Die Privat-RPG-Börse

Hier ist Platz für Crossovers, kleine RPGs und nicht beendete Szenen.

Moderatoren: Grand Admiral, Strike-Commander

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Die Privat-RPG-Börse

#1

Beitrag von Darkstep » Mi 13. Sep 2017, 23:46

Hallo lieber User! :)

In diesem Thread könnt ihr eure Ideen für kleine, private RPGs posten, um diese dann mit anderen in diesem Unterforum zu realisieren. Dieses Thema ist nicht für externe Werbung gedacht.

Wie genau soll das ablaufen? Nun, wenn ihr eine Idee für ein kleines Zweier- oder Dreier-RPG habt, dann postet diese Idee einfach hier. Sollte Jemand Interesse daran haben, mit euch zu spielen, so kann er euch eine Nachricht schicken, und ihr könnt euch zusammen genau überlegen, was ihr bespielen wollt - anschließend ist es möglich, dieses kleine RPG in diesem Unterforum zu realisieren. Sobald ihr einen Playpartner gefunden habt und niemanden mehr für das private RPG braucht, editiert bitte euren Beitrag und schreibt, dass das Angebot "abgelaufen" ist! Damit weiß jeder, wo es sich lohnt, eine Nachricht zu schicken, und wo nicht c:

Liebe Grüße.

Liste:
Little Secrets - Reallife RPG - Jasistern sucht eine*n Mitschreiber*in
Die Kundschafter - Star Wars RPG - Kratos sucht noch bis zu drei Mitschreiber*innen
Adel verpflichtet - Reallife RPG - NightDreamer sucht eine*n Mitschreiber*in
My job? ... Your Protection - Reallife RPG - NightDreamer sucht eine*n Mitschreiber*in
Welcome to your new life. - Reallife RPG - NightDreamer sucht eine*n Mitschreiber*in
Our paths diverged - Fantasy RPG - Leia sucht eine*n Mitschreiber*in
Spotlight - Reallife RPG - Kratos sucht noch acht Charaktere
Benutzeravatar

Jasistern
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:51
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Re: Die Privat-RPG-Börse

#2

Beitrag von Jasistern » Sa 28. Okt 2017, 15:45

VERGEBEN! ;)
Himmelswelt ~ 2 Personen Fantasy-RPGAnzeigen
Die Idee:

Ein Krieg verwüstete das Reich der Himmelsinseln und Millionen Menschen gaben ihr Leben. Ganze Städte und Dörfer, gar ganze Inseln, wurden dem Erdboden gleich gemacht. Die Königsfamilie wurde gestürzt und ein neuer König übernahm den Thron.

Doch statt Frieden, herrschte seit dem Leid überall. Die Menschen hungerten, waren sich selbst überlassen und bekamen keine Unterstützung durch den neuen Herrscher der Himmelsinseln.
Seine Herrschaft war eine Tyrannei und Städte so wie Dörfer, die ihre Steuern nicht zahlen konnten, wurden Gnadenlos fertig gemacht. Angst füllte die Herzen der Menschen aus.

Angst vor dem grausamen neuen König und Angst, vor dessen Wächtern, dessen Armee. Keiner wagte es, sich mit ihnen anzulegen und wenn es doch einer tat, lebte dieser nicht mehr lange. Niemand konnte etwas gegen die Wächter ausrichten, zu stark waren diese dunklen Gesellen.

Doch neben den Menschen lebten auch viele Engel. Sie waren starke, gute Kämpfer und das wusste der neue König, also ließ er sie jagen und töten, oder einsperren.
Manche, die sich ergaben, nahm er in seine Reihen auf und machte sie zu seinen Wächtern.

Doch viele, die fliehen konnten, zogen sich zurück, sammelten sich um eines Tages gegen den König und seine Wächter ankämpfen zu können.
Sie kennen viele Verstecke, geheime Höhlen auf den Inseln, wodurch sie im Vorteil waren und es gab einige Gruppen, die Regelmäßig die Handelsschiffe des Königs abfingen um Nahrung zu bekommen für die anderen.

Manche jedoch versuchten auch unter den Menschen zu leben, was natürlich gefährlich war wenn sie entdeckt wurden. Denn die Menschen lebten in Angst und wer einem Engel half, der war des Todes.

Einer dieser Engel, der sein Leben lang auf der Flucht war, landet eines Tages verletzt in der Hütte einer jungen, mutigen und hilfsbereiten Frau die sein leben rettet. Weder sie noch er, wussten zu diesem Zeitpunkt, dass das Schicksal sie zusammen geführt hatte.
Die Großmutter der jungen Frau, bei der sie lebt, hütet seit ihrer Geburt ein Geheimnis, welches für die Welt die Erlösung bringen könnte...für die junge Frau jedoch den Tod.

-

Clarine ist der Mittelpunkt der Reiche, wo auch das Schloss von König Navarion liegt. Im Norden von Clarine liegt das Reich Hylia, das kälteste der Reiche und dort regiert Lord Takumi Baratheon im Namen des Königs.
Im Osten liegt das Reich Elysium, bekannt für seine vielen Handelsposten, dort regiert Lord Zen Wisteria im Namen des Königs.
Im Süden liegt das Reich Rosengarten, bekannt für seine blühenden Landschaften, tiefen Wälder. Es ist das wärmste der Reiche und wird von Lord Henry Nightray im Namen des Königs regiert.
Im Westen liegt das Reich Hellsing, bekannt für seinen Sklavenhandel, dort regiert Lord Ryushin Yoshimitsu im Namen des Königs.

-

Die Geschichte "Himmelsreich" spielt in einer Welt die aus vielen Inseln im Himmel besteht. Viele der Inseln sind noch unbekannt, unerforscht. Die Welt ist in fünf Reiche unterteilt, in vier davon herrschen die Lords in ihren Burgen. Doch der König im Reich Clarine ist der Herrscher über alles und jeden. Jeder der Lords, ob sie wollen oder nicht, untersteht dem König und tut was immer er verlangt. Angst regiert das Land. Angst vor dem König und seiner Armee magischen Wesens.

Gespielt werden hier als Hauptcharaktere ein junger Engel und eine junge Frau. Dann so nebenbei noch je nach Lust und Laune (vermutlich von mir nebenbei gespielt) die Großmutter der Frau, der König und die Lords wenn sie mal vorkommen direkt...
Zuletzt bearbeitet von 1 am Jasistern; insgesamt 0 mal bearbeitet
Benutzeravatar

Jasistern
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:51
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Re: Die Privat-RPG-Börse

#3

Beitrag von Jasistern » Sa 28. Okt 2017, 15:51

Suche auch hier noch eine/n Mitschreiber/in :)
Littel secrets ~ 2 Personen Reallife-RPGAnzeigen
Ein Junge und ein Mädchen, Freunde von klein auf, doch sie kommen aus völlig unterschiedlichen Verhältnissen. Er der Sohn zweier erfolgreicher Ärzte, die nicht oft daheim waren, und sie die Tochter eines aggressiven Alkoholikers der Frau und Kind schlägt ohne dass es die Öffentlichkeit merkt.
Seit dem Kindergarten sind die beiden beste Freunde, obwohl ihre Eltern es nicht gern haben dass sie sich miteinander abgeben. Nichts desto trotz bleiben sie auch in der Schulzeit noch Freunde, bis sich beide langsam weiter entwickeln und für das andere Geschlecht interessieren...plötzlich ist alles anders und es entwickeln sich unbekannte neue Gefühle zwischen ihnen.

-

In dem RPG geht es um beste Freunde, die sich zusammen durchs Leben boxen, Partys feiern, die Schule versuchen zu meistern und sich nach und nach, ohne es richtig zu merken, ineinander verlieben. Werden sie es erkennen? Werden sie es verstehen, akzeptieren und dem anderen Gestehen? Oder hütet jeder sein Geheimnis auf Dauer? Und was werden ihre Eltern dazu sagen oder dagegen tun, wenn sie es heraus finden, wo sie doch schon von ihrer Freundschaft wenig halten?

-

Also gespielt werden ein Junge und ein Mädchen, wobei ich sehr gerne das Mädchen wäre, weil ich jungs einfach nicht so gut spielen kann. Gerne auch Freunde/Feinde der beiden oder die Eltern nebenbei.
Benutzeravatar

Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 590
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Die Privat-RPG-Börse

#4

Beitrag von Kratos » Mi 6. Dez 2017, 01:48

Ich erfülle mir heute Nacht dann mal einen lange gehegten Traum. P:
Als kleiner Star Wars Nerd, und vor allem als kleiner Expanded Universe Nerd, brauche ich etwas. Und zwar ganz dringend. Ein Jedi- und Padawan-RPG.
Ich lege das ganze als Gruppen RPG aus, mit bis zu sechs Charakteren. Jeweils drei Jedi-Meister und drei Padawan, logischer Weise. Alles weitere steht im Spoiler, gerade was die Zeit und die grobe Handlung angeht.
Die KundschafterAnzeigen
Wir schreiben das Jahr 40 VSY.
Die Klonkriege haben noch nicht begonnen, nicht einmal die Blockade von Naboo trübt den augenscheinlichen Frieden in der Galaktischen Republik.
Im Jeditempel auf Coruscant leben Jünglinge, Anwärter und Padawane, Jedi und Jedi-Meister mehr oder weniger friedlich gemeinsam. Die Zeit für tiefgreifende Ausbildungen in der Macht, Geschichte und Politik einzelner Planeten kann sich genommen werden.
Mitten in dieser Zeit des Friedens treten drei Padawane mit ihren Meistern eine Reise in die Unbekannten Regionen an, um eine neue Quelle für die Lichtschwertkristalle zu finden. Unterwegs erleben sie viele Abenteuer, und wenn sie zurückkehren, sollen sie anders sein, als sie es vorher waren ... und vielleicht auch einen völlig anderen Weg eingeschlagen haben.
Das wäre soweit das Setting. Das RPG an und für sich soll sich mehr oder weniger "von selbst" schreiben, also viel gemeinsame Planung, oder einfach spontane Ideen in Posts, die die Handlung voran treiben. c:
Die Padawane müssen selbstverständlich nicht menschlich sein, ebenso wenig die Meister. Sie können aus allen machtsensitiven Wesen des Star Wars Expanded Universe zusammengezogen werden (ausgenommen eine Spezies, die erst später entdeckt wurden, wie die Nogri, oder beispielsweise die Chiss, die sich im EU ja oft lange zurückhielten.) Da würde ich als Quelle und Entscheidungshilfe einfach die Jedipedia Galerie der Spezies empfehlen, da die Sammlung komplett ist, und man relativ einfach zu den Hintergründen der entsprechenden Arten kommt.

Plätze:
Padawan 3/3
Meister 0/3

Bei Interesse: PN an mich. c:
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Nadelpelz
Abenteurer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:11
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Die Privat-RPG-Börse

#5

Beitrag von Nadelpelz » Sa 9. Dez 2017, 14:58

Mir ist mal eben eine Notiz für eine, nie geschriebene, Geschichte in die Hände gefallen. Deshalb:
FeverAnzeigen
Welt:
Vorgeschichte: Vor etwa 20 Jahren gab es ein Fieber, das über die gesamte Insel gezogen ist. Nur Kinder unter 14 Jahren haben das Fieber überlebt, alle betroffenen Erwachsenen starben. Einige der Kinder hatten über Nacht eine andere Haarfarbe, eine andere Augenfarbe, Narben oder waren auf andere Weise entstellt. Diese Kinder wurden verachtet und nicht zu selten auch vertrieben. Ihre Familien gerieten in Ungnade und verarmten oft. Im geheimen entdeckten die Kinder besondere Fähigkeiten, mit denen sie ein Feuer bändigen konnten oder dank denen sie unter Wasser atmen konnten. Nach und nach sind die Kinder verschwunden oder auf der Straße gestorben. Manche wurden auch der Hexerei angeklagt und landeten auf dem Scheiterhaufen.
Zwanzig Jahre sind seit dem vergangen und nun war es wieder soweit. Es schien als würde sich die ganze Geschichte wiederholen und wer nicht selber betroffen war oder zu stolz war und genug Geld hatte, der floh aufs Festland und war nie wieder gesehen. Vier Jahre nach dem Fieber fingen plötzlich Gerüchte die Runde zu machen. Eine Schafherde begann selbstmord und ertränkte sich in einem Fluss, einzelne Häuser gingen in Brand, ohne das es einen Brandherd gab.
Land(schaft): Es wird auf einer recht großen Insel gespielt, die circa ein bis zwei Tagesreisen vom Festland entfernt ist. Die Insel ist selbstständig, also nicht vom Festland abhängig. Das Fieber hat nur auf dieser Insel gewütet. Im Weste der Insel liegt eine unberührte Gebirgskette die bis ins Meer reicht, im Osten gibt es eine leicht hügelige Landschaft, dort leben viele Reiche auf ihren Ländereien. Im Süden liegt der Hafen, hier gibt es, direkt am Meer, eine große Stadt die vom Handel lebt. Richtung Norden wird die Insel von einem Wald beherrscht der als Quelle für Holz dient, hier Leben auch vereinzelte Wölfe. Vor der Gebirgskette im Westen leben viele Bauernfamilien. Der Boden ist hier besonders fruchtbar. Über die Insel verstreut liegen kleinere Städte und Dörfer, die Richtung Norden stätig abnehmen und kleiner werden. Nahe des Wäldchens gibt es eine verlassene Stadt die in großen Teilen in Trümmern liegt und das schon seit Jahrzehnten. Was dort passierte ist in Vergessenheit geraten aber angeblich leben dort Mutierte Menschen, die nach einem vergangene Fieber dort hin geflohen sind. Es gibt über die Insel verstreut einige verlassene Dörfer und Städte, dessen Bewohner vor dem Fieber geflohen sind.
Wichtige Orte: Distrikt 7 ist eine Stadtruine im Norden, das endliche Ziel. Die Hauptstadt im Süd-Osten, eine dicht bebaute Stadt mit einem großen Marktplatz.
Hauptplaybereich: Anfangs noch die jeweiligen Wohnorte, die Charaktere sollen aber möglichst bald aufeinander treffen. Als "Treffpunkt" habe ich mir die Hauptstadt gedacht, wo die Charaktere alleine oder in kleinen Gruppen aufeinander treffen können.
Storyline:
Grobe Handlung: Die Charaktere sind anfangs noch zu Hause oder haben sich zu kleinen Grüppchen zusammen geschlossen. Sie sollen relativ zügig aufeinander treffen und dann irgendwann, irgendwie zu Distrikt 7 gelangen. Im laufe des Plays sollen sie ihre Fähigkeiten entdecken, wenn sie das noch nicht haben.
So erstmal geplant, genaueres kann ja zu not noch besprochen werden.
Geplante Ereignisse: Groß geplant habe ich bisher nichts. Einfach mal schauen, was alles so passiert ;)
Charaktere:
Art: Humanoid. Menschen mit besonderen Fähigkeiten.
Altersdurchschnitt: 10-18
Fähigkeiten: Als Fähigkeiten habe ich mir etwas wir das Bändigen von Feuer/Tieren/anderen Elementen gedacht. Natürlich können aber auch noch eigene Ideen eingebracht werden.
Besonderheiten: Richtung Ende des Fiebers haben alle Charaktere eine äußerliche "Verwandlung" durchgemacht. Einige hatten plötzlich eine andere Haar-/ Augenfarbe oder Narben, die über Nacht aufgetaucht sind.
Ich hoffe es finden sich Interessenten.
Mitspieler: Nadelpelz
Celedor
Offen!

Lg Nadel
Zuletzt bearbeitet von 1 am Nadelpelz; insgesamt 0 mal bearbeitet
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.

~Myosotis~
Benutzeravatar

NightDreamer
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: So 17. Dez 2017, 21:35
RPG Leiter: Nein

Re: Die Privat-RPG-Börse

#6

Beitrag von NightDreamer » Mi 20. Dez 2017, 21:34

Huhu
ich bin ja ganz neu hier und möchte euch nun mit meinen Ideen bombardieren. Also haltet euch besser fest und schnallt euch an!. :D
Adel verpflichtetAnzeigen
Adel verpflichtet - Catherine Walker & Prinz/Prinzessin - Hetero/Girlslove -
Bild
Die Story

X ist ein Prinz und gehört einem alten Adelsgeschlecht an. Er genoss stets eine herausragende Ausbildung und eine strenge, aber auch liebevolle Erziehung.
Auch sonst macht er seine Familie sehr stolz, da er beim Volk beliebt ist. Er weiß sich zu verhalten und ist auf dem besten Weg zum Thronfolger.
X ist bereits verlobt mit einer anderen Prinzessin. Zwar ist noch kein Termin festgelegt für die Hochzeit, doch jedermann weiß, sie werden heiraten.
Eine große Leidenschaft von X sind Autos jeder Art. Er besitzt eine eigene kleine Rennstrecke und ist Eigentümer einer großen Autosammlung.
Gleichzeitig testet er für große Marken deren Fahrzeuge und macht auch hin und wieder Werbung dafür.

Die Geschichte soll damit beginnen, dass sich Catherine und X in Australien kennenlernen. Wie der Zufall es will, bleibt nämlich X Wagen direkt vor Cat's Werkstatt liegen
und gibt den Geist auf. Selbstverständlich hilft Cat ihm und repariert ihm den Wagen.
Recht schnell erkennt X, welch großes Fachwissen Cat besitzt und kommt auf die spontane Idee sie als seine Mechanikerin zu rekrutieren.
Seine bisherigen Mechaniker waren alles keine wirklich guten Leute gewesen. X hatte bemerkt, dass bei diesen Mechanikerin die Leidenschaft fehlte.
Bei Cat jedoch bemerkte er diese sogleich, weswegen er ihr ein gutes Angebot machte. Mit viel Überredungskunst schafft er es Cat zu überreden.

So verlässt Cat ihre Heimat in Australien und arbeitet für X. Die Zeit vergeht und die Beiden kommen sich näher.
X schätzt Cat's erfrischende Art sehr. Gerade weil sie eben nicht adelig ist sondern aus einfachem Haus stammt.
Cat sagt was sie denkt und wirkliche Ettikette ist ein Fremdwort für sie. In der Gegenwart von Cat kann er ganz er selbst sein und muss sich nicht verstellen.
Langsam kommen Gefühle ins Spiel und plötzlich stellt X fest, dass er in seiner Mechanikerin verliebt ist.
Doch wie würde es weiter gehen? Hat ihre Liebe eine Chance? Gerade da Cat eben doch nicht adelig ist und eine ziemlich durchgeknallte Nuss.
Viel wichtiger ist die Frage jedoch, wie wird Cat mit der neuen Umgebung zurecht kommen?
Wie wird ihr neues Leben aussehen? Wird sie den Adel in den Wahnsinn treiben oder der Adel sie?

Darum soll es in diesem RPG gehen, wobei eigene Ideen von euch gerne gesehen sind :)


Bild
Doch wer ist überhaupt Cat?

Beginnen wir doch erstmal mit einer kleinen Geschichtstunden.
Catherine Alexis Walker wurde vor 25 Jahren im Outback von Australien auf einer kleinen Farm geboren.
Ihre Mutter verstarb bei ihrer Geburt, weswegen Cat von ihrem Vater groß gezogen wurde.
Dieser brachte Cat in jungen Jahren alles über Autos und Motoren bei und konnte Cat schnell dafür begeistern.
Ihr Vater war nämlich kein Farmer sondern Mechaniker und reparierte die Traktoren und Autos der umliegenden Farmer.
Wie jedes Kind ging auch Catherine ganz normal zur Schule. Gut, so normal nun auch wieder nicht.
Denn Cat wurde über die sogenannte School of the Air unterrichtet. Über Funk und per Email hielt sie mit ihrem Lehrer Kontakt.
Lediglich zu Klassenarbeiten besuchte er Cat und ihren Vater. Zwar lag die Farm mitten in der Pampa, doch langweilig wurde es Cat nie.
Sie spielte mit den Nachbarskindern von den anderen Farmen in der Umgebung und auch sonst kümmerte sich ihr Vater liebevoll um Cat.
Nach der Schule ging Catherine nach Alice Springs, um dort sich zur Automechanikerin ausbilden zu lassen.
Je mehr sie sich mit Autos beschäftigte desto sicherer war sie, dass dies genau der richtige Beruf für sie ist.
Nach der Ausbildung ereilte Catherine jedoch eine traurige Nachricht. Ihr Vater war verstorben.
Die einzigste Bezugsperson in ihrem Leben. Die Trauer war groß und die sonst so lebensfrohe Cat fiel in ein tiefes Loch.
Nur durch die Hilfe ihrer Freunde schaffte sie es wieder aus diesem Loch.
Nachdem die Trauer überwunden war, verkaufte Cat die Farm ihres Vaters, um nicht mehr an den Schmerz erinnert zu werden.
Sie beschloss neu anzufangen und sich von dem Geld ihren Traum zu erfüllen. Ihre eigene Werkstatt...

Wenn man Catherine mit einem Satz beschreiben müsste, würde dieser wie folgt lauten:
Catherine ist ein lebensfroher, komplett durchgeknallter, aufgedrehter, ungeduldiger, wilder, rothaariger Teufel.
Wer Cat als Freundin hat, der braucht wohl keine Feinde. Bisher hat Cat das Leben von jeder Person, die sie getroffen hatte, ordentlich durcheinander gebracht.
Eine Frau wie Cat gibt es nur einmal. Bei einer 2. Cat würde wohl die Welt untergehen. Doch man kann Cat eigentlich nur gern haben.
Ansonsten gilt noch zu erwähnen, dass Cat 155 Centimeter groß ist, rotes Haar hat und einige Tattoos ihren Körper zieren.
Sie ist rieser Fan von der australischen Band AC/DC. Ihr wichtigster Besitz ist ihr Chevrolet Camaro SS 69 Edition in schwarz.
Diesen Wagen hat sie komplett alleine restauriert und ist ihr ein und alles. Eben das perfekte Fahrzeug für einen Teufel.
Mehr möchte ich zu Cat erstmal nicht erzählen. Man kann sie nicht beschreiben, man muss sie erleben!.

Bild
Bild
My Job? ... Your Protection.Anzeigen
Bild

Die Idee
Jenna Bond ist Agentin beim MI6. Eine Art weiblicher James Bond. Jung, schlank, sportlich und sexy.
Sie sieht aus wie eine ganz normale Frau. Doch das täuscht. Denn x ist absolut tödlich und die perfekte Agentin.

Jedoch gab es bei ihrer letzen Mission doch etwas zu viele unschuldige Opfer, weswegen Jenna beurlaubt wurde.
Seitdem bewohnt sie eine Villa in Miami (ein Safehouse des M16, man will x ja trotzdem im Auge behalten)
Dort lebt sie nun schon 3 Monate. Ihre Zeit verbringt sie mit Sport, Essen, schießen und Sex.
Meist treibt sie morgens etwas Sport oder trainiert ihre Schießfertigkeiten, ehe sie gegen Abend Steaks isst Iihr Kühlschrank ist voll davon),
ehe sie auf die Jagd geht, um sich einen heißen Typen zu angeln für wilden Sex, der jedoch noch vor dem Morgengrauen wieder alleine ist.
Denn wenn geht Jenna nur mit zu den Männern. Mit zu sich nimmt sie nie einen.
Grundsätzlich könnte man x plump als grobmotorische Soziopathin bezeichnen.
Aber was will man auch erwarten von einer Frau, die in der Lage ist einen Mann mit Hilfe eines Kugelschreibers zu töten?
Sie ist nicht so die Nachbarin für Grillfeste und auch nicht so redseelig. Sie ist eine Waisin und sowas wie Gefühle sind ihr bisher immer fremd gewesen.
Deswegen ist sie die perfekte Agentin.

Dem einzigen Lebewesen, dem Jenna freudlich gegenübersteht ist ihr Hund. Sie hatte ihn vor 2 Monaten an einer Raststätte gefunden an einem Müllcontainer angebunden.
Sie nahm ihn mit, peppelte ihn auf und nun lebt er bei ihr. Da sich Jenna Namen gar nicht merken kann, nennt sie ihn einfach "Hund" Und Hund kann damit gut leben.


3 Monate hatte man Jenna beurlaubt. Doch nun kommt eine spezielle Mission auf sie zu. Die Bewachung von Y.
Warum Y plötzlich bewacht werden muss, können wir uns zusammen überlegen.
Jenna ist damit überfordert. Sie lebt ja sonst alleine (wenn man mal von Hund absieht).
Doch was passiert erst wenn dieser Eisklotz an Agentin sich in ihre Mission verliebt? Was wird passieren, wenn das Eis zu schmelzen beginnt?
Wird Jenna es schaffen Y zu beschützen? Welche für Abenteuer werden sie erleben?

Finden wir es heraus!

Bild
Welcome to your new LifeAnzeigen

Es regnete. Es regnete seitdem sich der silberne Ford Crown Victoria in
Bewegung gesetzt hatte. Immer wieder zuckten Blitze durch die
Wolkendecke und erhellten die dunkle Nacht.
Bild

Die Scheibenwischer kämpften mit der Wassermenge und versuchten mit
einem leise quietschenden Geräusch den Wassermassen Herr zu werden.

Bild

Die zierlichen Hände lagen ruhig auf dem ledrigen Lenkrad und steuerten das silberne Gefährt durch die sturmische Nacht.
Sie hielt das Tempo stets und man wusste nicht so ganz, wo sich ihre Gedanken in diesem Moment befanden.
Das Radio des Wagen's lief in angenehmer Lautstärke und verbreitete eine äußerst passende Stimmung.

Der Wagen folgte der Landstraße immer weiter. Es ging weiter Richtung
Norden. San Francisco, die Heimat der Fahrerin lag bereits Stunden
hinter ihr.
Die schmalen Hände waren mit Narben gezeichnet. Sie waren frisch und der Heilungsprozess hatte noch nicht bekommen.
Mehr als die Hände waren nicht sichtbar. Denn die schwarze Lederjacke verdeckte den Arm der jungen Frau.
Das schwarze Haar trug die Fahrerin offen. So wie immer. Die Spitzen waren noch nass vom Regen.
Ebenso wie die Lederjacke, die die junge Frau trug.
Ihre blauen Augen, welche leuchteten wie leuchtende Kristalle waren vollkommen konzentriert auf die Straße.
Dem Weg in die Freiheit. In ein neues Leben. Ein hoffentlich besseres Leben. Doch fast jedes Leben könnte besser sein.
Besser für die junge Frau, welche so viel Leid hatte ertragen müssen. Dabei hatte es doch so schön angefangen.
Warum hatte er sich nur so verändert? Was war nur passiert?....

Noch vor 1 Jahr war alles anders gewesen. Da hatte das Leben noch eine süße Note gehabt.
Damals bei ihrer Hochzeit. Sie war die glücklichste Frau der ganzen großen Welt.
Doch dann war es plötzlich bergab gegangen...
Er hatte seinen Job verloren und begann zu trinken. Es gab kaum einen Tag, an dem er nicht getrunken hatte....

Seine Ansichten hatten sich verändert. War er zu Anfang der komplette
Gentleman gewesen....so war er heute etwas anderes....ein Monster.

Noch nie hatte die junge Fahrerin solch einen Sinneswandel erlebt.
Er vertrat die Ansicht, dass sie nicht das Recht hatte zu arbeiten. Dabei hatte sie ihren Job geliebt.
Er hatte sich an ihr vergangen....ihr so viel Leid zu gefügt.
Sie verprügt....sie mit verschiedensten Klingen verletzt und nicht nur ihr kleines Herz zum bluten gebracht....
Jeder Tag war eine reinste Qual gewesen. Jeder Tag von Neuem.
Zumal es stets schlimmer und schlimmer geworden war mit ihm.

Heute war so weit gewesen....Die junge Frau hatte es nicht mehr ausgehalten und ihre Gelegenheit ergriffen.
Er hatte das Haus verlassen, eine Seltenheit seitdem er trank und keinen Job mehr hatte.
Sonst ließ er sie nie aus den Augen. Doch heute schon und heute hatte sie die Chance ergriffen.
Die Chance auf Freiheit.
Sie war gerannt so schnell sie konnte. Der Regen war ihr ins Gesicht geklatscht und ihr langes Haar an ihrer Haut geklebt.
Doch dies war ihr alles egal gewesen. Sie hatte nur einen Drang. Weit weg. Raus aus San Francisco. Raus aus Californien.
Sie mietete sich ein Auto und fuhr los...Nur so schnell wie möglich weg....
Wenn sie nur wüsste, dass er sie suchen und jagen würde....
Wenn sie nur wüsste, dass er gar kein Mensch war sondern....ein Wesen.....

Ruhig brummte der Motor des Wagens als dieser den Highway an irgendeiner Ausfahrt verließ.
Die Nacht war verüber, doch der Regen war geblieben. Sie wusste nicht, wo sie sich überhaupt befand.
Sicherlich irgendwo in Texas. Vermutlich nahe Austib. Saftige
Aufmerksam musterte die Frau das Ortsschild..
Hier würde ihr neues Leben beginnen....Sie spürte es....dies war der richtige Ort für einen Neuanfang

Früher war sie noch ein anderer Mensch gewesen. Lebensfroh und weltoffen. Neugierig und herzlich.
Ein Mensch, den man einfach nur mögen konnte. Sie hatte stets solch
positive Energie ausgestrahlt und war eine wahre Frohnatur gewesen.
Früher. Heute war die junge Frau gezeichnet. Nicht nur auf der Haut sondern auch tief in ihrer Seele.
Die Heilung würde Zeit benötigen... und Hilfe....

Bild

Doch wer ist die Fahrerin überhaupt? Ihr Name ist Felizitas. Doch so nennt sie eigentlich niemand.
Jeder nennt sie einfach nur Fiz (gesprochen Fis). Fiz wurde in San Francisco vor 24 Jahren geboren und wuchs behütet und glücklich auf.
Nach der Schule hatte sie einen Job in einer Marketing-Firma erhalten, bis er sie gezwungen hatte aufzuhören.
Er hatte ihr Leben zerstört....
Wenn man Fiz das erste Mal sieht, könnte man meinen, ein Kind steht vor einem.
Denn Fiz ist nur 150 Centimeter groß. Ihr Körperbau ist recht zierlich, was diesen Eindruck noch verstärkt.
Ihr langes, schwarzes Haar reicht ihr bis zu den Schultern.
Ihr Gesicht ist wohl der Einzigste Bereich ihres Körper, der nicht mit Narben und Wunden verziert ist....
Früher war Fiz die Lebensfreude in Person. Offenherzig und stets guter Dinge.
Selbstbewusst und direkt.
Heute ist sie vorsichtig, fast schon änglich geworden. Fast wie ein scheues Reh.
Sie fühlt sich selbst hilflos und lebt in stetiger Angst, dass er sie finden würde.....
Wenn Fiz nur wüsste, dass sich ihr Leben bald ganz schön verändern würde.... jedoch zum Guten!
Das diese Frau ihre Freude am Leben wieder beleben würde und alles sich verändern würde...
Zum Guten...

Grundsätzlich wird für dieses RPG X gesucht. X lebt in Fiz neuer Heimat schon einige Jahre und trifft mehr oder weniger zufällig auf Fiz.
Sogleich ist eine gewisse Faszination vorhanden sowie ein Beschützerinstinkt gegenüber Fiz.
Mein Gedanken war, dass sich X und Fiz anfreunden mit der Zeit und X Fiz verspricht sie zu beschützen nachdem Fiz ihre Vergangenheit offenbart hat und ihr große Angst, dass er sie finden würde.
X soll kein Mensch sein. Welches Wesen X ist, steht euch vollkommen frei. Jedoch behalte ich mir ein Vetorecht vor. Ich möchte bei diesem Setting nicht unbedingt eine pinke Fee haben.
Wie im Prolog ist Fiz's Ex-Mann ebenfalls ein Wesen. Hier können wir gemeinsam entscheiden welches. Ich fände hierbei eine gewisse, natürliche Feindseeligkeit zwischen X und Fiz's Ex-Mann sehr gut.
Zum Beispiel das X ist Vampir ist und Fiz Ex-Mann ein Werwolf. Aber dies können wir alles gemeinsam entscheiden und ausbauen.

Nun gäbe es verschiedene Möglichkeiten, wie wir das RPG gestalten können. Ich möchte einfach mal ein paar mögliche Ansätze nennen.
Ansatz 1: Felizitas Exmann findet Fiz und verwandelt Fiz in sein Wesen, um ihre Flucht zu strafen. X kommt hierbei zu spät und schafft es nicht Fiz zu retten.
Nun ist Fiz natürlich ein feindliches Wesen und zudem vollkommen hilflos mit ihrem neuen Dasein. Das bietet natürlich viel Zündstoff.
Was passiert wenn sich zwischen X und Fiz etwas mehr als Freundschaft entwickelt? Ist dies überhaupt möglich bei solch verfeindeten Wesen?
Werden die Eltern (oder der Clan oder was wir da nehmen) von X Felizitas akzeptieren?
Und wie wird Fiz mit ihrem neuen Wesen zurecht kommen? Wird X ihr helfen?
Dies sind so Fragen, die es dann zu klären gilt und dies natürlich während dem RPG.

Ansatz 2: Es kommt zu einem großen Showdown. Fiz Ex-Mann jagt X und Fiz und auf einer Waldlichtung kommt es zum Kampf.
Gerade als Fiz Exmann Fiz töten kann, greift X ein und verwandelt Fiz in ihr Wesen, um sie zu retten (vielleicht schafft Fiz Ex es auch sie zu töten und durch ein Ritual kann Fiz gerettet und zum Wesen von X gemacht werden oder so). Nun muss Fiz natürlich mit ihrem neuen Wesen zurecht kommen. Zumal wieder die Frage ist, wie wird die Familie von X reagieren. Oder Clan?

Bild
Jamie Sullivan - das MathegenieAnzeigen

Bild
Bild
Jamie Fox ist wohl der verrückteste Mensch auf Gottes Erden. Eine Zahlenliebhaberin ohne Gleichen und ein Genie was Mathematik angeht.
Während sie in den anderen Fächern ziemlich mittelmäßig war, schoss sie in Mathe weit über das Ziel hinaus. Ihr analytischer Verstand, sowie die Fähigkeit Formeln mit Gerichten zu assoziieren hilft der kleinen, süßen Jamie sehr weiter. Da war es fast schon klar, dass dieser Blondschopf nach der Schule Mathematik studieren würde. Generell ist Jamie eher ein sonderbarer Typ Mensch, der schwierig zu verstehen ist. So gesehen gibt es 2 Jamie's. Einmal die schüchterne, zurückgezogene Jamie, die eher bei Unbekannten so ist, und einmal die extrovertierte, redselige, lebensfrohe, lustige Jamie, die ihre Freunde und Familie erleben. Viele meiden Jamie aufgrund ihrer Zahlenliebe, denn für sie sind Zahlen ein großer Bestandteil ihres Lebens. Leider wird sie auch nur als Mathematikerin abgestempelt. Viele versuchen gar nicht erst sie kennen zu lernen, sondern urteilen sogleich über sie. Jamie ist es jedoch ganz recht. So kann sie sich in ihrem Schneckenhaus verstecken. Zwar ist Jamie ein quirliger, sarkastischer, fröhlicher, ehrgeiziger Mensch, der zudem ganz schöm neugierig sein kann, aber trotz allem, bleibt sie lieber für sich. Sie hat nur wenige Freundinnen und meist beschäftigt sie sich alleine in ihrem Zimmer mit Zahlen und generell Mathematik. Ihr Zimmer hängt im Übrigen voll mit Zetteln, auf denen Formeln und Zahlen stehen.

Jamie hat eine ausgeprägte Klaustrophobie besonders bei Fahrstühlen. Alleine die Wahrscheinlichkeit festzustecken, jagt ihr Angst ein. Und sie hat diese Wahrscheinlichkeit natürlich genau berechnet.
Außerdem hält sich Jamie von tiefen Gewässern fern und hat Angst davor,
da ihre Eltern bei einem Autounfall ins Meer gestürzt waren und Jamie, die auch im Wagen saß, nur knapp überlebt hatte.
Deswegen wird sie auch hin und wieder von Albträumen geplagt, in denen sie in einem Auto auf den Meeresboden sinkt und nicht mehr herauskommt.

Jamie ist äußerst verfressen und kann große Portionen verschlingen, was man ihr nicht zutraut.
Dennoch nimmt sie nicht zu, was sowohl an ihrem Stoffwechsel als auch am Basketball spielen liegen kann.
Jamie assoziiert verschiedene Speisen mit Formeln /Gleichungen usw. und kann sie sich dadurch merken.

Ansonsten mal noch ein paar Fakten zu Jamie:
Name: Jamie Fox. Wird von jedem nur Jamie genannt
Alter: 21
Geburtstag: 25.03
Herkunft: Chicago
Wohnort: Chicago
Beziehungsstatus: Single
Neigung: lesbisch
Größe: 161 Centimeter
Gewicht: 52 Kilogramm
Statur: sportlich
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: grün
Besondere Merkmale: Jamie ist Brillenträgerin und ohne Brille fast schon blind.
Meistens nutzt sie Kontaktlinsen. Doch leider vergisst Jamie oft ihre Kontaktlinsen und trägt


positive Eigenschaften
+ hilfsbereit + neugierig + lebensfroh + durchgeknallt + geduldig + sehr ehrgeizig + selbstbewusst
Neutrale Eigenschaften
+ aufgedreht - sarkastisch + humorvoll - redet manchmal echt viel +
negative Eigenschaften
- chaotisch - emotional -kann es oft nicht belassen und diskutiert noch ewig an einer Sache herum - nachtragend
Likes
+ Zahlen + Codes + Mathematik + Basketball + leckeres Essen +
Dislikes
- Buchstaben -Sprachen lernen - Streit - schlechtes Essen - Vorurteile -
Hobbys
+ Basketball spielen (sowohl im Sportteam der Universität als auch Privat) +
+ knifflige Zahlenrätsel lösen +
+ Musik hören +
+ verrückt sein +

Liebste Süßigkeiten
Vanilleeis
Schokolade

Lieblingszahl
15
(wie ihre Rückennummer beim Basketball)

Was gibt es sonst noch zu diesem blonden Wirbelwind zu sagen? Ich denke mal, man kann sie kaum beschreiben, sondern muss sie erleben ;)

Meine Idee wäre ganz kurz gesagt, dass eine neue Schülerin an die Schule von Jamie und deren Leben ordentlich auf den Kopf stellt ;)

Bild
Sonstige Charakterideen ohne wirkliche Playidee dazuAnzeigen
Katie Black:
Also ich habe House of Cards angefangen und mir hat da die junge Journalistin extrem gut gefallen und mich inspiriert einen Charakter zu basteln.
Ich würde hierbei eine eigene Vorgeschichte schreiben (bzw kenne ich die des Seriencharakters nicht mal) Ich würde gerne Grundzüge des Charakters nutzen.
Mein Charakter sähe wie folgt aus:
Name: Katie Black
Alter: 26 Jahre
bisher erfolglose aufstrebende Journalistin ganz jung.
will Erfolg haben und keine Artikel auf der letzten Seite.
Will Skandale aufdecken und ums mit Katie's Worten zu sagen : Nicht mehr den Schreibtisch direkt vorm Scheißhaus im Büro
sie will ernst genommen werden in dieser Branche
sie ist voreilig
zielstrebig
und chaotisch
ist zum Teil sehr verbissen und stur
sie redet viel und sagt was sie denkt
ist manchmal provokant und freizügig
bewohnt eine einfache kleine Wohnung
Trinkt Wein aus einem Kaffeebecher
hatte viele erfolglose Beziehungen
hat hin und wieder ONS
sitzt zum arbeiten meist auf dem Boden im Schneidersitz Zuhause

Eine wirkliche Idee, was man daraus machen könnte, habe ich noch nicht.

Bild
So. Dies waren erstmal all meine Ideen für ein privates 2er RPG.
Jetzt fehlt nur noch ihr. Wie ich so drauf bin steht ja in meiner Vorstellung.
Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich einige melden würden
und ich hier viele neue Plays finde.

Ich freue mich auf eure PMs

Liebe Grüße
Nightdreamer

Leia
Tagträumer
Beiträge: 25
Registriert: So 22. Okt 2017, 05:20
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Re: Die Privat-RPG-Börse

#7

Beitrag von Leia » Fr 22. Dez 2017, 18:58

Als großer Fan von Harry Potter habe ich eine Idee für ein Privat RPG und würde mich über einen begeisterten Mitspieler freuen c:
Our paths divergedAnzeigen
1977. Wir befinden uns mitten im ersten Zaubererkrieg gegen Lord Voldemort, der mit seinen Anhängern gegen Muggel, Muggelstämmige und Squibs vorgeht.
Larissa und ihr bester Freund (x) sind im 7. Schuljahr auf der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Sie, eine reinblütige Ravenclaw, teilt, je älter sie wird, heimlich einige Ansichten von Lords Voldemort. Er, ein halbblütiger Gryffindor, möchte nach der Schule nichts lieber, als den Orden des Phönix zu unterstützen.
Larissa merkt, wie sie sich immer mehr von ihm entfernt und versucht wegen ihres besten Freundes ihre eigene Meinung für falsch zu halten und zurückzudrängen. Doch bald steht das Ende des Schuljahrs bevor und sie muss ihm sagen, was sie denkt.
Schließlich sind es keine schwachen Gefühle, die die beiden miteinander verbinden. Doch diese werden gewaltig auf die Probe gestellt.

Ich habe keinen genauen Plan, in welche Richtung sich die beiden Charaktere entwickeln. Es kann sein, dass Larissa alles überdenkt und zu ihm hält oder dass sie tatsächlich zu einer Todesserin werden möchte.
Die beiden können Freunde sein, sie können sich verlieben… Das entwickelt sich im Play, aber eine Romanze zwischen den beiden fände ich sehr schön.
Es geht in diesem RPG nicht nur um Freundschaft, Liebe und Frieden. Es handelt vom Krieg gegen Voldemort, in dem jeder seine Seite finden muss.
Larissa würde ich gerne playen, deswegen suche ich für den besten Freund einen Playpartner.
Benutzeravatar

Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 590
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Die Privat-RPG-Börse

#8

Beitrag von Kratos » Sa 23. Dez 2017, 23:26

Kurz etwas in eigener Sache:
Im Startpost gibt es ja eine Liste, wer was sucht. Es wäre ganz toll, wenn ihr das Moderationsteam darauf aufmerksam machen würdet, wenn ein RPG schon läuft, und das, wenn ihr mehrere RPGs in einem Post habt, auch rausnehmen würdet. c:
Einfach kurz den Beitrag melden und dazuschreiben, dass das RPG von der Liste kann, wäre ganz nett.

Frohe Weihnachten. c:
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 590
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Die Privat-RPG-Börse

#9

Beitrag von Kratos » Mo 15. Jan 2018, 15:23

Spotlight

Die Zeitung war voller Blut, als die Polizisten sie fanden. Die Leiche eines der wichtigsten Menschen Deutschlands. Linda May, seit zwanzig Jahren hatte sie die Star-Villa in Köln bewohnt, hoch über der Stadt, hoch über dem Rhein.
Auf dem Tisch, neben der blutigen Zeitung, standen Kartons, auf denen in geschwungener, ordentlicher Handschrift "Fanpost" stand. Auf dem Fußboden, umgestoßen, lag ein anderer Karton, Briefe, Fotos und Karten quollen daraus hervor, die meisten waren ebenso mit Blut vollgesogen, wie die Zeitung von vor drei Tagen.
Der Tatort wurde abgesperrt, die Leiche fortgebracht.
Noch bevor die Presse etwas mitbekam, wurde eine Opduktion angeordnet.
Und bevor der Gerichtsmediziner überhaupt anfangen konnte, schlüpfte jemand in den Saal. Jemand, der wichtig aussah. Seltsam fehl am Platz mit dieser Heimlichkeit.
Linda May starb an einem Anfall, sagte die Gerichtsmedizin. Sie hatte einen Krampfanfall, ihr Kopf schlug auf die Tischplatte, und sie verblutete infolgedessen an einer schweren Kopfwunde.
Die Presse berichtete davon.
Die Ermittler, die sie gefunden hatten, wurden zu keiner Konferenz geladen.

Und das erste Mal, seit zwanzig Jahren, öffneten sich die Tore des Castingdorfs wieder, um den neuen Superstar zu küren...


Inspiriert von der Fragestellung: "Was wäre, wenn DSDS tatsächlich gesellschaftlich relevant wäre, weil der Superstar immer nur dann neu gesucht wird, wenn der alte stirbt?", präsentiere ich hier ein kurzes RPG zu eben jener Idee.
Dafür suche ich noch 5 Charaktere; einen Juror, und vier Leute, die "Frischfleisch" sind, und gern Superstar werden würden.

Der Superstar ist insofern gesellschaftlich relevant, als dass er oder sie lange nicht mehr nur singt, sondern auch für Wohltätigkeitsorganisationen aktiv sein sollte, Galen, Spendenaktionen organisieren sollte, und für die Kulturpflege eingeplant ist. Einfach nur singen können und gut aussehen, sind also schon lange keine ausreichenden Kriterien mehr. Vielmehr ist auch die Fähigkeit, mit Geld umzugehen, Kompromisse zu lösen, und naürlich, keine Leichen im Keller zu haben, gefragt.
Die Auswahlzeit umfasst sechs Monate, in denen die Kandidaten im Castingdorf, das an der Nordseeküste liegt, leben. Sie ändern ihre Anschriften darauf, und auch alles, was sie so an wichtigen Unterlagen haben, sollten sie mitnehmen. Sie haben Einzelzimmer, die allerdings nicht abgeschlossen werden können. Handys sind verboten, aber sie dürfen Briefe bekommen, die jedoch stichprobenartig kontrolliert werden.
Die Jury besteht aus dem Innenminister der letzten Regierung (Grüne), einem Wirtschaftler, sowie dem zweiten Vorsitzenden der Human Rights Watch in Deutschland.
Die sieben bespielten Kandidaten haben die ersten zwei Monate überstanden, und sind jetzt, nachdem am Ende des letzten Monats wieder einige Leute geflogen sind, gemeinsam in ein großes Haus im Castingdorf gezogen.
Sie alle haben ein dunkles Geheimnis, ein absolutes K.O.-Kriterium, das euch per PN mitgeteilt wird. Und niemand darf davon erfahren...
Zusätzlich gibt es auch noch eine ganz andere Frage: Linda May war 46 Jahre alt - stimmt es, wie sie gestorben ist?
Bei einem neuen Superstar laufen Interessen gegeneinander. Nicht nur die Teilnehmer sind einander nicht unbedingt wohlgesonnen, auch die Jury versucht ihre eigenen Interessen zu vertreten -
also lasset die Spiele beginnen!
GesuchtAnzeigen
4 Kandidaten, mindestens 25 Jahre alt Achtung: Bevor ihr das Charakterkonzept macht, sagt mir Bescheid, damit ich euch das K.O.-Kriterium sagen kann. Damit ihr nicht am Ende das ganze Konzept umwerfen müsst.

1 Jurymitglied (Politiker)
Sollten sich, wider Erwarten, mehr als acht Leute finden, werde ich das RPG bewerben und als großes aufziehen. c:

Bei Interesse - PN, wie immer. c:
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Antworten