Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

Hier ist Platz für Crossovers, kleine RPGs und nicht beendete Szenen.
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 474
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#1

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:34

Eine postapokalyptische Welt.
Die Menschheit hat es geschafft, sich mit einem Schlag selbst auszurotten. Schuld war kein Weltkrieg, sondern ein großes Reaktorversagen, dass viele Menschen und viele Tiere tötete. Nachdem Strahlungsaussatz brachen Straßenkämpfe aus, doch jetzt ist alles still.

Die Charaktere:
Jayden, männlich, 24 Jahre:
Jaylen ist 1,74 groß, und war ursprünglich rein menschlich.
Im Laufe des Krieges verlor er jedoch den linken Arm; dieser ist nun durch eine Apparatur ersetzt, die entfernt nach einem Arm aussieht; sie hat drei verchromte Finger, und allerlei technische Spielereien integriert.
Seine Brust wird durch einen Brustpanzer geschützt, der ein integriertes Jetpack hat; diese Rüstung sieht sehr klobig aus, und ist mit einem Filter ausgestattet, der die Luft reinigt; abnehmen kann er sie also nicht. Sein Gesicht wird von einer Apparatur bedeckt, die zu gleichen Teilen Übersetzer, und Filtermaske ist. Der Filterschlauch der Rüstung führt zu einem Mundstück, das zweigeteilt ist; ein wenig wie ein Rüssel, und darüber ein angerundeter Mund. Orientieren kann man sich hierbei an den Helmen der Scout Trooper aus Star Wars. Der rundliche Teil des Mundstücks ist das, aus dem gesprochen wird, der andere wird sozusagen von einem Schlauch komplimentiert.
Seine sonstige Ausrüstung ist relativ zusammengestückelt; ebenso, wie er keinen richtigen Helm hat. Seine Augen liegen frei; die Apparatur ist lediglich mit zwei Metallbändern an seinem Kopf befestigt, und in den Hinterkopf eingelassen.
Hier befindet sich ein breiter Metalleinsatz – ein Borgimplantat, das unter seinen braunen Haaren deutlich zu sehen ist. Dieses Borgimplantat ermöglicht ihm, die Sprachen der Tiere zu sprechen, und gewisse Dinge zu sehen. Wie zum Beispiel starke Luftverschmutzungen, die für ihn tödlich wären.

Trute, weiblich, ? Jahren


Alles war still. Diese staubige Stille des frühen Morgens, erinnerte Jayden manchmal an früher. Früher, bevor die Reaktoren zusammenbrachen. Bevor die Kämpfe losbrachen. Nur, dass sie weniger still gewesen war. Aber genauso staubig. Ein Rezeptor in seinem linken Arm ziepte; er hatte sich im Schlaf unklug gedreht, und das Kugelgelenk sorgte dafür, dass sein Arm verdreht war; hätte sein Arm einen Daumen gehabt, hätte er zwei rechte und keinen linken Daumen. Vorsichtig drehte er am Mechanismus herum, und drehte den Arm wieder in die richtige Position. Es knackte und knirschte; der Sand im Getriebe war gewaltig.
Dann erhob er sich vollends von seinem provisorischen Nachtlager und scannte die Umgebung erst einmal gründlich ab. Kein Lebenszeichen, keine Wärmespur, nichts. Immer noch war er allein. Aber der Datenkern, soweit er noch funktionierte, verriet ihm, dass es heute sonnig werden würde.
Langsam machte er sich auf den Weg nach draußen.
Nach dem Krieg, nach dem Ende, hatte die Erde sich erstaunlich schnell erholt. Menschenleichen waren offenbar ein guter Dünger, denn durch den bröckeligen Asphalt sprossen schon wieder Gräser und am Rand hatten sich erste Setzlinge den Weg nach oben gekämpft.
Seine Vorräte würden noch zwei Monate reichen, was dann? Was würde er dann tun?
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
Wohnort: In meinem Bett.
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#2

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:34

Trute, weiblich, 2 Jahre

Vorsichtig stakste die Trute über die harte graue Fläche, die von den Menschen früher Straße genannt worden war.
Ihr Gefieder war leicht aufgeplustert und ihr Kopf ruckte dank ihrer Anspannung ständig von einer Richtung in die andere. Sie war allein.
Nur wegen ihrer Neugierde hatte sie sich zu weit von ihrer Gruppe entfernt und fand nun den Weg nicht mehr zurück. Ja, sie hatte sich verlaufen und hier war es so anders als in dem Wald, aus dem sie gekommen war.
Doch wie sollte sie bloß zurückfinden? Und wo war sie hier überhaupt?
Verzweifelt stieß sie einen gubbelnden Ruf aus, doch sie bekam keine Antwort, abgesehen von dem Echo, welches von den sonderbaren viereckigen Felsen widerhallte.
Also hatte die Trute keine andere Wahl, als weiterzulaufen, wobei sie hier und da zwischen den spärlichen Pflanzen nach etwas Fressbarem pickte.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 474
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#3

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:36

Jayden hatte sich auf einem umgestürzten Baum niedergelassen; ein gutes Stück weit weg von der Ruine, in der sein Schlafplatz lag. Die Gegend kannte er, aber, sollte er jemandem begegnen, dann wollte er nicht, dass der oder diejenige sofort wusste, wo sein Unterschlupf lag.
Das Misstrauen saß tief in ihm drin; und wartete nur darauf, bestätigt zu werden.
Plötzlich hörte er etwas. Einen Schrei; einen Ruf der Verzweiflung. Ein Gubbeln, doch sein Chip konnte ihm sagen, was geschrieen wurde. Hallo. Ein Tier. Ein Truthahn oder eine Truthenne, und zwar ganz in der Nähe.
Jayden erhob sich rasch, und wirbelte herum. Keine zwei Ecken weiter, verriet ihm der Zielerfasser, befand sich ein Lebewesen. Er wusste nicht, ob er Freude oder Angst empfand, jedenfalls wollte er sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen; wofür auch immer, würde sich später herausstellen.
Mit schnellen, leisen Schritten näherte er sich der Ecke, an der die Trute an gehalten hatte, und nun nach essbarem pikte. Der Computer überlagerte seine Sicht, und spezifierte das Tier: Meleagris gallopavo meldete er, weiblich, 2 Jahre, kaum messbare Gefahr. Der Computer zoomte wieder aus; ein Funke kribbelte in seinem Auge.
Jaylen blinzelte heftig, sein Auge tränte mehrmals. Doch er schaffte es, den Reflex unter Kontrolle zu bekommen, und den operierenden Sprachmodus zu ändern. Das Dolmetschtool würde sich nun seiner ersten Bewährungsprobe unterziehen müssen. "Hallo", dachte er. Ein halblautes Gubbeln drang aus dem Lautsprecher an seinem Mundstück heraus.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
Wohnort: In meinem Bett.
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#4

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:36

An einem Fleck, wo das Gras zwischen dem Asphalt etwas dichter wuchs, war die Trute stehengeblieben, denn sie hatte ein paar Samen gefunden. Und auch wenn ihre Gruppe nicht bei ihr war, meldete sich ihr Instinkt, der ihr sagte, dass die Nahrungsaufnahme wichtiger war.
Plötzlich jedoch nahm sie ein Gubbeln ganz in ihrer Nähe wahr. Sie verstand den Versuch der Kontaktaufnahme und blickte auf, um zu sehen, wer sie ansprach. Vielleicht hatte ihr Rufen vorhin ja doch einen Artgenossen angelockt?
Doch was sie da sah, passte überhaupt nicht zu dem allzu vertrauten Geräusch.
Statt eines Vogels stand an der Ecke ein anderer Zweibeiner. Er war viel größer als sie mit ihren 90cm und hatte eine komische, lang gestreckte Form. Federn konnte sie nicht erkennen, dafür aber ein hart aussehendes Material. Äußerst sonderbar.
Sie erkannte in dem Wesen kein Raubtier wieder, welches sie selbst mal gesehen hatte oder von dem sie in ihrer Gruppe gehört hatte. Trotzdem riet ihr Instinkt dazu, vorsichtig zu sein.
Die Trute legte den Kopf schief und ein fragendes Gubbeln drang aus ihrer Kehle. Man könnte es als ein „Was bist du?“ verstehen.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 474
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#5

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:36

Er war sich nicht ganz sicher, aber ihre Körperhaltung verriet eine Art Anspannung. Sicher hatte sie sich erschreckt; wahrscheinlich hatte sie mit einem Artgenossen gerechnet; nicht aber mit ihm. Er versuchte, so bedrohlich wie irgendwie möglich auszusehen. Mit dem Schlauch, der in seinen Bauchteil führte, sicherlich nicht allzu einfach.
Sein Chip machte ihm verständlich, was sie von ihm wollte, und für eine Sekunde war er versucht "Ein Mensch" zu antworten. Aber das stimmte nicht. Die Menschlichkeit war ihm abhanden gekommen; zumindest fühlte er sich so.
"Ein Freund?", dachte er also. Die offensichtlichen Zweifel waren selbst aus seiner Stimme zu vernehmen.
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
Wohnort: In meinem Bett.
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#6

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:37

Als sie die Antwort und vor allem die Zweifel darin hörte, blinzelte sie verwirrt.
Der Inhalt seiner Worte sagte aus, dass er ihr nichts tun würde, doch die Stimmlage passte nicht dazu. Meinte er es denn nicht so? War er doch ein Raubtier, der nur auf die richte Gelegenheit wartete? Aber seit wann sprachen Raubtiere denn ihre Sprache?
Die Trute trat einen Schritt zurück und musterte ihn argwöhnisch, wobei sich ihre Federn aufplusterten, um sie größer erscheinen zu lassen. Sie wollte ihm zeigen, dass sie sich trotz Verwirrung nicht einschüchtern ließ.
"Du kannst mich verstehen und ich verstehe dich. Aber du bist kein Truthahn. So etwas wie dich habe ich noch nie gesehen."
Während sie nach Ähnlichkeiten zwischen dem Zweibeiner und Truthühnern suchte, kam ihr der Gedanke, sich nach seiner Lebensweise zu erkundigen.
"Lebst du in einer Gruppe?" Hühnervögel brauchten schließlich ihre Gruppen. Das war lebenswichtig.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 474
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#7

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:37

Sie blinzelte. Jaylen hatte noch nie ein Tier so blinzeln sehen; schon gar keinen Vogel. Scheinbar war ihr aufgefallen, wie seltsam sein Tonfall gewesen war, und mit einem Mal wurde er von der schieren Intelligenz dieses Tiers überwältigt. Es war unglaublich, aber ganz offensichtlich war ihr klar, dass er nicht wie sie war. Das hieß, sie musste verstehen, was sie war.
Überraschende Intelligenz meldete der Computer, der das Geschehen mitanalysierte. Potentielle Gefahr!, blinkte dann auf; doch Jaylen ließ sich nicht beirren. Seit dem Versagen der globalen Systeme, war der Computer paranoid geworden.
Als sie nach seiner Gruppe fragte, verzog er das Gesicht. "Ich hatte mal eine Gruppe", sagte er. "Jetzt nicht mehr; sie ist fort. Ich bin allein."
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
Wohnort: In meinem Bett.
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#8

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:38

Die Trute beobachtete den Federlosen genau, doch er sagte nichts, bis sie ihn nach seiner Gruppe fragte.
Er erzählte, dass seine ehemalige Gruppe fort war und sein Gesichtsausdruck veränderte sich dabei. Sie war sich nicht sicher, was das bedeuten sollte, schließlich kannte sie eher die Kommunikation durch Laute und Körpersprache, weniger die durch Gesichter.
Sowieso sah sein Kopf sehr… sonderbar aus. Irgendein merkwürdiges Ding hing daran herunter. Sollte das sein Schnabel sein? Aber wie konnte er damit Nahrung aufnehmen? Oder war das Ganze doch mehr wie der Hautlappen, den die Truthähne am Schnabel trugen? War es dafür gedacht, Weibchen seiner Art zu beeindrucken?
Nachdenklich ruckte der Kopf der Trute von einer Richtung in die andere, wobei sie ihn nicht aus den Augen ließ. Doch sie konnte sich sein Aussehen noch immer nicht erklären, also wandte sie ihre Aufmerksamkeit wieder zu den Worten von vorhin:
„Hast du dich verlaufen und findest sie nicht mehr? Oder haben sie dich ausgestoßen?“
Dass ersteres auch auf sie zutraf, erwähnte sie lieber noch nicht. Sollte er ruhig glauben, dass ihre schützende Gruppe ganz in der Nähe war.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Weiser
Beiträge: 474
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Wohnort: Vorhof der Hölle
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#9

Beitrag von Kratos » Mi 13. Sep 2017, 23:38

Der Computer mochte es nicht, dass sie so aufmerksam war.
Er piepste und surrte in Jaylens Kopf, und zum ersten Mal wünschte er sich, er könne diesen nervigen Kabelhaufen einfach aus seinem Kopf reißen. Doch er brauchte ihn; würde ihn immer brauchen.
Um weniger bedrohlich zu wirken, ließ er sich in den Schneidersitz vor der Trute sinken. Sie dürfte etwa einen Meter, vielleicht neunzig Zentimeter groß sein, und sein Kopf war nun fast auf ihrer Höhe. "Sie sind fortgegangen", sagte er. "Ich denke, ich habe sie verloren. Sie haben mich verloren", korrigierte er sich fast im selben Atemzug.
Sollte er diesem Vogel erzählen, was passiert war? Erinnerte sie sich überhaupt noch an die Welt, wie sie früher gewesen war?
„You‘re one insult away from starting a war.“

Aufgrund privater Umstände kommt es aktuell bei Postings zu Verzögerungen - ich bitte um Entschuldigung.
Benutzeravatar

BrokenHabit
Fährtenleser
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:32
Wohnort: In meinem Bett.
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Privat RPG: BrokenHabit & Kratos

#10

Beitrag von BrokenHabit » Mi 13. Sep 2017, 23:38

Als der Zweibeiner sich bewegte, machte die Trute ein paar Schritte rückwärts, um fliehen zu können, sollte es notwendig sein.
Doch er machte sich nur kleiner, ohne ihr weiter zu nahe zu rücken. Doch was sollte das? Warum begab er in einer ungewissen Situation in eine so unvorteilhafte Haltung? Hatte er denn keinerlei Sorge, sie könnte eine Bedrohung werden?
Vorsichtshalber plusterte sich der Vogel wieder etwas auf. Es gab durchaus Raubtiere, die man als Truthahn verjagen konnte, indem man auf Konfrontationskurs ging. Er sollte sie also nicht unterschätzen.
Seine Worte ergaben für sie allerdings wenig Sinn. Hatte die Gruppe ihn nun verstoßen oder verloren? Es schien, als könnte er sich nicht entscheiden oder als sei er sich unsicher. Wie konnte man so etwas nicht wissen?
Sie betrachtete dieses sonderbare Wesen eine kleine Weile lang und entschied, dass das wohl auch keine Rolle spielte.
"Und was machst du nun so alleine?", fragte sie stattdessen.
Avatar © silent-hiII

BrokenHabit • 11 minutes ago
Schimmel ist mein Lieblingsbrotbelag
Kratos • 11 minutes ago
Oh ja, dann nimm mich
Antworten