa 16. Dez 2017, 17:46

Wie versprochen, eine überarbeitete Chris. Ich hoffe, sie ist so in Ordnung.
Christina Reynolds (w) – Captain SoloAnzeigen
Username: Captain Solo
Name: Christina Reynolds
Alter: 37 Jahre
Geburtsdatum: 21.04.2185
Geschlecht: weiblich
IQ: 138
Wohnort: Apartment in Ring 2
Seite: System
Fraktion: Eden Army
Beruf: Hauptkommandantin der Eden Army
Aussehen: Auf den ersten Blick ist Chris' Körper eher unauffällig; nichts, was großartig im Gedächtnis bleibt. Mit einer Körpergröße von 1,67 und einem Gewicht von 72 kg ist sie eine durchschnittlich große Frau. Ihr sportlicher Körperbau ist allerdings von der Kraft geprägt, die sie durch regelmäßiges Training erworben hat.
Blondes, gepflegtes Haar reicht in Wellen etwa bis zu ihren Schulterblättern. Häufig trägt sie es offen, nur im Einsatz ist es zu einem Pferdeschwanz oder, wenn sie mehr Zeit hat, zu einem geflochtenen Zopf zusammengebunden. Ist es offen, so umrahmt es ihr ovales Gesicht und verdeckt ihre aus ihrer Sicht zu kleinen Ohren.
Blickt man ihr in die Augen, so strahlt einem ein kräftig blauer Farbton entgegen. Chris hasst es, doch diese machen sie in Kombination mit den blonden Haaren zum Stereotypen eines süßen, ungefährlichen Mädchens. Auch die lustig wirkende Stupsnase und die kleinen, nicht sonderlich vollen Lippen, unterstützen dieses Bild. Allerdings wird aufgrund ihres Körperbaus doch recht schnell klar, dass sie das so gar nicht ist.
Lässt man seinen Blick nun weiter an ihrem Körper hinunter wandern, so bemerkt man eher die Spuren, die das Soldatentraining bei ihr hinterlassen hat. Ihre Schultern sind zwar nicht sonderlich breit, doch trotzdem mit ausgeprägten Muskeln bestückt.
Chris verfügt über eine eher flache Brust, die das Bild ihres trainierten, schlanken Oberkörpers gut unterstützt. Ihre Beine sind sehnig und auch recht muskulös durch häufiges Ausdauertraining.
Chris' Kleidungsstil kann man nicht gerade als auffällig oder aufwändig bezeichnen. Meist ist sie dezent geschminkt, vermeidet aber auffällige, kräftige Farben. Ohne Schminke ist sie dennoch selten anzutreffen.
Sie trägt meist ein einfarbiges Top, wobei von einfachen, unauffälligen Farben wie schwarz bis zu knalligen, bunten Farbtönen alles dabei sein kann. Ist es ein wenig kühler, so trägt sie darüber eine farblich passende Sweatshirtjacke. Dazu eine einfache Hose oder Jeans, meist in schwarz oder grau, Jeans auch häufig in blau. Ihre Füße stecken meist in einfarbigen Sneakers, im Winter sind es recht schlichte schwarze oder graue Stiefel.
Im Dienst trägt Christina die typische Uniform der Eden Army: Ein schwarzes Top, eine Hose mit Tarnfarben und schwarze Stiefel. Ist es kälter oder ist sie draußen im Einsatz unterwegs, trägt sie dazu noch eine Jacke.
Charakter: Das höchste Gut für Chris ist Ruhe. Sie genießt die Stille, selbst wenn sie für andere drückend erscheinen mag. Zwar genießt sie Gesellschaft anderer Menschen durchaus und unterhält sich auch gerne, doch ihre Stimme ist meist leise und bedacht. Es benötigt einiges, um sie laut werden zu lassen, und das endet meist auch schlecht für alle Beteiligten.
Anderen Menschen begegnet sie zunächst zwar höflich, aber nicht sonderlich offen. Grundsätzlich ist sie freundlich und angenehm in Gesprächen, doch es gibt deutliche Grenzen, die einschränken, worüber sie redet und welche Fragen und Kommentare sie duldet. Bei ihrer Einschätzung anderer Personen vertraut sie stark auf ihr Bauchgefühl und abhängig davon, wie sympathisch ihr jemand ist, können sich die Grenzen dessen, was sie duldet, durchaus verschieben.
Chris hat eine selbstbewusste Persönlichkeit und kümmert sich herzlich wenig darum, was andere von ihr denken. Sie erwartet, dass man ihr mit Respekt begegnet, erwidert diesen aber grundsätzlich immer, sollte ihr Gegenüber noch nichts getan haben, mit dem er sich ihren Respekt verspielt hat. Chris hat keine Angst davor, ihre Meinung zu sagen, auch wenn sie damit alleine dasteht, doch sie tut es meist auf eine diplomatische Art und Weise. Konfrontation geht sie ein, wenn sie muss, doch generell vermeidet sie sie lieber.
Diese Besonnenheit zeigt sich auch generell in ihrem Leben und vor allem in ihrem Führungsstil. Zwar steht sie an der Spitze einer großen, ausgezeichneten Armee, doch sie begeht nie den Fehler zu denken, sie wäre unbesiegbar. Sie schießt selten zuerst und verschafft sich vor einer Konfrontation gerne einen ausführlichen Eindruck der Lage. Sie geht grundsätzlich keine Risiken ein, wenn sie nicht über die Rahmenparameter Bescheid weiß, selbst wenn sie damit eine ausgezeichnete Chance verspielt.
Ihre Unabhängigkeit ist Chris extrem wichtig. Sie arbeitet zwar gerne mit anderen zusammen, doch sie möchte immer die Fäden in der Hand haben und über ihr eigenes Schicksal bestimmen können. Von anderen abhängig oder ihnen gar komplett ausgeliefert zu sein, ist ihr extrem verhasst.
Wenn sie sich einmal für etwas entschieden hat, ist es extrem schwierig, sie davon wieder abzubringen. Chris verfügt über einen starken Willen, der sie motiviert und antreibt, sie aber in Diskussionen auch völlig unleidig machen kann, da sie keinerlei Zugeständnisse machen wird.
Ein starker Glaube an das System in Eden und die Werte, die ihm zugrunde liegen, befähigt Chris, für ihren Beruf zu tun, was sie muss. Sie ist keineswegs ohne Mitgefühl oder Gnade, doch sie glaubt tief in ihrem Herzen, dass Eden etwas ist, das es wert ist, verteidigt zu werden. Es ist ihre Heimat, die Hand, die sie füttert und das System, das aus einer gnadenlosen, schrecklichen Welt eine etwas bessere gemacht hat.
Charakteristische Zitate: „Silence is a source of great strength.“
- Lao Tzu

“He who is prudent and lies in wait for an enemy who is not, will be victorious.”
- Sun Tzu, The Art of War

„Concentrate all your thoughts upon the work at hand. The sun's rays do not burn until brought to a focus.“
- Alexander Graham Bell

„It is better to remain silent at the risk of being thought a fool, than to talk and remove all doubt of it.“
- Maurice Switzer

„A woman is like a tea bag; you never know how strong it is until it's in hot water.“
- Eleanor Roosevelt

“I am no bird; and no net ensnares me: I am a free human being with an independent will.”
- Charlotte Brontë, Jane Eyre

„If you don't stand for something you will fall for anything.“
- Gordon A. Eadie

„Whenever you want to achieve something, keep your eyes open, concentrate and make sure you know exactly what it is you want. No one can hit their target with their eyes closed.“
- Paulo Coelho
Sexuelle Orientierung: heterosexuell
Waffen: Chris ist in ihrer Funktion als Kommandantin selten am tatsächlichen Kampfgeschehen beteiligt, also trägt sie meist höchstens eine Handfeuerwaffe und ein Messer für Notfälle bei sich. Beim Transport durch ein Kriegsgebiet ist sie aber durchaus auch einmal mit einem Gewehr bewaffnet.
Sonstige Merkmale: /
Eltern: Vater: vor Geburt verstorben (Soldat), Mutter: Status ist ihr unbekannt [tot]
Geschwister: /
Kinder: /
Sonstige Verwandte: Bei Interesse PN
Partner: Bei Interesse PN
Vorgeschichte: Chris' Vater starb bereits vor ihrer Geburt in einem Einsatz, sie lernte ihn nie kennen. Was sie nie hatte, vermisste sie auch nicht großartig, doch ihre Mutter hatte starke seelische Narben davongetragen. Sie hatte ihn sehr geliebt und wurde durch den Verlust stark verändert. Chris‘ Kindheit war so nicht immer die einfachste; sie musste sich schon früh um ihre Mutter kümmern und vieles selbstständig erledigen. Da sie ihren IQ-Test bestanden hatte, erhielt sie allerdings ausgezeichnete Bildung und Unterstützung und wurde sehr systemtreu aufgezogen. Mit zwölf entschied sie sich, der Armee beizutreten, und verlor im Laufe der Ausbildung zunehmend den Kontakt mit ihrer Mutter. Den Einstellungstest am Ende ihrer Grundausbildung bestand sie schließlich mit einer recht guten Note und konnte so auf ihren Wunsch hin eine Weiterbildung zum Scharfschützen beginnen. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung nahm sie aktiv an recht vielen Einsätzen teil und erarbeitete sich durch Talent und eine ruhige Hand schnell einen guten Ruf. Sie begann früh, durch die Ränge der Eden Army aufzusteigen, bis ihr schließlich vor einigen Jahren der Posten des Hauptkommandanten angeboten wurde, nachdem der alte Kommandant in Rente gegangen war. Sie akzeptierte das Angebot und führt seitdem die Eden Army. Im tatsächlichen Außeneinsatz ist sie zwar nur noch selten anzutreffen, doch sie sieht ihre Arbeit als extrem wichtig und übt sie gerne aus.

Code: Alles auswählen

[Spoiler=Christina Reynolds (w) – Captain Solo][b]Username:[/b] Captain Solo
[b]Name:[/b] Christina Reynolds
[b]Alter:[/b] 37 Jahre
[b]Geburtsdatum:[/b] 21.04.2185
[b]Geschlecht:[/b] weiblich
[b]IQ:[/b] 138
[b]Wohnort:[/b] Apartment in Ring 2
[b]Seite:[/b] System
[b]Fraktion:[/b] Eden Army
[b]Beruf:[/b] Hauptkommandantin der Eden Army
[b]Aussehen:[/b] Auf den ersten Blick ist Chris' Körper eher unauffällig; nichts, was großartig im Gedächtnis bleibt. Mit einer Körpergröße von 1,67 und einem Gewicht von 72 kg ist sie eine durchschnittlich große Frau. Ihr sportlicher Körperbau ist allerdings von der Kraft geprägt, die sie durch regelmäßiges Training erworben hat.
Blondes, gepflegtes Haar reicht in Wellen etwa bis zu ihren Schulterblättern. Häufig trägt sie es offen, nur im Einsatz ist es zu einem Pferdeschwanz oder, wenn sie mehr Zeit hat, zu einem geflochtenen Zopf zusammengebunden. Ist es offen, so umrahmt es ihr ovales Gesicht und verdeckt ihre aus ihrer Sicht zu kleinen Ohren.
Blickt man ihr in die Augen, so strahlt einem ein kräftig blauer Farbton entgegen. Chris hasst es, doch diese machen sie in Kombination mit den blonden Haaren zum Stereotypen eines süßen, ungefährlichen Mädchens. Auch die lustig wirkende Stupsnase und die kleinen, nicht sonderlich vollen Lippen, unterstützen dieses Bild. Allerdings wird aufgrund ihres Körperbaus doch recht schnell klar, dass sie das so gar nicht ist.
Lässt man seinen Blick nun weiter an ihrem Körper hinunter wandern, so bemerkt man eher die Spuren, die das Soldatentraining bei ihr hinterlassen hat. Ihre Schultern sind zwar nicht sonderlich breit, doch trotzdem mit ausgeprägten Muskeln bestückt.
Chris verfügt über eine eher flache Brust, die das Bild ihres trainierten, schlanken Oberkörpers gut unterstützt. Ihre Beine sind sehnig und auch recht muskulös durch häufiges Ausdauertraining.
Chris' Kleidungsstil kann man nicht gerade als auffällig oder aufwändig bezeichnen. Meist ist sie dezent geschminkt, vermeidet aber auffällige, kräftige Farben. Ohne Schminke ist sie dennoch selten anzutreffen.
Sie trägt meist ein einfarbiges Top, wobei von einfachen, unauffälligen Farben wie schwarz bis zu knalligen, bunten Farbtönen alles dabei sein kann. Ist es ein wenig kühler, so trägt sie darüber eine farblich passende Sweatshirtjacke. Dazu eine einfache Hose oder Jeans, meist in schwarz oder grau, Jeans auch häufig in blau. Ihre Füße stecken meist in einfarbigen Sneakers, im Winter sind es recht schlichte schwarze oder graue Stiefel.
Im Dienst trägt Christina die typische Uniform der Eden Army: Ein schwarzes Top, eine Hose mit Tarnfarben und schwarze Stiefel. Ist es kälter oder ist sie draußen im Einsatz unterwegs, trägt sie dazu noch eine Jacke.
[b]Charakter:[/b] Das höchste Gut für Chris ist Ruhe. Sie genießt die Stille, selbst wenn sie für andere drückend erscheinen mag. Zwar genießt sie Gesellschaft anderer Menschen durchaus und unterhält sich auch gerne, doch ihre Stimme ist meist leise und bedacht. Es benötigt einiges, um sie laut werden zu lassen, und das endet meist auch schlecht für alle Beteiligten.
Anderen Menschen begegnet sie zunächst zwar höflich, aber nicht sonderlich offen. Grundsätzlich ist sie freundlich und angenehm in Gesprächen, doch es gibt deutliche Grenzen, die einschränken, worüber sie redet und welche Fragen und Kommentare sie duldet. Bei ihrer Einschätzung anderer Personen vertraut sie stark auf ihr Bauchgefühl und abhängig davon, wie sympathisch ihr jemand ist, können sich die Grenzen dessen, was sie duldet, durchaus verschieben.
Chris hat eine selbstbewusste Persönlichkeit und kümmert sich herzlich wenig darum, was andere von ihr denken. Sie erwartet, dass man ihr mit Respekt begegnet, erwidert diesen aber grundsätzlich immer, sollte ihr Gegenüber noch nichts getan haben, mit dem er sich ihren Respekt verspielt hat. Chris hat keine Angst davor, ihre Meinung zu sagen, auch wenn sie damit alleine dasteht, doch sie tut es meist auf eine diplomatische Art und Weise. Konfrontation geht sie ein, wenn sie muss, doch generell vermeidet sie sie lieber.
Diese Besonnenheit zeigt sich auch generell in ihrem Leben und vor allem in ihrem Führungsstil. Zwar steht sie an der Spitze einer großen, ausgezeichneten Armee, doch sie begeht nie den Fehler zu denken, sie wäre unbesiegbar. Sie schießt selten zuerst und verschafft sich vor einer Konfrontation gerne einen ausführlichen Eindruck der Lage. Sie geht grundsätzlich keine Risiken ein, wenn sie nicht über die Rahmenparameter Bescheid weiß, selbst wenn sie damit eine ausgezeichnete Chance verspielt.
Ihre Unabhängigkeit ist Chris extrem wichtig. Sie arbeitet zwar gerne mit anderen zusammen, doch sie möchte immer die Fäden in der Hand haben und über ihr eigenes Schicksal bestimmen können. Von anderen abhängig oder ihnen gar komplett ausgeliefert zu sein, ist ihr extrem verhasst.
Wenn sie sich einmal für etwas entschieden hat, ist es extrem schwierig, sie davon wieder abzubringen. Chris verfügt über einen starken Willen, der sie motiviert und antreibt, sie aber in Diskussionen auch völlig unleidig machen kann, da sie keinerlei Zugeständnisse machen wird.
Ein starker Glaube an das System in Eden und die Werte, die ihm zugrunde liegen, befähigt Chris, für ihren Beruf zu tun, was sie muss. Sie ist keineswegs ohne Mitgefühl oder Gnade, doch sie glaubt tief in ihrem Herzen, dass Eden etwas ist, das es wert ist, verteidigt zu werden. Es ist ihre Heimat, die Hand, die sie füttert und das System, das aus einer gnadenlosen, schrecklichen Welt eine etwas bessere gemacht hat.
[b]Charakteristische Zitate:[/b] „Silence is a source of great strength.“
- Lao Tzu

“He who is prudent and lies in wait for an enemy who is not, will be victorious.” 
- Sun Tzu, The Art of War

„Concentrate all your thoughts upon the work at hand. The sun's rays do not burn until brought to a focus.“
- Alexander Graham Bell 

„It is better to remain silent at the risk of being thought a fool, than to talk and remove all doubt of it.“
- Maurice Switzer

„A woman is like a tea bag; you never know how strong it is until it's in hot water.“
- Eleanor Roosevelt 

“I am no bird; and no net ensnares me: I am a free human being with an independent will.” 
- Charlotte Brontë, Jane Eyre

„If you don't stand for something you will fall for anything.“
- Gordon A. Eadie

„Whenever you want to achieve something, keep your eyes open, concentrate and make sure you know exactly what it is you want. No one can hit their target with their eyes closed.“
- Paulo Coelho
[i]Sexuelle Orientierung:[/i] heterosexuell
[b]Waffen:[/b] Chris ist in ihrer Funktion als Kommandantin selten am tatsächlichen Kampfgeschehen beteiligt, also trägt sie meist höchstens eine Handfeuerwaffe und ein Messer für Notfälle bei sich. Beim Transport durch ein Kriegsgebiet ist sie aber durchaus auch einmal mit einem Gewehr bewaffnet.
[b]Sonstige Merkmale:[/b] /
[b]Eltern:[/b] Vater: vor Geburt verstorben (Soldat), Mutter: Status ist ihr unbekannt [tot]
[b]Geschwister:[/b] /
[b]Kinder:[/b] /
[b]Sonstige Verwandte:[/b] Bei Interesse PN
[b]Partner:[/b] Bei Interesse PN
[b]Vorgeschichte:[/b] Chris' Vater starb bereits vor ihrer Geburt in einem Einsatz, sie lernte ihn nie kennen. Was sie nie hatte, vermisste sie auch nicht großartig, doch ihre Mutter hatte starke seelische Narben davongetragen. Sie hatte ihn sehr geliebt und wurde durch den Verlust stark verändert. Chris‘ Kindheit war so nicht immer die einfachste; sie musste sich schon früh um ihre Mutter kümmern und vieles selbstständig erledigen. Da sie ihren IQ-Test bestanden hatte, erhielt sie allerdings ausgezeichnete Bildung und Unterstützung und wurde sehr systemtreu aufgezogen. Mit zwölf entschied sie sich, der Armee beizutreten, und verlor im Laufe der Ausbildung zunehmend den Kontakt mit ihrer Mutter. Den Einstellungstest am Ende ihrer Grundausbildung bestand sie schließlich mit einer recht guten Note und konnte so auf ihren Wunsch hin eine Weiterbildung zum Scharfschützen beginnen. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung nahm sie aktiv an recht vielen Einsätzen teil und erarbeitete sich durch Talent und eine ruhige Hand schnell einen guten Ruf. Sie begann früh, durch die Ränge der Eden Army aufzusteigen, bis ihr schließlich vor einigen Jahren der Posten des Hauptkommandanten angeboten wurde, nachdem der alte Kommandant in Rente gegangen war. Sie akzeptierte das Angebot und führt seitdem die Eden Army. Im tatsächlichen Außeneinsatz ist sie zwar nur noch selten anzutreffen, doch sie sieht ihre Arbeit als extrem wichtig und übt sie gerne aus.[/spoiler]
~ Han
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#28

Beitrag von Kratos » Di 19. Dez 2017, 13:45

So... dann wollen wir mal Planung machen. uwu

@Nadelpelz:
Leider kann ich Aida so nicht annehmen. x'D

Aussehen:
"Aida ist circa 68 Meter groß und wiegt etwa 57 Kilogramm."
Ich nehme an, den Fehler findest du selbst. x'DD

"Darunter sind zum Beispiel Huddies, Leggings und Turnschuhe, mit weicher Sole."
Hoddies, Sohle

"An besonders warmen Tagen, findet man sie, mit etwas Glück, auch mal in einem kariertem, fast knielangem Mini-Faltenrock und Sporttop."
... könnte jetzt sein, dass es daran liegt, dass ich dahingehend wenig Ahnung habe, aber sind Miniröcke nicht diese extrem kurzen, die spätestens auf der Mitte des Oberschenkels aufhören?

Charakter ist soweit in Ordnung, bei den Waffen muss ich allerdings mal wieder meckern:
Streng genommen ist ein Stilett zwar kein Dolch, aber ich kann trotzdem damit leben, dass du das nicht angefragt hast. In Zukunft würde ich dich bei Rebellencharakteren aber darum bitten, dass du das in Zukunft anfragst.
Ansonsten fehlt noch eine Fernkampfwaffe, und sie kann ihre Waffe nicht immer tragen. Und auch nicht eigentlich immer. Im Einsatz und auf der Wache. Ansonsten nicht.

Vorgeschichte:
Aidas Vorgeschichte verwirrt mich ehrlich gesagt hochgradig. Da fehlen mir vor allem ein paar Jahresangaben.
Sie ist sechzehn, das heißt, sie hat vor zehn Jahren den Test gemacht. Wie alt war sie, als sie nicht mehr zur Schule gehen konnte? Wie alt war sie, als sie ihre Ausbildung begann? (Wie konnte sie ohne Abschluss überhaupt eine Ausbildung beginnen?) Wieso ist sie nicht in Bibliotheken gegangen, um zu lesen?
Und wenn sie jetzt erst frisch bei den Rebellen ankam, wie kann sie dann schon fertige Waffenbauerin sein?

Irgendwie fehlt mir da ein wenig die Konsistenz, zumal ich im Charakter auch wenig davon entdecke, dass sie eine solch merkwürdige Vergangenheit hatte, und unter so ärmlichen Umständen aufgewachsen ist.
Davon abgesehen: Wenn sie aus so einer armen Familie kommt, wo hat sie die Waffen her? Es wirkt zumindest bei dem Stilett nicht so, als habe sie das einfach aus dem Fundus der Rebellen.

Bitte ändern und neu posten.


@Rashka02:
Steel Protections ist eine Organisation in Eden, die den Rebellen hilft. c: Unter "Fraktionen" findest du mehr darunter.

@Captain Solo:
Chris ist angenommen. c:
Poste sie unter "Angenommene Steckbriefe", dann verlinken wir sie.
Zitate, oder kleine Änderungen kannst du selbstständig machen, grobe Änderungen an Charakter oder Vorgeschichte postest du bitte vorher nochmal hier. c:
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Sprenkel
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 07:15
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#29

Beitrag von Sprenkel » Mi 20. Dez 2017, 19:36

@Rashka02 Kratos meint mit Steel Protections die Hayden Securities. Steel Protections ist eben die alte Bezeichnung. Neu heißt es Hayden Securities. ;)

LG Sprenkel
Bild
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Infos, Story, Setting & Steckbriefannahme

#30

Beitrag von Kratos » Mi 20. Dez 2017, 19:50

... oh Gott Schande über mich. Die Umbenennung hab ich völlig vergessen. XD Danke Sprenkel.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Antworten