Freelancer Dark - Side/ Play eröffnet

Hier findet ihr Science Fiction RPGs.

Moderatoren: Grand Admiral, Strike-Commander

Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Freelancer Dark - Side/ Play eröffnet

#1

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 22:59

Herzlich Willkommen, im Sirius Sektor!


Ich begrüße euch zu dem RPG „Freelancer – Dark Side.
Das Weltall verbirgt viele Gefahren. Doch zu allererst, solltet ihr euch über die Sicherheitsvorkehrungen im Sirius Sektor vertraut machen. Lest euch die Einweisung sorgfältig durch! Bei Beschwerden oder Fragen, könnt ihr euch an Kommandantin Rune, oder Kommandatin Winterherz wenden!

Zum Play
SicherheitshinweiseShow
- die allgemeinen Forums und RPG Regeln.

- es wird keine Begrenzung der Posts geben, aber achtet bitte darauf, dass andere die Chance bekommen mit zu spielen.

- Streits, Fragen die ihr nicht in der Planung stellen wollt, oder sonstige Anregung, bitte per PN klären!

- Charaktere mit Behinderung, Besonderheiten (z.B fehlendes Auge etc.) müssen angefragt werden.

- Tode oder schwere Verletzungen, müssen mit dem jeweiligen Spieler und der Leitung abgesprochen werden.

- Es ist untersagt das Schiff zu zerstören, wenn er User dies nicht möchte. Allerdings kann nach Absprache das Schiff schwer beschädigt werden. Dies muss allerdings auch bei der Leitung angefragt werden!

- Jeder darf erstmal nur eine hohe Rolle spielen (je nach Aktivität kann es auch erhöht werden).

- nun das wichtigste, Spaß am Play und Respektvollen Umgang.
Worum geht es?Show
Die Idee des RPG´s stammt von dem Spiel “Freelancer“ Ihr könnt euch zwischen zwei Fraktionen entscheiden. Ihr könnt die LSF spielen, die im Raum Liberty ist, oder ihr spielt den Orden in Kusari. Das RPG spielt Hauptsächlich im Weltraum. Ihr bekommt alle ein Schiff und könnt damit euer System schützen.
StoryShow
Wir schreiben das Jahr 2818: Die Erde ist nicht mehr bewohnbar und die Menschen mussten fliehen. Die Raumfahrt hatte sich über die Jahre weiterentwickelt und nun war es möglich auch über die „Milchstraße“ hinaus das weite All zu erkunden. Tausende von Lichtjahren entfernt und 300 Jahre später, fand man einen neuen Sektor. Die Menschen nannten ihn „Sirius Sektor.“ Dieser Sektor wurde nach dem Sternbild „großer Hund“ benannt. Die Menschen haben sich in unterschiedliche Kolonien aufgeteilt und erkunden weiter das All. Nach weiteren 500 Jahren haben sich vier Kolonien ergeben. Diese leben allerdings für sich und sind gegenüber den anderen unabhängig. Dachte man...
Es gibt Meldungen von erhöhter Kriminalität, die von einer Geheimen Organisation stammen. Wird die LSF für Recht und Ordnung sorgen können, oder werden die Kriminellen die Oberhand gewinnen?
SchiffeShow
Die Schiffe sind das wichtigste Fahrzeug wenn man durch den Weltraum fliegen möchte. Jedes Schiff hat seine stärken und schwächen. Es gibt drei unterschiedlich Typen. Leichte Jäger, Schwere Jäger und die Transporter. Die Schiffe haben Nanobots gelagert, die Schiffsschäden sofort reparieren. Je größer der Schaden, desto länger die Arbeit. Störungen können sofort behoben werden. Ausfälle der Triebwerke, Waffen oder des Schildes brauchen einige Minuten. Sollten Schiffsteile oder Waffen zerstört werden, sollte dringend eine Werkstatt aufgesucht werden.
Fakten ProtokollShow
Hier stehen die Allgemeinen Begriffe. Sollte was nicht klar sein, oder ihr habt Anregungen dazu, gerne schreiben.

Sprungtore: Jedes System besitzt mehrere Sprungtore. Nur durch diese Tore, kommt man in ein anderes System.

Sprunglöcher: Die Sprunglöcher sind meist instabiler als die normalen Sprungtore, daher sollte man sie möglichst umgehen. Allerdings wurde häufig beobachtet, dass Kriminelle sie benutzen.


Handelsrouten: Die Handelsrouten sind in jedem System zu finden. Sie sind Verbindungen von A nach B. Mit diesen Routen ist es möglich sehr schnell das System zu durchqueren. Auf der Karte sind sie mit weißen Linien gekennzeichnet.

Reisegeschwindigkeit: Die Reisegeschwindigkeit kann jedes Schiff benutzten. Die Triebwerke können auf drei Stufen gestellt werden. Die Reisegeschwindigkeit ist die schnellste eures Schiffes. Sind diese jedoch aktiviert, sind die Waffen blockiert. Die Reisegeschwindigkeit kann jedoch durch den Reiseflugunterbrecher (Rakete) abgebrochen werden.

Schubdrüse: Die Schubdrüse kann eure normale Geschwindigkeit kurzzeitig verstärken. Dadurch wird man zwar nicht so schnell wie die Reisegeschwindigkeit, kann aber im Kampf nützlich sein um den Schiff einen Schub zu geben.

Gegenmaßnahme: Alle Schiffe haben einen Gegenmaßnahmewerfer. Solltet ihr von einer Rakete angepeilt werden, kann der Gegenmaßnahmewerfer eine „Ablenkungsrakete“ abfeuern. Mit großer Wahrscheinlichkeit, wird euer Schiff von der feindlichen Rakete nicht getroffen.

Tragtorstrahl: Mit diesem speziellen Energiestrahl könnt ihr kleine Gegenstände anziehen. Der Tragtorstrahl funktioniert allerdings nur bei Rettungskapseln.

Rettungskapseln: Jedes Schiff besitzt eine Kapsel. Sollte euer Schiff zerstört werden, ist dies die letzte Gelegenheit zu überleben. Die Kapsel kann allerdings von einem Tragtorstrahl aufgenommen werden. Zudem besitzt die Kapsel keine Verteidigung oder Waffen. Allerdings gibt es kleine Steuertriebwerke.
Geschwader/Eskorte: Ein Geschwader oder eine Eskorte ist eine kleine Gruppe von Schiffen, die meist Transporter zum Schutz begleiten.

Konvoi: Ein Konvoi sind meist mehrere Transporter, die von der jeweiligen Eskorte eskortiert werden. Diese große Anzahl an Schiffen (Transporter + Geschwader) nennt man Konvoi.

Korvette: Eine Korvette ist ähnlich wie ein Schlachtschiff. Allerdings ist es von der Bewaffnung nicht so gut ausgestattet. Es besitzt ein paar Türme und einen Raketenwerfer. Das Schiff ist langsam und besitzt keinen Schild. Die Schwachstelle sind die Triebwerke.

Kreuzer: Die Kreuzer sind fast noch stärker als die Schlachtschiffe. Sie sind lang und können nur in eine Richtung schießen – geradeaus. Es dauert lange bis dieser eine Schuss voll aufgeladen ist, wenn dieser allerdings trifft, dann bleibt nichts mehr übrig. Auch wenn das Schiff stark ist, ist es weder wendig noch schnell. Auch wenn das Schiff keinen Schild hat, sind sie dennoch robust.
Zuletzt geändert von Rune am Mi 9. Mai 2018, 21:27, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#2

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:01

Liberty

Das Schlachtschiff „Liberty“ hatte den ersten bewohnbaren Planeten gefunden und ist daher ein neuer Meilenstein der Menschheit geworden. Ebenso erhielt diese Kolonie den Namen „Liberty.“ Diese Kolonie besitzt fünf Systeme. New York, California, Colorado, Texas und Alaska. Die Sicherheitskräfte in Liberty sind die LSF - „ Liberty Security Force.“ Sie haben die Aufgabe wie Polizisten. Neben der LSF Polizei gibt es noch die LSF Marine.

New York

New York besitzt eine Sonne und drei Planeten. Zwei davon sind bewohnbar. Das System hat drei Schuttfelder und die Badlands. In diesen Bereichen halten sich gerne die Kriminellen auf. Durch die mittelgroße, weiße Sonne, wirkt dieses System heller. Viele Unternehmen kommen nach New York um hier ihren Geschäften nach zu gehen. Daher ist dieses System auch der Hauptsitz von den meisten Unternehmen und der LSF.
PlanetenShow

Manhattan
DURCHMESSER: 12.753 km
GELÄNDE: Terrestrisch (Landschaften)
TEMPERATUR: -46 °C bis 43 °C

Manhattan ist die erste gegründete Kolonie der Menschen. Manhattan ist eine einzige Stadt, die sich aber fast über den kompletten Planeten zieht. Der Planet ist das Haupthandelszentrum. Viele Unternehmen kommen und wollen hier ihre Waren verkaufen. Viele Menschen leben auf dem Planeten. Die Häuser ragen Meterhoch auf und sind alle modern. Daher ist dieser Planet teuer und stetig steigen die Kosten, die sich viele irgendwann nicht mehr leisten können. Viele Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen und leben auf der Straße. Niemand scheint es zu interessieren und die Leute müssen Hungern. Die LSF vertraut auf die Regierung die verspricht etwas zu unternehmen. Doch niemand weiß wirklich, ob was getan wird. Auch wenn die meisten im Wohlstand leben, kann dies auf einen Schlag beendet werden. Deswegen verschließen alle die Augen vor der Wahrheit, oder glauben was sie hören. Im Zentrum von Manhattan befindet sich ein modernes Krankenhaus, sowie eine Werkstatt für Schiffe.

Pittsburgh
DURCHMESSER: 6.485 km
GELÄNDE: Wüste
TEMPERATUR: -38 °C bis 69 °C

Pittsburgh ist ein Wüstenplanet und wird nicht bewohnt. Wenn es Stellen gibt, die nicht vom Sand bedeckt werden, sind es Felsen. Auch wenn es fast nur Wüste ist, wurde Boraxsalz gefunden und wird noch immer abgebaut. Das dortige Bergwerk ist heute die einzige Rohstoffgewinnungsanlage im Raum von Liberty. Die Arbeiter können sich nach der Arbeit in die Bar setzten. Auch Besucher finden hier ein Ort zum Unterhalten und tratschen. Da Pittsburgh nichts weiter zu bieten hat, gibt es neben einigen Wohnquartieren für die Farmer eine kleine Krankenstation.

Maine:
DURCHMESSER: 5.228 km
GELÄNDE: Eis
TEMPERATUR: -88 °C bis -46 °C

Maine ist ein eisbedeckter Mond und bisher gibt es keine brauchbaren Mineralien oder Rohstoffe.
StationenShow
Baltimore Werft
Die Baltimore Werft wurde unter anderem von der Depp Space Enginerring (DSE) errichtet.
Die Werft baut meist Sprungtore oder die Handelsrouten. Wenn diese allerdings nicht ausgelastet sind, bauen sie meist auch Gefängnis,- oder Kreuzfahrschiffe.
Die Baltimore Werft hat eine kleine Bar und es lohnt sich immer mal dort vorbei zu schauen. Vielleicht bekommt man ein paar Informationen? Neben der Bar hat die Werft noch einige Quartiere, indem sich die Arbeiter ausruhen können. Gerne werden Leute von der LSF gesehen, die auch Zimmer zur Verfügung gestellt bekommen. Eine etwas kleinere Krankenstation ist auch zu finden.

Detroiter Munitionswerke
Die Detroiter Munitionswerke stellen Waffen für die LSF und die Marine her. Der Patriarch Ed Garner soll vor einigen Jahren, diese Waffen produziert haben. Große Waffen sollen noch immer den Namen „Garner“ tragen. Auch die Schiffswaffen, werden hier produziert. Daher kommt es nicht selten vor, das die „Liberty Rouges“ sie angreifen. Die Station gehört Ageira Technologie. An dieser Station gibt es eine kleine Werkstatt, sollte das Schiff mal zu viel Schaden nehmen.

Fort Bush
Fort Bush war die erste Station in dem Liberty Raum. Händler können hier ihre Waren verkaufen. Der Außenposten wird von der Liberty Polizei überwacht und hier finden die wichtigen Versammlungen statt. Die meisten LSF Offiziere, haben hier ihre Quartiere.
Sie können aber auch nur mal zwischenlanden und sich in der Bar bedienen lassen. Eine etwas kleinere Krankenstation ist auch zu finden. Fort Bush liegt direkt neben der Baltimore Werft.

Militärakademie West Point
In dieser Akademie werden junge Menschen ausgebildet. Sie werden als Polizei ausgebildet oder können sich zusätzlich noch zur Marine ausbilden lassen. Zivilisten ist es nicht gestattet diese Akademie anzufliegen, es sei denn es ist ein Notfall. Die Akademie hat einiges an Quartieren zu bieten. Natürlich darf hier eine Militärkrankenstation nicht fehlen. Jeder der der LSF beitreten möchte, muss hier seine Ausbildung abschließen.

Schlachtschiff Missouri
Die Missouri ist das Flaggschiff von Liberty. Dieses Schiff ist äußerst robust und hat moderne Waffen an Bord. Die Missouri bewacht meist die Sprungtore oder die Sprunglöcher. Dieses Schlachtschiff steht im Dienst von der Militärakademie West Point und untersteht der Marine. Die LSF hat hier ebenfalls einige Quartiere und dient somit auch als Außenposten. Da dieses Schiff viel unterwegs ist, ist auch hier eine interne Krankenstation zu finden. Auch hier kann man es sich in der Bar gemütlich machen.

Norfolk Werft
Hier wurde das Schlachtschiff Missouri gebaut und untersteht der Marine. Diese Werft baut hauptsächlich Schlachtschiffe und Kreuzer und ist die längst betriebene Werft in gesamt Liberty. Auch hier können sich die Offiziere umsehen und es stehen einige Quartiere bereit.
Sollte das Schiff mal zu viel Schaden genommen haben, kann man es hier sonst reparieren lassen.

Station Newark
Station Newark ist der Hauptsitz von „Interspace Commerce.“ Früher könnte man sie als „Bank“ ansehen. Allerdings ist Station Newark ein Sammelpunkt von Händlern und anderen Geschäftsleuten. Auch diese Station hat eine Bar und einige freie Quartiere.

Gefängnissschiff XT-19
Diese spezielle Schiff, gehört der LSF und auch der Marine. Dieses Schiff ist gepanzert und beherbergt Kriminelle und deren Wächter. Noch nie ist jemand dort lebend wieder heraus gekommen. Auch wenn den meisten es egal ist, wie es den Gefangenen geht, ist dennoch ein Arzt anzutreffen. Das Schiff liegt in der Nähe von Manhattan, kann aber seine Position zum Schutz vor Angriffen wechseln.
Sprungtore/-löcherShow
Sprungtore
New York → California → 6B
New York → Colorado → 2D
New York → Texas (gesperrt) → 6F
New York → Magellan (gesperrt*) → 7D

Sprunglöcher
New York → Texas (gesperrt) 7E
New York → Colorado 3C
* Systeme sind vorhanden, allerdings nicht im RPG vorkommend
California

California hat drei Planeten und eine mittelgroße, weiße Sonne. Dieses System wirkt dadurch heller.
California besitzt neben den Planeten noch drei Eisasteroidenfelder. Hier verstecken sich meist die Kriminellen. Die Sicherheitskräfte sind die LSF.
Auch wenn hier alles auf dem ersten Blick friedlich aussieht, gibt es auch hier wieder einige Leute die in Armut leben. Hier ist es zwar nicht so schlimm wie in New York, dennoch gibt es die ein oder anderen, die sich durch stehlen am Leben halten.
PlanetenShow
Los Angeles
DURCHMESSER: 8.351 km
GELÄNDE: Terrestrisch (Landschaften)
TEMPERATUR: -40 °C bis 45 °C

Los Angeles ist hauptsächlich von Meerwasser umgeben. Das Unternehmen „Synth Foods“ entwickelte aus den Meer spezielle Pflanzen, aus denen eine Paste gemacht wird. Durch die hohe Entwicklung war es den Forschern möglich, mehr Nahrungsmittel herzustellen. Auch wenn es nur ein kleiner Bereich ist, ist auch hier eine kleine Notunterkunft für Kranke und verletzte.

California Minor
DURCHMESSER: 3.101 km
GELÄNDE: Eis
TEMPERATUR: -110 °C bis -12 °C

Der Planet ist für die meisten Unternehmen uninteressant, da dieser angeblich keine Rohstoffe besitzt. Jedoch hat „Planetform“ dort einen kleinen Stützpunkt errichtet und kann mithilfe spezieller Technologie Energie gewonnen werden. Für die Arbeitskräfte steht eine kleine Bar zu Verfügung.

Mojave
DURCHMESSER: 10,253 km
GELÄNDE: Vulkangestein
TEMPERATUR: -62 °C bis -48 °C

Mojave hat keine interessanten Ressourcen zu bieten, jedoch tummeln sich hier viele von den Liberty Rouges. Mojave liegt einige Kilometer vor dem Sprungtor California → New York. Meistens kommen hier Transporter vorbei und werden von den Rouges überrannt. Daher ist auch hier Polizeipräsenz nötig. Der Planet hat Ähnlichkeiten mit Pittsburgh.
StationenShow
Alcatraz Depot
Diese Basis gehört den Liberty Rouges. Bisher sind keine weiteren Informationen bekannt, da nie ein Informant davon berichten konnte. Die Rouges verteidigen ihre Festung. Man weiß nur, dass diese Basis im Nebel liegt.

Grenzstation San Diego
Die Station wacht an dem Magellan Sprungtor. In dieses System dürfen nur ausgewählte passieren. Jedoch kommen zwischendurch Rouges durch dieses Sprungtor und greifen Transporter an. Diese Transporter gehören meist den Unternehmen, die auf Durchreise sind, oder in dem Eisfeld von Magellan arbeiten. Die Station gehört der Liberty Polizei und kann mit einer kleinen Bar einem Krankenhaus und einer kleinen Werkstatt dienen.

Schlachtschiff Yukon
Dieses Schlachtschiff ist ähnlich wie die Missouri in New York. Das Schlachtschiff hat eine feste Route und kontrolliert die Handelswege zu und von den Planeten. Die Yukon ist zudem ein Sammelpunkt für die Polizei und der Marine. Patrouillen werden hier eingeteilt und enden auch wieder an der Yukon. Zudem hat das große Schlachtschiff auch hier einige Quartiere plus Krankenstation Werkstatt und einer Bar.
SprungtoreShow
Sprungtore
California → New York → 3F
California → Magellan (gesperrt)→ 6C
California → Cortez (gesperrt)→ 4B
Colorado

Colorado steht eigentlich unter dem Kommando von der LSF. Das System besteht aus vielen einzelnen Asteroidenfelder. Durch die helle weiße Sonne, ist auch dieses Sytem hell. Früher war dieses System wichtig für den Bergbau, wurde allerdings durch die Liberty Rouges eingestellt. Nach und nach wurde die LSF aus diesem System verjagt. Man versucht stetig Colorado zurück zu erobern, gelingt jedoch meist nicht. Sie Rouges bekommen Hilfe von den Hogosha, die eigentlich in der Kusari-Kolonie leben.
Die beiden Kriminellen Organisationen, haben sich zusammen getan und auch die Kusari Staatspolizei kann nicht viel ausrichten. So ist und bleibt Colorado ein umstrittenes Gebiet.
PlanetenShow
Denver
DURCHMESSER: 12.211 km
GELÄNDE: Terrestrisch (Landschaften)
TEMPERATUR: -88 °C bis 59,1 °C

Denver war früher die Heimat der Bergleute. Doch seid dem sie den Bergbau abbrechen mussten, da zu wenige für diese Arbeit geschaffen waren, war der Planet einige Zeit lang unbewohnt. Die Rouges und einige von Hogosha haben sich hier niedergelassen und bauen hier ihre eigenen Ressourcen ab. Die LSF und auch die Kusari-Staatspolizei haben es aufgegeben, diesen Planeten zurück zu fordern. Viele Zivilisten kommen sogar von Manhattan und Los Angeles und versuchen sich dort ein neues Leben aufzubauen. Rouges, sowie Hogosha dulden Zivilisten aus Liberty. Jedoch kontrollieren sie streng, somit hat es die LFS schwer sich unerkannt auf dem Planeten nieder zu lassen.

Durango
DURCHMESSER: 1.800 km
GELÄNDE: Vulkangestein
TEMPERATUR: -23 °C bis 78 °C
Durango ist ein kleiner, vulkanisch aktiver Mond, auf dem kein Leben möglich ist. Gelegentlich explodieren Krater und verbreiten dabei große Schwefelwolken Hunderte von Kilometern weit über der Oberfläche.

Gunnison
DURCHMESSER: 10.102 km
GELÄNDE: Ödland
TEMPERATUR: -68 °C bis 43 °C

Gunnison ist ein unbewohnter Planet ohne Sauerstoff, übersät mit Kratern von Asteroideneinschlägen.
StationShow
Station Pueblo
Diese Station gehört Ageira Technologies. Auch wenn sie mit der LSF verbündet sind, haben sie hier ihre privaten Sicherheitskräfte. Jedoch dürfen LSF Offiziere auf dieser Station landen, wenn sie vorher an den Rouges und Hogosha vorbei gekommen sind. Die kleine Station hat ein kleines Krankenlager und einige Quartiere.
Sprungtore/-löcherShow
Sprungtore
Colorado → Galileo → 2E
Colorado → Kepler (gesperrt) → 3B
Colorado → New York → 7E

Sprunglöcher
Colorado → Galileo → 3D
Colorado → Kepler (gesperrt) → 4B
Colorado → New York → 7D
__________________________________________________________________________________________
UnternehmenShow
Ageira Technologie
Ageira Technologie ist eines der ältesten und größten Unternehmen für die Entwicklung von Sprungtoren in Liberty. Der Hauptsitz sind die Detroiter Munitionswerke. Gegründet wurde Ageira Technologie von Ed Garner. Die meisten Waffen sind noch immer nach Garner benannt.

Cryer Pharmaceuticals

Cryer ist ausschließlich in Liberty zu finden und besitzt eine Bandbreite an Medikamenten.
Daher ist es sehr oft der Fall, dass dieser Transport gut geschützt werden muss, gegen Kriminelle.

Deep Space Engineering (DSE)
Die DSE hat ihren Hauptsitz in Pittsburgh und ist einer der größten Unternehmen in Liberty. Die DSE hat ein Schwesternvertrag mit Ageira Technologie die für Sprungtore und Handelsrouten verantwortlich sind.

Interspace Commerce (IC)
IC hat die meisten Handelstransporte, die zwischen Liberty und Kusari pendeln. Sie transportieren unterschiedliche Waren, daher werden sie meist von Eskorten begleitet, da die Kriminellen auch sie angreifen. Station Newark steht unter ihrer Kontrolle.

Planetform
Dieses Unternehmen hat sich auf unbewohnbare Planeten spezialisiert. Dank ihrer Technologie, können sie unbewohnbare Planeten bewohnbar machen, wenn eine gewisse Grundvoraussetzung vorhanden ist. Planetform ist in allen Systemen gerne gesehen.

Synth Foods
Dieses Unternehmen, macht aus etwas nicht essbaren, etwas essbar. Sie stellen Lebensmittel her und liefern sie durch das ganze Liberty. Die Transporter werden gerne von Kriminellen angegriffen.

Universal Shipping
Das Unternehmen gehört ebenfalls zu den drei großen Unternehmen in Liberty. Sie Transportieren wertvolle, meist unbezahlbare Güter und sind daher ein gefundenes Fressen für die Kriminellen. Daher gibt es starke Sicherheitsvorbereitungen. Nicht selten werden für die Eskorte LSF Offiziere oder sogar Marineschiffe abgestellt.
SicherheitskräfteShow
LSF-Polizei
Die LSF-Polizei eskortiert die LSF Transporte. Sie beschützen diese vor Angriffen oder stehen zur Seite, bei Unfällen oder helfen bei Fehlfunktionen. Wenn sie nicht solche Arbeiten machen, fliegen sie mit ihren Kollegen auf Patrouille durch ihre Kolonie. Sie können aber auch Kriminelle jagen. Meistens gehen sie jedoch „auf Streife“ durch ihre System. Ihre Uniformen sind hellblau mit grau gemischt. Ihre Abzeichen sind gelb. Sie haben eine normale Standard Faustfeuerwaffe.

LSF-Marine
Die LSF Marine, ist meist an den Stationen zu finden. Sie kontrollieren die Fracht und sind meistens an der Grenze ihrer Kolonie zu finden. Zudem beaufsichtigen sie Sprunglöcher oder auch Sprungtore. Sie besitzen unter anderem die stärksten Schiffe der Liberty Einheit und haben zudem das Militärische können. Sollte es also zum Krieg kommen, sind sie bereit. Ihre Uniformen sind hellblau mit grau gemischt. Ihre Abzeichen sind gelb. Sie tragen alle Standardmäßig eine normale Faustfeuerwaffe.
KriminellenShow
Liberty Rouges
Die „Liberty Rouges“ sind Kriminelle. Sie greifen Zivilisten an und plündern die Transporter. Sie werden auch oft „Piraten“ genannt. Diese Kriminellen, kümmern sich nur um sich selber und nehmen auf andere keine Rücksicht. Sie nehmen sich alles, was ihnen wertvoll erscheint und ziehen damit eine Menge ärger auf sich. Sie haben nicht direkt Verbündete, allerdings helfen sich die Rouges und die Hogosha oftmals. Meistens arbeiten sie jedoch alleine. Einige von den Rouges sind auch ehemalige LSF Offiziere. Ihr Schiff ist der Bluthund.

Bluthund
Klasse: leichter Piratenjäger
Panzerung: 1700
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher
Laderaum: 20
Geschütz-/Turmsockel: 3/1
Schild: Vorhanden
SchiffstypenShow

Die Marine hat die Wahl zwischen der Defender und der Dagger.
Die Polizei hat die Wahl zwischen dem Patroit und dem Starttracker.
Der Transporter (Nashorn) kann von jedem geflogen werden. Der Transportführer hat neben dem Transporter die Möglichkeit zusätzlich einen Jäger zu fliegen.

Defender
Klasse: Schwerer Jäger
Panzerung: 2000
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher/Torpedo
Laderaum: 30 Einheiten
Geschütz-/Turmsockel: 5/1
Schild: Vorhanden

Auch wenn die Defender ein schwerer Jäger ist, ist dieses Schiff doch einfach zu fliegen und robust. Die Schwachstelle sind die Flügel und die Triebwerke.

Dagger
Klasse: Leichter Jäger
Panzerung: 2000
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher/Torpedo
Laderaum: 30 Einheiten
Geschütz-/Turmsockel: 5/1
Schild: Vorhanden

Die Dagger, auch "Dolch" genannt, ist ein wendiges und schnelles Schiff und sehr gut für den Liberty Raum geeignet. Auch wenn es recht klein ist, die Panzerung nicht so robust wie bei der Defender. Treffer können schon schweren Schaden anrichten.

Starttracker
Klasse: Leichter Jäger
Panzerung: 1800
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher
Ladung: 25
Geschütz-/Turmsockel: 4/0
Schild: Vorhanden

Der Starttracker ist gerade für Neulinge geeignet. Dieses Schiff ist sehr einfach zu fliegen.
Es hat eine stabile Panzerung und kann somit einige Treffer einstecken. Schwachstelle sind allerdings die Triebwerke.

Patriot
Klasse: Leichter Jäger
Panzerung: 1800
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher
Ladung: 25
Geschütz-/Turmsockel: 4/0
Schild: Vorhanden

Der Patriot ist für Neulinge ebenfalls geeignet. Dieses Schiff ist ebenfalls leicht zu fliegen.
Die Panzerung hält genauso gut wie bei dem Starttracker. Allerdings sind auch die Triebwerke die Schwachstelle.

Nashorn
Klasse: Transporter
Panzerung: 2200
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme
Ladung: 120
Geschütz-/Turmsockel: 3/5
Schild: nicht vorhanden

Das Nashorn ist träge und langsam. Es ist nicht wirklich wendig, allerdings robust. Seine Stärke sind jedoch die Geschütztürme. Wenn der Laderaum aufgebrochen wurde, kann man mit dem Tragtorstrahl die Ware ausräumen.
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#3

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:02

Kusari

Kusari ist die zweite Kolonie. Bekannt sind sieben Systeme, die allerdings nicht relevant sind, bis auf Shikoku. Die Kusari Kolonie ist ebenfalls modern, hält sich allerdings eher auf dem asiatischen und orientalischen Flair. Kusari hat genau wie Liberty ihre Unternehmen. Die Sicherheitskräfte sind hier die Kusari-Staatspolizei und die Kusari Marine. Liberty und Kusari sind unabhängig, unterstützen sich allerdings im Ernstfall.

Shikoku
Dieses System hat zwei Planeten und eine blaue, mittelgroße Sonne. Der Weltraum hat daher einen leichten blau Stich. Die Kusari Staatspolizei kontrolliert diesen Sektor. Die meisten Informationen behalten sie für sich. Mit der LSF haben sie nicht viel zu tun und sind unabhängig voneinander. Wenn es beide Systeme jedoch bedroht werden, steht Kusari, Liberty bei. Die Planeten und Basen sind wie in Liberty durch die Handelsrouten verbunden.
PlanetenShow
Junyo
DURCHMESSER: 5.280 km
GELÄNDE: Wasser
TEMPERATUR: 4°C bis 46°C

Junyo ist ein Wasserplanet. Dieser Planet kann durch die Nähe der Sonne nicht gefrieren und ist das ganze Jahr über warm. Anfangs war dieser Planet nicht zu leben geeignet, doch durch die Lebensmittelkrise in Kusari, wurde dieser Planet durch Terraforming bewohnbar gemacht. Heute stellt dieser Planet Luxuslebensmittel her. Daher wird der Planet häufig von den Blutdrachen angegriffen. Auch Synth Foods aus Liberty versucht hier Fuß zu fassen.

Seto
DURCHMESSER: 25.412 km
GELÄNDE: unbekannt
TEMPERATUR: unbekannt

Dieser Planet ist ein großer Gasriese mit seinem Trabant Junyo. Seto besteht hauptsächlich aus Wasserstoff und ist daher zum Leben ungeeignet. Jedoch ist er durch seine Orange Farbe ein Wahrzeichen in Shikoku.
StationenShow
Grenzstation Ohashi
Die Grenzstation Ohashi steht vor dem Sprungtor Neu Tokio. Die Station gehört der Kusari Staatspolizei. Hier beginnen einige Patrouillen und hier enden sie auch. Die LSF wird hier geduldet und darf andocken. Es stehen einige Quartiere, eine Bar und eine Krankenstation zu Verfügung.

Station Deshima
Diese Station liegt Zentral und ist ein Sammelpunkt von allen Fraktionen. LSF, oder die jeweiligen Unternehmen, sind hier willkommen. Synth Foods hatte vor Jahren geholfen, an der Station zusätzliche Wohnanlagen anzubauen. Somit sind einige Quartiere frei, die bei bedarf genutzt werden können. Ebenso die Bar und Krankenstation.

Schlachtschiff Myoko
Das Schlachtschiff Myoko ist das älteste im Dienststehende Schiff von Kusari. Auch wenn es schon alt ist und bald zurück gerufen wird, sollte man dieses Schiff dennoch nicht unterschätzen. Myoko ist bei der Station Deshima zu finden und versucht die Kriminellen, insbesondere die Blutdrachen zurück zu halten. Besatzung, Bewaffnung und Panzerung sind unbekannt. Allerdings gibt es hier eine kleine Werkstatt für die Schiffe. Ebenso Krankenstation und Bar.

Gefängnis von Fuchu
Dieses Gefängnis ist eine sehr gut bewachte Anlage. In der Nähe befindet sich das Schlachtschiff Myoko und Station Deshima. Unbefugten ist die Landung untersagt, es sei denn mit ausdrücklichem Befehl. Selbst die LSF darf ohne Erlaubnis nicht dort andocken.
Über die Besatzung und Bewaffnung gibt es keine Informationen, da diese streng geheim sind. Jedoch ist auch hier noch niemand entkommen...
Sprungtore/-löcherShow
Sprungtore
Shikoku → Neu Tokio (gesperrt) B5
Shikoku → Kepler (gesperrt) 7D
Shikoku → Galileo 7F

Sprunglöcher]
Shikoku →Galileo 7E
Shikoku → Chugoku 5C (geheim)
Chugoku

Dies ist für die meisten ein unbekanntes Gebiet, was zwischen Liberty und Kusari liegt. Zugang hat man nur durch das System Galileo. Chugoku ist ein System was mit Asteroiden bestückt ist. Doch dieses Gestein ist das kleinste Problem, da dies alles in einem Nebel liegt. Auch wenn das System keine Sonne hat, ist es durch den Nebel dennoch hellblau. Ständig gibt es dort Gewitterstürme, die meist ungefährlich sind. Es liegt eine Basis Zentral in dem System (4D). Durch den Nebel und deren Gewitter ist es fast unmöglich die Basis mit den Scannern zu orten. Die Blutdrachen haben spezielle Scanner gebaut die in der Lage ist in diesem Nebel weiter zu scannen, als die anderen Schiffe aus Liberty und Kusari. In dem ganzen System haben sie Waffenplattformen errichtet, die doch mögliche Angreifer vertreiben soll. Das System Choguku hat allerdings keine Handelsrouten.
Basis KyotoShow
Diese Basis ist die Heimat der Blutdrachen oder des Ordens. Die Basis ist ein riesiger Asteroid. In diesem Gestein wurde eine kleine Stadt erbaut. Es gibt kleine künstliche Felder, wo es einige Wissenschaftler geschafft haben selber Nahrung anzubauen. Im Zentrum von Kyoto steht ein großes Gebäude, wo sich das Hauptquartier des Ordens befindet. Nicht alle Blutdrachen gehören dem Orden an. In diesem Gebäude gibt es Unterkünfte für die Offiziere des Ordens. Das Gebäude hat fünf Stockwerke. Im obersten, im fünften Stock werden die Versammlungen abgehalten. Der Anführer des Ordens und seine Stellvertreter haben hier auch ihre Quartiere. Im vierten Stock sind die Quartiere der anderen Offiziere. Im dritten Stock gibt es eine Bar, einen Gemeinschaftsraum und die Krankenstation. Im zweiten und im ersten gibt es einige Räume, wo man seine Kampffähigkeiten testen kann. Dafür steht ein Holodeck zur Verfügung. Im ganzen Kyoto ist die Umgebung eher asiatisch und orientalisch gehalten. Vor dem Gebäude des Orden, gibt es einen großen Landeplatz, wo die Schiffe gelandet werden können. Dieser ist durch ein Nebengebäude verbunden, wo die Schiffe repariert werden können und wo zur Zeit ein Prototyp gebaut wird. Die Häuser drum herum gehören den Zivilisten, die sich den Blutdrachen angeschlossen haben um in Kyoto Schutz Schutz zu suchen. Auffällig ist die Grüne Plantage, wo Nahrungsmittel angebaut werden können.
SprunglöcherShow
Chugoku → Shikoku 5F
Chugoku → Galileo 6D
Galileo

System Galileo ist ein düsterer unabhängiger und düsterer Ort. Es gibt weder eine Sonne, noch Planeten. Überall ist nur dunkle Materie zu finden. In den grauen Nebeln, herrschen oft Gewitter, die allerdings harmlos sind. In den Nebeln befinden sich die Rouges und die Hogosha. Das System wird eigentlich von der LSF Marine und der Kusari Marine kontrolliert. Jedoch wurden beide aus diesem Bereich gedrängt und schon lange gab es hier keine Patrouillen mehr. In dem Nebel gibt es zwei Außenposten. Eins für die Rouges, dass andere für die Hogosha. Das Galileo System hat zudem nur eine Handelsroutenstrecke, die von Sprungtor zu Sprungtor verbunden ist.
StationenShow
Padua
Diese Basis gehört den Hogosha und liegt mitten im Nebel. Die Station wird von den Gewitterstürmen bewacht, schrecken allerdings nur ab. Neben der Basis, befinden sich Waffenplattformen, die zur Verteidigung gebaut wurden. Nicht viel ist über diese Basis bekannt.

Leiden
Diese Basis gehört den Rouges und liegt ebenfalls in dem Nebel. Auch hier wurden Waffenplattformen errichtet, für die Verteidigung. Über die Basis gibt es kaum nützliche Informationen.
Sprungtore/-löcherShow
Sprungtore
Galileo → Colorado 7D
Galileo → Shikoku 8B

Sprunglöcher
Galileo → Colorado 6D
Galileo → Kepler (gesperrt) 3B
Galileo → Shikoku 2B
__________________________________________________________________________________________
UnternehmenShow
Samura Industries
Samura Industries ist ein großen Unternehmen im Kusari – Raum. Sie sorgen für Terraforming und versuchen Planeten bewohnbar zu machen. Jedoch versuchen sie genau wie Synth Foods Nahrungsmittel herzustellen. Da beide Unternehmen auf Junyo an den Pflanzen experimentieren, konkurrieren sie, da jeder den meisten Profit herausschlagen möchte.
SicherheitskräfteShow
In Kusari ist die Kusari-Staatspolizei oder die Kusari Marine anzutreffen. Sie haben fast die gleichen Aufgaben wie die LSF und sorgen für ein sicheres Umfeld. Kusari hilft der LSF, sollte sie Hilfe brauchen. Jedoch ist die Kusari Staatspolizei etwas eigen und behalten die Informationen erstmal für sich, bevor sie sie weiter geben.
KriminelleShow
Hogosha
Die Hogosha wollen angeblich der Bevölkerung von Kusari helfen. Jedoch tun sie das nicht umsonst. Sie greifen Transporter an, und versuchen alles zu Geld zu machen. Daher sind die mit den meisten Unternehmen verfeindet, auch in Liberty. Ihr Schiff ist das Gefechtsbergungsfahrzeug.

Gefechtsbergungsfahrzeug (GBF)
Klasse: Bergungsfahrzeug (leichte Jäger)
Panzerung: 2300
Zusätzliche Ausrüstung: Gegenmaßnahme
Ladung: 30
Geschütz-/Turmsockel: 2/1
Schild: Vorhanden

Blutdrachen
Die Blutdrachen leben in dem unbekannten System Chugoku. Die Blutdrachen sind eine Organisation die sich um die Armen und Kranken kümmern. Sie sind eigentlich überall und versuchen zu helfen. Im Gegensatz zu den Hogosha, wollen sie damit keinen Profit herausschlagen. Auch wenn die Blutdrachen von vielen, gerade von den Hilfsbedürftigen geachtet werden, werden sie von jeden Sicherheitskräften gejagt. Die Blutdrachen haben es am meisten auf Transporter mit Nahrung oder Medikamenten abgesehen. Sie versuchen niemanden zu Töten, auch wenn dies meist schief läuft. Keiner weiß, dass die Blutdrachen in Wahrheit „der Orden“ sind. Der Orden besteht aus vielen Kriminellen, die eigentlich gar nicht Kriminell sind. Viele sind aus ihrer Heimat abgehauen und haben sich den Blutdrachen angeschlossen. Bald darauf, gründeten sie den Orden. Sie tragen eher rot/-graue Uniformen.
SchiffstypenShow
Der Orden hat seine Schiffe mit besseren Scannern ausgerüstet und einer Tarntechnologie. Diese hält allerdings nur wenige Minuten. Das Schiff kan im Tarnmodus nicht erfasst werden. Werden die Waffen aktiviert, löst sich auch die Tarnung.
Der Commander und seine Stellvertreter haben die Wahl zwischen dem Barracuda und dem Drachen.
Die Offiziere des Ordens haben die Wahl zwischen der Ratte und dem Habicht.
Der Transporter ist die Drohe. Der Transportführer kann neben der Drohne noch einen leichten Jäger fliegen.
Barracuda
Klasse: Schwerer Jäger
Panzerung: 3000
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher/Torpedo
Ladung: 40
Geschütz-/Turmsockel: 6/0
Schild: vorhanden

Der Barracuda macht einen gefährlichen Eindruck. Das Schiff ist robust und stark. Jedoch fehlt es diesem Schiff an Wendigkeit. Aber ein einfahrender Pilot kommt mit dem Schiff gut zurecht. Die Schwachstelle sind die Flossen des Schiffes. Diese können leicht abbrechen.

Drache
Klasse: Schwerer Jäger
Panzerung: 3000
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher/Torpedo
Ladung: 40
Geschütz-/Turmsockel: 6/0
Schild: vorhanden

Dieses Schiff hat nicht nur gefährlichen Namen, sondern ist auch gefährlich. Der Drache gehört zu Kusaris besten Schiffen. Das Schiff ist für seine Klasse wendig und schnell. Jedoch brechen die Flügel gerne ab, weswegen die Triebwerke dann ungeschützt sind.

Ratte
Klasse: Leichte Jäger
Panzerung: 2500
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher
Ladung: 35
Geschütz-/Turmsockel: 4/0
Schild: Vorhanden

Auch wenn die Ratte keinen schönen Namen hat, ist sie jedoch wenig und das beste Schiff ihrer Klasse. Es ist wendig und schnell, allerdings ist die Panzerung nicht sehr robust, ebenso wie die Triebwerke.

Habicht
Klasse: Leichte Jäger
Panzerung: 2500
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme, Reiseflugunterbrecher
Ladung: 35
Geschütz-/Turmsockel: 4/0
Schild: Vorhanden

Der Raubvogel unter den Schiffen. Das Schiff schnell und kann was aushalten.
Jedoch können auch hier seine Flügel abbrechen. Zusätzlich ist der Habicht eine große Flügelspannweite und ist daher nicht ganz so wendig in engen Kurven fliegen.

Drohne
Klasse: Transporter
Panzerung: 3200
Zusätzliche Ausrüstung: Mine, Gegenmaßnahme
Ladung: 150
Geschütz-/Turmsockel: 3/6
Schild: nicht vorhanden

Die Drohne langsam und träge. Die Panzerung hält zwar was aus, aber gegen Torpedos oder Raketen, hat sie keine Chance. Wenn der Laderaum aufgebrochen ist, kann der Inhalt mit einem Tragtorstrahl herausgenommen werden.

Prototyp Anubis
Klasse: Unbekannt
Panzerung: Unbekannt
Zusätzliche Ausrüstung: Unbekannt
Ladung: Unbekannt
Geschütz-/Turmsockel: Unbekannt
Schild: Unbekannt

Das Schiff ist noch in der Bauphase, weswegen keinerlei Informationen vorliegen.
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#4

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:02

Personalanträge
RangerklärungShow

Commander: Der Commander gleicht einem Anführer. Dieser ist der Ansprechpartner seiner Offiziere. Er führt die Versammlungen und teilt die Patrouillen ein. Der Commander kann ebenso Friedensverhandlungen führen. Der Commander der Marine steht mit dem Commander der Polizei gleich.
Lt. Commander (Leutnant Commander): Der Lt. Commander ist der Stellvertreter des Commanders. Er hilft bei der Organisation der Versammlungen und kann auch Stellvertretend eingreifen. Der Stellvertreter kann ebenfalls Patrouillen einteilen oder an Friedensverhandlungen teilnehmen. Der Lt. Commander der Marine, steht mit dem Lt. Commander der Polizei gleich.
Veteranen: Die Veteranen sind die „Soldaten.“ Sie befolgen die Befehle und setzten diese um. Sie gehören der Marine an. Ihr Aufgabe ist es, dass System zu schützten und den schwachen zu helfen. Sie sind die Arbeiter ihrer Kolonie und sorgen für Recht und Ordnung.
Offiziere: Offiziere sind erfahrene Piloten. Der Unterschied zwischen dem Offizier und dem Veteranen ist, dass der Offizier bei der Polizei ist.
Drachen: Die Drachen werden so bei dem Orden genannt. Sie sind Veteranen und Offiziere zugleich.
Rekrut: Rekruten sind meist junge Menschen, die gerade frisch von der Akademie kommen, oder ihr können bei dem Orden unter Beweis gestellt haben. Sie sind alle noch nicht ganz erfahren und müssen daher den Befehlen der Veteranen oder der Offiziere befolgen. Von 15 bis 18 Jahren, lernen die jungen Menschen das fliegen der Schiffe. Mit 18 haben sie ihre Abschlussprüfung und bekommen dann den Rang des Rekruten. Wenn sie 25 Jahre alt sind werden sie zu Offizieren ernannt.
Transportführer: Der Transportführer ist der Pilot eines Transporters. Neben dem Transporter kann er zusätzlich noch einen leichten Jäger fliegen. Der Transportführer wird meist in der Marine gebraucht.
PersonalvorlageerklärungShow
Username: Username
Vor-/ Nachname: Name des Charakters
Rufname: Bezeichnung des Schiffes. Bsp.: Omega 5
Schiffstyp:Welches Schiff
Geschlecht: Geschlecht des Charakters
Alter: Alter des Charakters
Gruppierung: Orden oder LSF
Rang: Welchen Rang hat euer Charakter
Herkunft: Aus Welchen System stammt der Charakter
Undercover (optional)* Feld geht nur für den Orden!

Aussehen: Bitte in ganzen Sätzen
Charakter: Bitte in ganzen Sätzen (Verhalten gegenüber Ranghöheren, Feindlichen Einheiten etc.)
Stärken/Schwächen: Mindestens drei Stärken und Schwächen mit Begründung angeben.

Vergangenheit: Was hat der Charakter erlebt.
Freunde/Feinde (optional): Persönliche Freunde/ Feinde
Familie: Familie des Charakters
Besonderheiten/ Eigenschaften: Körperliche Besonderheiten oder Eigenschaften
Sonstiges (optional): Was ihr noch erwähnen wollt

*weitere Informationen folgen im letzten Post.
PersonalantragShow

Code: Alles auswählen

[b]Username:[/b]
[b][b]Vor-/ Nachname:[/b]
Rufname:[/b]
[b]Schiffstyp:[/b]
[b]Geschlecht:[/b]
[b]Alter:[/b]
[b]Gruppierung:[/b]
[b]Rang:[/b]
[b]Herkunft:[/b]
[b]Undercover: [/b]

[b]Aussehen:[/b]
[b]Charakter:[/b]
[b]Stärken/Schwächen:[/b]

[b]Vergangenheit:[/b]
[b]Freunde/Feinde:[/b]
[b]Familie:[/b]
[b]Besonderheiten/ Eigenschaften:[/b]
[b]Sonstiges:[/b]
Freie StellenShow
Geschlossen/ Auf Bewerbung/ Offen
LSF Marine:

Commander: 1 Bewerbung Offen
Lt. Commander: 2 Bewerbungen Offen
Veteranen: Offen
Transportführer: 2 Offen

LSF Polizei:
Commander: 1 Bewerbung Offen
Lt. Commander: 2 Bewerbungen Offen
Offizier: Offen
Rekrut:Offen

Orden:
Commander: Geschlossen
Lt. Commander: 2 Bewerbungen Offen
Transportführer: 2 Offen
Drachen:Offen
Rekrut: Offen
Verräter: 2 Auf Bewerbung*
* Weitere Informationen folgen im letzten Post.
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#5

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:02

Mitglieder der LSF

Marine

Commander

Lt. Commander

Veteranen

Transportführer


Polizei

Commander

Lt. Commander

Offiziere

Rekruten


Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#6

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:03

Mitglieder der Geheimorganisation
"Der Orden"


Commander
Reiji Hirgosha - (m) - RuneShow
Username: Rune
Vor-/ Nachname: Reiji Hirgosha
Rufname: Alpha 1
Schiffstyp: Drache
Geschlecht: Männlich
Alter: 27 Jahre
Gruppierung: Orden
Rang: Commander
Herkunft: Kusari, Station Deshima
Undercover: /

Aussehen: Reiji ist eher der unauffällige Kerl. Er ist zwar 1.70 Meter groß, wirkt allerdings von der Statur, eher unauffällig. Sein Körper weißt keine trainierten Muskeln auf oder sonst welch Körperliche Stärke. Auch wenn es ihm nicht ansehen mag, kann er sich Verteidigen. Die fehlende, Körperliche Kraft, macht er durch seine Flinkheit wett. Das Gesicht von Reiji ist oval und besitzt kleine Schlitzaugen, die allerdings nicht so stark ausgeprägt sind, wie bei vollblütigen Asiaten. Seine Augenfarbe ist ein dunkles braun und passt gut zu seinen kurzen schwarzen, Haaren. Diese stehen meist Wild ab. Natürlich ist das von Reiji so gewollt, da er Wilde Frisuren mag. Zu seinem Gesicht gehört noch eine kleine Nase und schmalen Lippen. In seinem Gesicht machen sich dank seines Alters ein paar Bartstoppeln breit, jedoch rasiert er sich sehr häufig.
Im Dienst, sowie auch in der Freizeit, trägt er gerne seine Uniform. Diese ist von der Grundfarbe rot. An den Armen und Beinen, sind vereinzelte Stellen grau. Über der Schulter hat er einen Gurt, wo sein „Commander – Abzeichen“ ist. Es sind vier Sterne, die er an seinem Gurt trägt. In der Freizeit könnte Reiji bequeme Kleidung oder seinen Kimono anziehen, jedoch trägt er lieber seine Uniform. An seiner Hüfte trägt einen Hohlster, mit seiner Standard Faustfeuerwaffe. An einer Seitentasche hat er ein weiteres Magazin für Notfälle.
Charakter: Reiji kann man schwer einschätzen. Wie er sich fühlt, oder denkt, zeigt er nicht.
Er ist der stille Beobachter und denkt erst nach, bevor er etwas sagt. Auf Versammlungen versucht er seinen Standpunkt direkt klar zu machen und lässt die anderen darüber debattieren. Dadurch das er der Commander ist, hat er auch viel Verantwortung zu tragen. Er schützt seine Blutdrachen und versucht das Beste für sie zu geben. Dadurch das er alles für seine Schützlinge geben würde, erwartet er dies auch von den anderen. Sollte man seiner Aufforderung nicht nachkommen, kann er auch mal schnell wütend werden. Teilweise ist er noch lange Zeit danach Nachtragend. Hat man sein Vertrauen einmal missbraucht, hat man es schwer, sich diesen zurück zu verdienen. Auch wenn er mal etwas ruppig werden könnte, ist er dennoch für seine Drachen da und hört ihnen auch zu.
Seine Haltung gegenüber der LSF oder den anderen Kriminellen, ist nicht sonderlich gut. Er verabscheut die LSF, ebenso wie die Kusari-Staatspolizei. Zu den Rouges und den Hogosha hält er sich auch lieber fern, hat aber soweit keine Probleme mit ihnen.
Stärken/Schwächen:
Reiji fehlt es durch seiner Statur an Kraft und Ausdauer. Jedoch ist er flink und kann schnell rennen, sollte es dazu mal kommen. Ebenso ist er Geduldig und hat eine gute Auffassungsgabe. Er ist eher der Typ für das Denken, statt für das Kämpfen.
- Ausdauer
- Kraft
- Kämpfen

+ Rennen
+ Auffassungsgabe
+ Strategie
Vergangenheit: Reiji ist in der Station Deshima aufgewachsen. Seine Mutter stammte Ursprünglich aus Liberty, von Manhattan. Als Kind ist Reiji immer mal wieder nach Manhattan mitgeflogen, da er dort eine Zeitlang noch einige Verwandte hatte. Sein Vater stammte aus Kusari und lebte auf Station Deshima. Er gehörte zu Kusari Marine und lehrte seinem Sohn das fliegen. Vor ein paar Jahren jedoch, wurde sein Vater und seine Mutter auf der Rückkehr von Liberty von den Blutdrachen angegriffen. Dabei kamen seine Eltern ums Leben. Die Blutdrachen nahmen Reiji auf und zogen ihn mit groß. Lange Zeit hasste Reiji die Blutdrachen. Doch er lernte den Hintergrund kennen und fing an den Blutdrachen zu vertrauen. Sein Vater wusste von den Problemen der Hungersnot, tat allerdings nichts. Die Blutdrachen griffen daraufhin den Transporter an, auf denen Reiji damals mit seinen Eltern war. Als der kleine Junge sein können unter Beweis gestellt hatte, durfte er dem Orden beitreten. Durch die Jahre verstand er immer mehr den Hintergrund des Ordens und sein Hass legte sich. Er wurde zum Lt. Commander Befördert. Dies war vor zwei Jahren. Als jedoch vor ein paar Tagen der Commander getötet wurde, beschloss der Orden Reiji zum Commander zu ernennen.
Freunde/Feinde: gerne PN
Familie: Eltern – Tod/ Partner: PN oder Play
Besonderheiten/ Eigenschaften:/
Sonstiges:/
Lt. Commander

Transportführer

Drachen

Rekrut
Kaito Nakamura- (m) NightwolfShow
Username: Nightwolf
Vor-/ Nachname: Kaito Nakamura
Rufname: Delta 2
Schiffstyp: Habicht
Geschlecht:Männlich
Alter: 18. Jahre
Gruppierung: Orden
Rang:Rekrut
Herkunft: Ursprünglich aus Kusari
New York, Station Militär Akademie Westpoint
Undercover: Nein

Aussehen: Kaito ist 1.84 Meter groß. Kaitos Körper ist gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig. Das kommt da durch das er in seiner Freizeit oft das kämpfen übt. Seine Gesichtszüge sind weich. Seine Wangenknochen sind etwas hoch. Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun, seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert. Nach oben hin sind seine Haare hoch gestylt. Seine Arme sind normal lang genauso wie seine Beine. An Klamotten trägt er einen ,schwarzen Hoodie mit einer Kapuze dazu trägt er noch eine graue Hose und dunkelbraune Stiefel. Kaitos Uniform ist rot grau. Die Grundfarbe ist rot und an den Armen und Beinen sind graue Streifen zu sehen. Seine Faustfeuerwaffe trägt er in einem Halfter an der rechten Seite über seiner Hüfte.

Charakter: Kaito ist freundlich und mutig er, ist fast für jedes Abenteuer zu haben. Bei seinen Freunden ist er offen, und redet mit ihnen über fast alles. Wenn er Leuten auf der Straße begegnet, die er nicht kennt nickt er ihnen zu und geht an ihnen vorbei. Gegenüber Ranghörern verhält er sich respektvoll. Gegenüber den anderen Kriminellen und den anderen Kolonien verhält er sich neutral. Wenn ihm Befehle erteilt werden nimmt er dieses an und führt sie auch aus.
Stärken/Schwächen:

Kaito kann sehr gut kämpfen, da er in der Akademie von Westpoint mit den anderen Rekruten immer das Kämpfen geübt hat ,ebenfalls kann er sehr schnell rennen und er ist auch sehr geduldig. Über seine Eltern redet er nicht so gerne da er zu ihnen eigentlich noch nie ein so gutes Verhältnis hatte und, seit dem seine Eltern auf die Militär Akademie geschickt hatten hatte er den Kontakt komplett zu ihnen abgebrochen. Und zuhören kann er auch nicht so gut, da er das zu hören meistens langweilig findet.
Kaito ist nicht so sehr ein Strategie Mensch er kämpft lieber.
+Rennen
+Kämpfen
+geduldig sein

- Strategie
- Zuhören
- Über seine Eltern zu reden
Vergangenheit: Seine Eltern und er kommen ursprünglich aus Kusari sind, aber dann nach Liberty gezogen dort haben ihn seine Eltern zur Militär Akademie nach Westpoint geschickt da Kaitos Verhalten sie sehr gestört hat doch Kaito wollte nie auf die Militär Akademie also hat er dort seine Ausbildung mit 18. Jahren ab gebrochen und ist dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der Akademie geflohen und lebt seit dem beim Orden. Beim Orden hat er sich unter Beweis gestellt und der Orden hat ihn aufgenommen. Zu seinen Eltern hat er seit dem keinen Kontakt mehr da er weiß, wenn er sich bei seinen Eltern melden würde würden sie sofort die Polizei rufen damit er verhaftet wird.
Freunde/Feinde: gesucht
Familie: NPC
Besonderheiten/ Eigenschaften:/
Sonstiges:/
Zuletzt geändert von Rune am Mo 26. Mär 2018, 18:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#7

Beitrag von Rune » So 18. Mär 2018, 23:03

Neuigkeiten

Planung
QuellenShow
Die Informationen stammen aus diesemWiki. Es ist nur ein kleiner Teil den ich benutzt habe, manche Kleinigkeiten sind von mir ein wenig umgeändert worden. Die Bilder sind alle verlinkt.
AbwesenheitslisteShow
Todes/NPC - ListeShow
Tode:

Übernehmbare NPC´s:

Unübernehmbare NPC´s:
Playintern:

18.03
Eröffnung der Planung
Bewerbungsfrist für die hohen Rollen (bis zum 01.04.18)

Planung ist eröffnet!
Informationen zu dem VerräterShow
Der Verräter ist ein Undercover Ermittler der LSF. Dieser hat sich den unerkannt unter den Orden gemischt und versucht die Organisation auffliegen zu lassen. Ab einem bestimmten Punkt der Story, wird der Verräter offenbart. Ob dieser Charakter durch den Verrat sterben soll oder nicht, ist euch selber überlassen.
Informationen zu "Undercover"Show
Einige von dem Orden, können sich Undercover in das Unternehmen "Synth Foods" oder "Cryer Pharmaceuticals" einschleusen. Diese werden auf den Transportern mitfliegen und Informationen sammeln.
Storyneuigkeiten:
Benutzeravatar

Nightwolf
Grünschnabel
Beiträge: 14
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 15:42
Avatar: https://pixabay.com/de/photos/wolf/
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Re: Freelancer Dark - Side

#8

Beitrag von Nightwolf » Sa 24. Mär 2018, 00:04

Hi Rune ich würde sehr gerne mit machen
Kaito Nakamura- (m) NightwolfShow
Username: Nightwolf
Vor-/ Nachname: Kaito Nakamura
Rufname: Delta 2
Schiffstyp: Habicht
Geschlecht:Männlich
Alter: 18. Jahre
Gruppierung: Orden
Rang:Rekrut
Herkunft: New York, Station Militär Akademie Westpoint
Undercover: Nein

Aussehen: Kaito ist 1.66 Meter groß und er wiegt 45Kg. Kaitos Körper ist e gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig. Seine Gesichtszüge sind weich. Seine Wangenknochen sind etwas hoch. Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun. Seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert. Nach oben hin sind seine Haare hoch gestylt. Seine Arme sind normal lang genauso wie seine Beine. An Klamotten trägt er einen ,schwarzen Hoodie mit einer Kapuze dazu trägt er noch eine graue Hose und dunkelbraune Stiefel. Kaitos Uniform ist rot grau. Die Grundfarbe ist rot und an den Armen und Beinen sind graue Streifen zu sehen.

Charakter: Kaito ist freundlich und mutig er, ist fast für jedes Abenteuer zu haben. Kaito ist ein Mensch der sich nicht ,gerne von anderen Leuten sagen lässt was er zu tun und zu lassen hat, da er gerne sein eigenes Ding durch zieht. Ihm ist es dann auch egal, ob er dafür Ärger bekommen könnte oder nicht. Aber wenn seine Freunde ihm Ratschläge geben damit er wegen seinem Verhalten nicht so viel Ärger bekommt, nimmt er diese nach längeren Überreden an. Bei seinen Freunden ist er offen und redet mit ihnen über fast alles. Wenn er Leuten auf der Straße begegnet, die er nicht kennt nickt er ihnen zu und geht an ihnen vorbei. Gegenüber Ranghörern verhält er sich respektvoll.
Stärken/Schwächen:

Kaito kann sehr gut kämpfen, da er in der Akademie von Westpoint mit den anderen Rekruten immer das Kämpfen geübt hat ,ebenfalls kann er sehr schnell rennen und er ist auch sehr geduldig. Über seine Eltern redet er nicht so gerne da er zu ihnen eigentlich noch nie ein so gutes Verhältnis hatte und, seit dem seine Eltern auf die Militär Akademie geschickt hatten hatte er den Kontakt komplett zu ihnen abgebrochen. Er hält sich nicht gerne an Regeln, da er meint das Regeln nicht wichtig sind und zuhören kann er auch nicht so gut, da er das zu hören meistens langweilig findet.
+Rennen
+Kämpfen
+geduldig sein

- sich an Regeln halten
- Zuhören
- Über seine Eltern zu reden
Vergangenheit: Seine Eltern und er kommen ursprünglich aus Kusari sind, aber dann nach Liberty gezogen dort haben ihn seine Eltern zur Militär Akademie nach Westpoint geschickt da Kaitos Verhalten sie sehr gestört hat doch Kaito wollte nie auf die Militär Akademie also hat er dort seine Ausbildung mit 18. Jahren ab gebrochen und ist dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der Akademie geflohen und lebt seit dem beim Orden. Beim Orden hat er sich unter Beweis gestellt und der Orden hat ihn aufgenommen. Zu seinen Eltern hat er seit dem keinen Kontakt mehr da er weiß, wenn er sich bei seinen Eltern melden würde würden sie sofort die Polizei rufen damit er verhaftet wird.
Freunde/Feinde: gesucht
Familie: NPC
Besonderheiten/ Eigenschaften:/
Sonstiges:/

Code: Alles auswählen

[spoiler=Kaito Nakamura- (m) Nightwolf][b]Username:[/b] Nightwolf 
[b]Vor-/ Nachname:[/b] Kaito Nakamura 
[b]Rufname:[/b] Delta 2
[b]Schiffstyp:[/b] Habicht 
[b]Geschlecht:[/b]Männlich 
[b]Alter:[/b] 18. Jahre 
[b]Gruppierung:[/b] Orden 
[b]Rang:[/b]Rekrut 
[b]Herkunft:[/b] New York, Station Militär Akademie Westpoint 
[b]Undercover: [/b] Nein 

[b]Aussehen:[/b] Kaito ist 1.66 Meter groß und er wiegt 45Kg. Kaitos Körper ist e gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig. Seine Gesichtszüge sind weich. Seine Wangenknochen sind etwas hoch.  Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun. Seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert. Nach oben hin sind seine Haare hoch gestylt. Seine Arme sind normal lang genauso wie seine Beine. An Klamotten trägt er einen ,schwarzen Hoodie mit einer Kapuze dazu trägt er noch eine graue Hose und dunkelbraune Stiefel. Kaitos Uniform ist rot grau. Die Grundfarbe ist rot und an den Armen und Beinen sind graue Streifen zu sehen. 

[b]Charakter:[/b] Kaito ist freundlich und mutig er, ist fast für jedes Abenteuer zu haben. Kaito ist ein Mensch der sich nicht ,gerne von anderen Leuten sagen lässt was er zu tun und zu lassen hat, da er gerne sein eigenes Ding durch zieht. Ihm ist es dann auch egal, ob er dafür Ärger bekommen könnte oder nicht. Aber wenn seine Freunde ihm Ratschläge geben damit er wegen seinem Verhalten nicht so viel Ärger bekommt, nimmt er diese nach längeren Überreden an. Bei seinen Freunden ist er offen und redet mit ihnen über fast alles. Wenn er Leuten auf der Straße begegnet, die er nicht kennt nickt er ihnen zu und geht an ihnen vorbei. Gegenüber Ranghörern verhält er sich respektvoll. 
[b]Stärken/Schwächen:[/b] 

Kaito kann sehr gut kämpfen, da er in der Akademie von Westpoint mit den anderen Rekruten immer das Kämpfen geübt hat ,ebenfalls kann er sehr schnell rennen und er ist auch sehr geduldig. Über seine Eltern redet er nicht so gerne da er zu ihnen eigentlich noch nie ein so gutes Verhältnis hatte und, seit dem seine Eltern auf die Militär Akademie geschickt hatten hatte er den Kontakt komplett zu ihnen abgebrochen. Er hält sich nicht gerne an Regeln, da er meint das Regeln nicht wichtig sind und zuhören kann er auch nicht so gut, da er das zu hören meistens langweilig findet. 
+Rennen 
+Kämpfen
+geduldig sein

- sich an Regeln halten 
- Zuhören 
- Über seine Eltern zu reden 
[b]Vergangenheit:[/b] Seine Eltern und er kommen ursprünglich aus Kusari sind, aber dann nach Liberty gezogen dort haben ihn seine Eltern zur Militär Akademie nach Westpoint geschickt da Kaitos Verhalten sie sehr gestört hat doch Kaito wollte nie auf die Militär Akademie also hat er dort seine Ausbildung mit 18. Jahren ab gebrochen und ist dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der Akademie geflohen und lebt seit dem beim Orden. Beim Orden hat er sich unter Beweis gestellt und der Orden hat ihn aufgenommen. Zu seinen Eltern hat er seit dem keinen Kontakt mehr da er weiß, wenn er sich bei seinen Eltern melden würde würden sie sofort die Polizei rufen damit er verhaftet wird. 
[b]Freunde/Feinde:[/b] gesucht 
[b]Familie:[/b] NPC 
[b]Besonderheiten/ Eigenschaften:[/b]/
[b]Sonstiges:[/b]/[/spoiler]
LG Night
Benutzeravatar

Topic author
Rune
Wildfang
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Feb 2018, 20:21
Avatar: https://snowy-lynn.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Freelancer Dark - Side

#9

Beitrag von Rune » Sa 24. Mär 2018, 19:50

@Nightwolf
Hey,
wir hatten uns ja schonmal kurz über den guten Kaito unterhalten. Allerdings gibt es noch immer einige Dinge die mich stören. Ich weiß zwar, dass das am Handy schreiben nicht ganz einfach ist, aber mich stören zum Teil die Sätze.

Aussehen:
Kaito ist 1.66 Meter groß und er wiegt 45Kg. Kaitos Körper ist e gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig
Der ist ja an für sich relativ klein. Dadurch würde er theoretisch nicht wirklich auffallen. Das er Kräftig ist, ist kein Problem, aber ich würde da nochmal mehr was dazu schreiben. Warum er Kräftig ist, oder wie man diesen Eindruck bekommt. Kannst dir auch sonst kurz einige Ideen aus meinem Charakter nehmen.
Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun. Seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert.
Das könntest du eigentlich in zwei kurze Sätze packen.

Zudem könntest du nochmal kurz erwähnen, wo er seine Waffe hat. Auch wenn es für eine Rekrut ungewöhnlich ist, dürfen diese im Dienst die Waffe tragen. Einfach nochmal kurz seine Ausrüstung beschreiben.

Charakter:
Beim Charakter überscheiden sich noch immer die Dinge, die ich schon angesprochen hatte, nähmlich mit dem Verhalten. Das er gerne sein eigenes Ding machen würde, ist an für sich okay, aber dadurch bricht er die Regeln. An für sich sollte das nach Möglichkeit nicht sein. Er muss den Befehlen befolgen, wenn er das nicht macht, wird das von der Umsetzung her schwierig. Das gleiche ist dann, das er dennoch Respekt vor Ranghöheren hat und die Befehle Blind befolgt. Ich finde das passt alles da nicht richtig zusammen.

Zudem fehlt mir zum Teil noch die Einstellung gegenüber den anderen Kriminellen und nochmal gegenüber den anderen Kolonien. Einfach nochmal kurz erwähnen.

Schwächen:
Mit den "sich nicht an Regel halten können," finde ich schwierig. Es ist zwar okay, dass er seinen eigenen Kopf hat, aber ich würde den Punkt schon fast raus nehmen, da du dies beim Charakter eh nochmal ändern solltest.

Den Rest und auch die Vergangenheit finde ich an für sich eigentlich gut.
Das bitte nochmal ändern und neu posten. Wenn du da Fragen zu hast, du kennst mich ja xD

Rune
Benutzeravatar

Nightwolf
Grünschnabel
Beiträge: 14
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 15:42
Avatar: https://pixabay.com/de/photos/wolf/
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Re: Freelancer Dark - Side

#10

Beitrag von Nightwolf » Mo 26. Mär 2018, 13:42

@Rune Ich habe meinen Steckbrief verbessert ich hoffe er ist jetzt so okay
Kaito Nakamura- (m) NightwolfShow
Username: Nightwolf
Vor-/ Nachname: Kaito Nakamura
Rufname: Delta 2
Schiffstyp: Habicht
Geschlecht:Männlich
Alter: 18. Jahre
Gruppierung: Orden
Rang:Rekrut
Herkunft: Ursprünglich aus Kusari
New York, Station Militär Akademie Westpoint
Undercover: Nein

Aussehen: Kaito ist 1.84 Meter groß. Kaitos Körper ist gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig. Das kommt da durch das er in seiner Freizeit oft das kämpfen übt. Seine Gesichtszüge sind weich. Seine Wangenknochen sind etwas hoch. Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun, seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert. Nach oben hin sind seine Haare hoch gestylt. Seine Arme sind normal lang genauso wie seine Beine. An Klamotten trägt er einen ,schwarzen Hoodie mit einer Kapuze dazu trägt er noch eine graue Hose und dunkelbraune Stiefel. Kaitos Uniform ist rot grau. Die Grundfarbe ist rot und an den Armen und Beinen sind graue Streifen zu sehen. Seine Faustfeuerwaffe trägt er in einem Halfter an der rechten Seite über seiner Hüfte.

Charakter: Kaito ist freundlich und mutig er, ist fast für jedes Abenteuer zu haben. Bei seinen Freunden ist er offen, und redet mit ihnen über fast alles. Wenn er Leuten auf der Straße begegnet, die er nicht kennt nickt er ihnen zu und geht an ihnen vorbei. Gegenüber Ranghörern verhält er sich respektvoll. Gegenüber den anderen Kriminellen und den anderen Kolonien verhält er sich neutral. Wenn ihm Befehle erteilt werden nimmt er dieses an und führt sie auch aus.
Stärken/Schwächen:

Kaito kann sehr gut kämpfen, da er in der Akademie von Westpoint mit den anderen Rekruten immer das Kämpfen geübt hat ,ebenfalls kann er sehr schnell rennen und er ist auch sehr geduldig. Über seine Eltern redet er nicht so gerne da er zu ihnen eigentlich noch nie ein so gutes Verhältnis hatte und, seit dem seine Eltern auf die Militär Akademie geschickt hatten hatte er den Kontakt komplett zu ihnen abgebrochen. Und zuhören kann er auch nicht so gut, da er das zu hören meistens langweilig findet.
Kaito ist nicht so sehr ein Strategie Mensch er kämpft lieber.
+Rennen
+Kämpfen
+geduldig sein

- Strategie
- Zuhören
- Über seine Eltern zu reden
Vergangenheit: Seine Eltern und er kommen ursprünglich aus Kusari sind, aber dann nach Liberty gezogen dort haben ihn seine Eltern zur Militär Akademie nach Westpoint geschickt da Kaitos Verhalten sie sehr gestört hat doch Kaito wollte nie auf die Militär Akademie also hat er dort seine Ausbildung mit 18. Jahren ab gebrochen und ist dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der Akademie geflohen und lebt seit dem beim Orden. Beim Orden hat er sich unter Beweis gestellt und der Orden hat ihn aufgenommen. Zu seinen Eltern hat er seit dem keinen Kontakt mehr da er weiß, wenn er sich bei seinen Eltern melden würde würden sie sofort die Polizei rufen damit er verhaftet wird.
Freunde/Feinde: gesucht
Familie: NPC
Besonderheiten/ Eigenschaften:/
Sonstiges:/

Code: Alles auswählen

[spoiler=Kaito Nakamura- (m) Nightwolf][b]Username:[/b] Nightwolf 
[b]Vor-/ Nachname:[/b] Kaito Nakamura 
[b]Rufname:[/b] Delta 2
[b]Schiffstyp:[/b] Habicht 
[b]Geschlecht:[/b]Männlich 
[b]Alter:[/b] 18. Jahre 
[b]Gruppierung:[/b] Orden 
[b]Rang:[/b]Rekrut 
[b]Herkunft:[/b] Ursprünglich aus Kusari 
New York, Station Militär Akademie Westpoint 
[b]Undercover: [/b] Nein 

[b]Aussehen:[/b] Kaito ist 1.84 Meter groß. Kaitos Körper ist  gut gebaut. Und auch sonst wirkt der Junge sehr kräftig. Das kommt da durch das er in seiner Freizeit oft das kämpfen übt. Seine Gesichtszüge sind weich. Seine Wangenknochen sind etwas hoch.  Die Augenfarbe ist ebenfalls Braun, seine Hautfarbe ist ein leichtes ,braun seine Haarfarbe ist auch dunkelbraun seine Haare sind an der rechten Seite leicht abrasiert. Nach oben hin sind seine Haare hoch gestylt. Seine Arme sind normal lang genauso wie seine Beine. An Klamotten trägt er einen ,schwarzen Hoodie mit einer Kapuze dazu trägt er noch eine graue Hose und dunkelbraune Stiefel. Kaitos Uniform ist rot grau. Die Grundfarbe ist rot und an den Armen und Beinen sind graue Streifen zu sehen. Seine Faustfeuerwaffe trägt er in einem Halfter an der rechten Seite über seiner Hüfte. 

[b]Charakter:[/b] Kaito ist freundlich und mutig er, ist fast für jedes Abenteuer zu haben.  Bei seinen Freunden ist er offen, und redet mit ihnen über fast alles. Wenn er Leuten auf der Straße begegnet, die er nicht kennt nickt er ihnen zu und geht an ihnen vorbei. Gegenüber Ranghörern verhält er sich respektvoll. Gegenüber den anderen Kriminellen und den anderen Kolonien verhält er sich neutral. Wenn ihm Befehle erteilt werden nimmt er dieses an und führt sie auch aus. 
[b]Stärken/Schwächen:[/b] 

Kaito kann sehr gut kämpfen, da er in der Akademie von Westpoint mit den anderen Rekruten immer das Kämpfen geübt hat ,ebenfalls kann er sehr schnell rennen und er ist auch sehr geduldig. Über seine Eltern redet er nicht so gerne da er zu ihnen eigentlich noch nie ein so gutes Verhältnis hatte und, seit dem seine Eltern auf die Militär Akademie geschickt hatten hatte er den Kontakt komplett zu ihnen abgebrochen.  Und zuhören kann er auch nicht so gut, da er das zu hören meistens langweilig findet.
Kaito ist nicht so sehr ein Strategie Mensch er kämpft lieber. 
+Rennen 
+Kämpfen
+geduldig sein

- Strategie 
- Zuhören 
- Über seine Eltern zu reden 
[b]Vergangenheit:[/b] Seine Eltern und er kommen ursprünglich aus Kusari sind, aber dann nach Liberty gezogen dort haben ihn seine Eltern zur Militär Akademie nach Westpoint geschickt da Kaitos Verhalten sie sehr gestört hat doch Kaito wollte nie auf die Militär Akademie also hat er dort seine Ausbildung mit 18. Jahren ab gebrochen und ist dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der Akademie geflohen und lebt seit dem beim Orden. Beim Orden hat er sich unter Beweis gestellt und der Orden hat ihn aufgenommen. Zu seinen Eltern hat er seit dem keinen Kontakt mehr da er weiß, wenn er sich bei seinen Eltern melden würde würden sie sofort die Polizei rufen damit er verhaftet wird. 
[b]Freunde/Feinde:[/b] gesucht 
[b]Familie:[/b] NPC 
[b]Besonderheiten/ Eigenschaften:[/b]/
[b]Sonstiges:[/b]/[/spoiler]
LG Night
Antworten