Die Taverne

Moderatoren: Kratos, Alain, Grand Admiral

Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Die Taverne

#1

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 13:06

Hier findet ihr Charaktergesuche aller Art.
Soll heißen: Sowohl Gesuche, die Spieler untereinander stellen, als auch Gesuche, die wir als Leitung ausschreiben, um wichtige Rollen zu besetzen.
Außerdem findet ihr hier auch unsere "Was wird gebraucht?" Liste, und Gruppengesuche.
Es lohnt sich also, diesen Thread im Auge zu behalten. P:
Leitergesuche
1. König Damian
2. Lord Roland Anduril
3. Bischof Godwyn von Greatfall
4. Lord Inris Kayne
5. Lady Miranda Leonel
6. Lord Jael Leonel
7. Bruder Simeon von Greatfall
8. Schwester Margaret von Greatfall


Was wird gesucht? - Gruppengesuche
Für die Gruppen, bei denen wir es für nötig erachteten, gibt es auch noch kurze Erklärungen, wenn ihr auf die Links klickt. 
Ritter der Königsgarde - Sieben offen
Ritter der Leibgarde der Andurils - Acht offen
Second Sons - offen
Zirkusleute - offen
Mitglieder der Jägergilde (Jäger) - offen
Die Masken von Noxus (Masken) - offen
Mitglieder der Forstzunft - offen
Mönche - offen
Nonnen - offen
Informanten für den Hund des Königs - offen
Henker - einer offen


Was wird gesucht? - Persönliche Gesuche


- hier könnten Ihre Gesuche stehen -

Was wird gebraucht? 
Hier findet ihr eine grobe Übersicht darüber, was bespielt werden kann. Diese Übersicht ist nicht zwangsweise vollständig und kann jederzeit editiert werden, auch auf eure Anfrage hin. 
Allerdings müsst ihr nicht jeden Beruf, der nicht auf dieser Liste steht, anfragen. Ihr könnt ihn einfach im Steckbrief vermerken und wir editieren die Liste dann (hoffentlich) selbstständig.

- Händler 
- Bauern
- Zimmermänner
- Tischler
- Steinmetzen
- Jäger
- Fischer
- Schiffsbauer
- Bettler
- Huren
- Diebe
- Söldner 
- Diener
- Soldaten
- Wachen
- Köche
- Stallburschen
- Schneider 
- Schuster
- Hutmacher
- Gerber
- Boten
- Kutscher


Ein persönliches Gesuch erstellen


Um ein persönliches Gesuch hier zu vermerken, müsst ihr nur eine Anfrage ausformulieren. Darin sollten grobe Eckdaten eures eigenen Charakters, sowie das, was ihr sucht, und was ihr euch vorstellt, vorhanden sein. Sobald ihr dieses Gesuch hier gepostet habt, werden wir es in der Übersicht verlinken. Dafür brauchen wir Name des Charakters, Alter, Geschlecht und was gesucht wird. Sobald ihr fündig wurdet, gebt uns bitte Bescheid, damit wir das Gesuch aus der Übersicht nehmen.
Achtung: Anfragen und Interessenten klärt ihr bitte privat und nicht hier im Thread.[/center]
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Lang lebe der König

#2

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 13:18

"Ich glaube nicht, dass noch jemand mit Verstand meinen Vater liebt. Aber gerade die, die ihn nicht mehr lieben, sollten deshalb nicht aufhören, ihn zu fürchten."
- Prinz Jonathan über seinen Vater

König Damian Surin ist der Herrscher der Dreizehn Königreiche. Er ist 43 Jahre alt und seit 20 Jahren ist er der König.
Sein Vater verstarb zuvor bei einem Unfall.
Seine Frau - Königin Irina - stammt aus einem alten, aber mittlerweile belanglos gewordenen Geschlecht; was nichts daran ändert, dass sie eine gerissene Persönlichkeit ist.
Der König selbst tritt oft als ruhig, aber streng und ernst auf. Er gilt als ein erbarmungsloser Richter und vor allem als ein sehr gottesfürchtiger Mann. Einige sagen ihm nach, dass er zu gottesfürchtig sei, und nur noch eine Marionette der Kirche.
Wie auch sein ältester Sohn Jonathan, ist er durchschnittlich groß und hat haselnussbraune Haare und Augen. Er ist schlank und verbringt viel Zeit mit seinen Pferden, und reitet oft mit seinem besten Freund - und Leibgardisten Sir Seth - aus.


Jetzt bist du an der Reihe! Hast du Interesse an diesem Charakter? Schreibe Kratos eine kurze PN. 
Der König ist ein vergleichsweise wichtiger Charakter und wird in der Story einige Dinge tun müssen, die du vielleicht nicht gut findest - darüber wirst du dann informiert. 
Grundsätzlich kannst du aus diesen Daten aber einen freien Charakter schaffen, der deinen persönlichen Stempel trägt und eine individuelle Entwicklung durchmachen kann.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 206
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Hoher Besuch

#3

Beitrag von Alain » Do 7. Sep 2017, 13:59

"Manchmal scheint es mir ganz unmöglich, dass meine Eltern es länger als einen Herzschlag gemeinsam in einem Raum aushalten. Sicherlich war bei meiner Zeugung mehr göttliches Wirken am Werke, als alles andere."
- Lord Thor Anduril über die Beziehung seiner Eltern

Lord Roland Anduril ist der amtierende Statthalter in Greatfall. Auch, wenn man ihm nachsagt, dass er viel mehr den Titel, weniger jedoch die wahre Macht hält. 
Tatsächlich widmet er sich im Alter von 38 Jahren mehr den Ausschweifungen des Lebens, und überlässt das Regierungsgeschick seiner Frau Cersei.
Sie beide heirateten vor zwanzig Jahren, als sie gerade sechzehn war, und bekamen ihren ersten Sohn, Thor, der nun achtzehn ist, zwei Jahre darauf. Weitere zwei Jahre zogen ins Land, und der nächste Knabe, Hakon, erblickte das Licht der Welt. Das nächste Kind empfing Cersei erst vor kurzem, ein Mädchen, Freya, das nun ein Jahr alt ist.
Man könnte also annehmen, er habe ein idyllisches Familienleben. Doch man sollte nicht vergessen, dass er mit neunzehn Jahren einen Bastard zeugte: Sir Genesis Stormborn, der die Second Sons gründete.
Die beiden haben jedoch überhaupt kein gutes Verhältnis zueinander, und auch seine Frau nimmt ihm diesen Seitensprung bis heute übel.

Und wieder - dein Part. Sollte Roland dein Interesse erregt haben, schreibe bitte Alain eine PN. 
Er wird dich über alles weitere aufklären, und dir auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. 
Scheue dich nicht, in jedem Ungeheuer steckt auch ein liebenswerter Kern, und vielleicht findest du ihn ja auch in ihm.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Erhebt Euch! Der Bischof weilt unter uns!

#4

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 14:03

"Sicherlich kann man Godwyn viel gutes unterstellen. Ich möchte das nur einfach nicht." 
- Mutter Cäcilia über Bischof Godwyn von Greatfall

Bischof Godwyn von Greatfall ist ein Kleriker, der die Gesetze der Mutter Kirche mit Leidenschaft verteidigt. 
Er lebt für die Reinheit des Glaubens, und gibt alles dafür, ihn verteidigen zu können.
Sein recht junges Alter - 46 Jahre - ändert nichts daran, dass er gnadenlos das vollstreckt, was er für richtig hält. Recht und Unrecht weiß er leicht zu unterscheiden, und sündige Gedanken verurteilt er. Auch, wenn sie ihm selbst nicht vollkommen fremd sind. Seit er vor 23 Jahren ins Kloster eintrat, betreibt er Meditation und andere züchtige Pflichten, wann immer ihn Gedanken bestürmen, die seiner Position nicht angemessen sind.
Oft wird ihm Habgier und Machthunger unterstellt, und er selbst weiß auch, dass er ein wenig zu sehr nach dem Papstthron schielt, doch er will schließlich alles tun, was er kann, um die Kirche zu beschützen.

Godwyn ist für das RPG ein wichtiger Charakter, und sicherlich auch einer der interessantesten. Wer also möchte, schickt bitte eine kurze PN an Kratos, und erhält dort dann weitere Informationen.
Seine recht offene Vergangenheit bietet eine Menge Gelegenheit, für eigene Ideen.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 206
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Die Schlange im Garten Eden

#5

Beitrag von Alain » Do 7. Sep 2017, 14:19

"Der Biss einer Giftschlange endet oft tödlich. Der Biss meines Vaters in jedem Falle."
- Lord Nethan Kayne über seinen Vater

Lord Inris Kayne ist der Statthalter von Kayne's Hall und Herrscher über die Hallen. In seinem Fürstentum regiert er wie ein König, egal, wem dieses Verhalten missfällt.
Lord Inris ist mit seinen 51 Jahren ein noch sehr aktiver Mann. Er denkt nicht daran, die Regierung seiner Hallen in auch nur irgendeiner Form jemand anderem zu überlassen und regiert mit starker Hand und einer Menge Eigenständigkeit. So beugt er sich zum Beispiel vielen Auflagen und Wünschen der Kirche nicht und macht somit einen Schritt seiner Zeit voraus.
Neben all seinen Qualitäten als Herrscher, versteht Inris es, seine Macht über sein Fürstentum zu erweitern und sorgte dafür, dass der Name Kayne in allen dreizehn Königreichen sowohl respektiert, als auch gefürchtet wird. Sein Charme, seine Intelligenz, aber auch seine Gnadenlosigkeit sind berüchtigt.
Seine Frau stammte aus einem ashaianischen Reitervolk, mit ihr hat er drei Kinder. Die Zwillinge Miranda und Nethan Kayne, beide 32 Jahre alt und seinen Erben, der 34 Jahre alt ist.
Lord Inris hat allerdings noch einen Bastard gezeugt - die Mutter ist Cersei Anduril und der Name des 19 Jahre alten Logan Hall. Diese Affäre ist dem Volk bis heute unbekannt, obwohl Inris und Cersei noch in Kontakt stehen.
Er mag ein guter Herrscher sein, ein guter Vater war er nie. Die harte Hand, die er als Lord beweist, bekamen auch seine Kinder schmerzlich zu spüren und besonders zu seinem Sohn Nethan, hat er ein furchtbares Verhältnis.

Hast du Interesse am hinterlistigen Lord der Hallen? Dann melde dich per PN bei Kurai und du erhältst nähere Informationen!
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 206
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Alle Rosen haben Dornen

#6

Beitrag von Alain » Do 7. Sep 2017, 14:21

"Unserem Motto treu bin ich beides: die unschuldige Blume, und die Schlange darunter."
- Lady Miranda Leonel über sich selbst

Lady Miranda Leonel, gebürtige Kayne, ist die Ehefrau von Jael Leonel und somit die Lady von Lionstone. Sie ist 32 Jahre alt.
Wie alle Frauen aus dem Hause Kayne ist sie eine dunkelhaarige Schönheit mit grünen Augen. Die Ähnlichkeit zu ihrem Zwillingsbruder Lord Nethan Kayne ist zudem nicht zu übersehen. Man sagt Miranda nach, eine der schönsten Frauen in allen dreizehn Königreichen zu sein - und eine der Intelligentesten.
Schon früh lernte sie verschiedene Sprachen, wurde geschult in der Musik, im Tanz und in allen Höflichkeitsformen und Gepflogenheiten, die man sich vorstellen kann. Sie ist eine gute Sängerin, sicher im Sattel und versteht generell viel von Wein und Pferden. Doch damit nicht genug - die Zwillinge sahen sich als Kinder so ähnlich, dass es ihnen einfach fiel, für ein paar Tage die Rollen zu tauschen und so nahm Miranda oft heimlich am Unterricht ihres Bruders teil. Ihre geheimen Talente weiten sich also aus auf den Schwertkampf, Bogenschießen und Politik.
Wer sie trifft, beschreibt sie als eine außergewöhnliche Frau. Charmant und höflich begeistert sie viele am Hof ihres Gatten, doch in Miranda steckt mehr, als Zierde für einen Mann. Sie versteht es, sich durch geschickte Manipulationen Macht und Einfluss zu schaffen und ist eine dominante Persönlichkeit, die möchte, dass die Dinge so laufen, wie sie es sich vorstellt. Doch in ihr steckt auch eine nachtragende, rachsüchtige Frau - es ist also alles andere als ratsam, die Lady zu verärgern.
Neben all dem Guten sagt man ihr eine merkwürdige Beziehung zu ihrem Zwilling nach - und tatsächlich, die beiden haben vier gemeinsame Kinder, von denen Miranda drei sehr erfolgreich als die Kinder ihres Ehemannes und Nethan eines als seine Bastardtochter ausgibt. Die Kinder sind Azriel Leonel (16 Jahre), Marcyn Leonel (14 Jahre), Niall Leonel (8 Jahre) und Marina Hall (12 Jahre). Tatsächlich lieben Miranda und Nethan sich wohl ebenso sehr, wie sie einander hassen.

Hat diese komplizierte Schönheit dein Interesse geweckt? Dann schreibe Alain eine PN und du erhältst alle weiteren Informationen, so wie zusätzliche Anregungen zum Charakter.
Lass dich nicht davon abschrecken, dass schon viele Informationen zu Miranda existieren - ihren Charakter kannst du frei ausbauen und auch mit dem, was schon steht, eine ganz eigene Persönlichkeit kreieren!
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Unter Löwen

#7

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 14:22

"Wenn ich meinen Cousin ansehe, dann weiß ich oft nicht, ob er schweigt, weil er nichts Intelligentes zu sagen hat oder weil er zu klug ist, es preiszugeben. Um seinetwillen hoffe ich, dass es stimmt, was sie sagen und stille Wasser tief sind."
- Lady Cersei Anduril über  Lord Jael Leonel

Lord Jael Leonel ist 34 Jahre alt und Statthalter von Lionstone.
Er ist mit Miranda Leonel verheiratet und drei Kinder mit ihr, von denen er allerdings nicht weiß, dass sie nicht wirklich seine Kinder sind.
Jael verbringt nicht viel Zeit mit seiner Frau, obwohl er sie in die Politik des Fürstentums miteinbezieht. Sie schätzen und respektieren sich gegenseitig, doch von Liebe kann man nicht sprechen.
Generell ist Jael ein undurchsichtiger Mann, der über die Maßen still auftritt. Ob er auch anders kann? Niemand scheint es so recht zu wissen.
In jedem Falle ist auch dieser Lord nicht zu unterschätzen. Obwohl er weitestgehend friedlich handelt, gehört Jael durchaus zu den Menschen, die noch wissen, dass die Lords der Bay einmal Könige waren.
Besonders auffallend ist seine Loyalität seiner Familie gegenüber und so steht er in gutem Kontakt zu seiner Cousine Cersei Anduril in Greatfall.

Was verbirgt sich hinter dieser stillen Fassade? Du kannst es uns zeigen!
Aufbauend auf diesen Informationen bist du in der Gestaltung des Charakters vollkommen frei. Hast du Interesse daran, dem Lord von Lionstone Charakter und Tiefgang zu verleihen? Dann schreib Kratos oder Alain eine PN.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Des Spiegels andere Seite

#8

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 14:23

"Er ist die gute Seele der Offizialen.
Der Bischof ist ein gottesfürchtiger Mann, aber was ihm an Menschlichkeit fehlt, macht Bruder Simeon wieder wett." 
- Ein junger Mönch über Bruder Simeon

Simeon und Godwyn teilen eine Sache: Sie sind beide sehr jung, für ihre hohen Ämter. Mit 42 Jahren, ist der Subprior, neben dem Bischof, einer der jüngsten Klosteroffiziallen. Ansonsten haben sie beide aber nicht viel gemeinsam.
Simeon ist den Bürgern, den einfachen Gläubigen, ihrem Leben und Leiden, sehr nahe, und ein Mann von starker Empathie. Sein Gewissen bringt ihn oftmals in Konflikt zwischen seinem Eid zur Gehorsam gegenüber dem Bischof, und dem Gebot der Nächstenliebe.
Er ist allerdings auch ein starker, entschlossener Mann, der nicht selten bewusst gegen das, was er eigentlich geschworen hat, handelt, weil er sich des wachsenden Hasses in der Bevölkerung durchaus bewusst ist. Häufig hilft er Mutter Cäcilia, wenn er von geplanten Hexenverbrennungen erfährt, oder warnt sogar die Betroffenen vor.
Der Bischof ist jemand, den er auf einer theologischen Ebene bewundert, und dennoch derjenige, vor dem er die Bürger beschützen möchte - was er als seine Pflicht ansieht.

Jetzt ist es wieder an dir! Hat dieser standhafte Mönch dein Interesse geweckt? Möchtest du die gute Seele des Klosters mit Leben füllen? Dann schreib einfach Kratos eine Pn, und er wird dir bei der Ausarbeitung des Charakters helfen.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Topic author
Kratos
Erfahrener Abenteurer
Beiträge: 671
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 03:28
Pronomen: Männlich (er/ihm)
Avatar: Mir
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch
Kontaktdaten:

Bücherchallenge

Die Sanftmut in ihr

#9

Beitrag von Kratos » Do 7. Sep 2017, 14:28

"Die Würdenträger unserer Zeit verschaffen sich mit Waffen, Drohungen und Geschrei Gehör. 
Schwester Margret schenkt ihr Ohr denjenigen, die übertönt werden, weil sie weiß, wie es ist, nicht gehört zu werden."
- Schwester Ambre über Schwester Margret

Als Subpriorin des Konvents der Nonnen der Lieben Mutter Christi, ist Schwester Margret eine wichtige Persönlichkeit in Greatfall. Sie ist 61 Jahre alt, und bekleidet das Amt der Subpriorin seit 20 Jahren. 
Trotz ihres langen Lebens und der langen Laufbahn im Kloster, hat Schwester Margret nicht vergessen, dass sie es nur der Güte der Nonnen zu verdanken hat, dass sie dort sein kann. 
Entgegen der üblichen Weise, wurde sie ohne Spende von Land oder Geld aufgenommen; denn ihre Eltern hatten beides nicht. Sie war das vierte von sieben Kindern, und nicht nur das jüngste von drei Mädchen, sondern auch dasjenige, das nicht mit besonderer Schönheit gesegnet war, dafür aber mit einem wachen Verstand.
Margret wurde im Alter von zehn Jahren ins Kloster gegeben, die Nonnen nahmen sie auf und bildeten sie aus, lehrten sie lesen und schreiben, so wie die Gebote des Klosters. 
Margret bewahrte sich die Nähe zu den Menschen, arbeitete hauptsächlich im Hospital und bei der Almosenspende. Ihre ruhige, offene Art ist es, die sie bis heute so beliebt macht, ihre bedachten Äußerungen und ihre Weitsicht machen sie zur idealen Subpriorin, die das entschlossene, feurige Temperament der Priorin im Konvent ideal ausgleichen.

Schwester Margret ist sicherlich ein interesanter Charakter, der viele Playmöglichkeiten gibt - auch Verwandte von ihr könnten zum Beispiel bespielt werden. 
Solltest du Lust haben, diesem liebenswerten Charakter mehr Identität und mehr Leben zu geben, dann schicke bitte Kratos eine PN, der dir liebend gern dabei helfen wird, den Steckbrief auszubauen.
“After nourishment, shelter and companionship, stories are the thing we need most in the world.”
― Philip Pullman
Benutzeravatar

Alain
Abenteurer
Beiträge: 206
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Schwert zu verkaufen

#10

Beitrag von Alain » Do 7. Sep 2017, 14:29

"Die Bastarde, die Söhne, die ihre Väter nie wert sein wollten, die Banditen und die Kinder, die keiner wollte - sie gehören alle zu meiner Familie."
- Genesis Stormborn über die Second Sons

Als die "Second Sons" ist das Söldnerheer um Genesis Stormborn, Bastard des Lord Anduril, bekannt.
Sie bilden die größte und die berühmteste Gruppe von Söldnern in allen 13 Königreichen, aber es ist mehr, als nur Gold, was sie zusammenhält. Die Second Sons sind allgemein dafür bekannt, jeden aufzunehmen und ihm eine Chance zu geben. Nicht jeder von ihnen muss zum großen Kämpfer werden - irgendwelche Aufgaben finden sich immer.
In der Regel ziehen sie umher, von einem Auftrag zu nächsten, momentan haben sie ihr Lager allerdings vor Greatfall aufgeschlagen und das schon seit einer Weile.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Antworten