Dragon Stories | Planung | Play eröffnet!

Hier könnt ihr in mystische Welten eintauchen, und miteinander fantastische Geschichten erleben.

Moderatoren: Dvengar, Grand Admiral, Strike-Commander

Benutzeravatar

Nadelpelz
Abenteurer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:11
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Dragon Stories | Planung

#11

Beitrag von Nadelpelz » Mi 6. Sep 2017, 07:40

Sou, da hau ich hier auch glaich mal einen Chara rein.
   
Nyra Kathrice Dalee- w - NadelpelzAnzeigen
Spielername:Nadelpelz
   Charaktername:Nyra Kathrice Dalee
   Spitzname/Pseudonym:
   Titel:
   Rang:Einfacher Bürger
   Alter:92 sieht aus wie höchstens 22
   Geschlecht:Weiblich
   Rasse:Vampir
   Herkunft:Silbertal
   Beruf/Tätigkeit:Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
   Seite:Neutral
   Aussehen:Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einen Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
   Bild:
   Optische Besonderheiten:Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen.
   Charakter:Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
   Charakteristische Zitate:
   Charaktersong:
   Eltern:Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
   Geschwister:Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
   Kinder:
   Sonstige Verwandte: Tante: (Werwolf/tot)
   Partner:
   Drache:
   Waffen:In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
   Fähigkeiten:Im ersten Moment mag es nicht gerade besonders wirken aber es ist eine recht praktische Fähigkeit zumindest, wenn man viel und weit zu Fuß reist. Nyra kann stundenlang gehen, ohne das sie ein Gefühl der Erschöpfung oder Müdigkeit empfindet. Ein Marsch, der normalerweise mindestens drei Tage dauert, schafft sie mit Leichtigkeit in der Hälfte der Zeit. Allgemein braucht Sie auf Reisen nur wenig Zeit um sich aus zu Ruhen. Außerdem kann Nyra bewirken, das sich andere beruhigen, was sehr nützlich ist, wenn jemand in Panik gerät oder Schmerzen empfindet und deshalb zum Beispiel nicht schlafen kann. Dafür muss sie allerdings möglichst Nahe bei des Jeweiligen sein oder im Idealfall, die Person berühren. Ihre Anwesenheit kann dies höchstens minimal bewirken, dazu zerrt der Gebrauch dieser Fähigkeit, an ihren Kräften und bei zu viel oder zu intensiven Gebrauch sogar leichte Schmerzen bei ihr verursachen.
Im allgemeinen macht Nyra von ihren Fähigkeiten nur selten Gebrauch.
   Vergangenheit/Vorleben:Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem  Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
   Sonstiges:

Code: Alles auswählen

   [spoiler=”Nyra Kathrice Dalee- w - Nadelpelz”][b]Spielername:[/b]Nadelpelz
    [b]Charaktername:[/b]Nyra Kathrice Dalee
    [b]Spitzname/Pseudonym:[/b]
    [b]Titel:[/b]
    [b]Rang:[/b]Einfacher Bürger
    [b]Alter:[/b]92 sieht aus wie höchstens 22
    [b]Geschlecht:[/b]Weiblich
    [b]Rasse:[/b]Vampir
    [b]Herkunft:[/b]Silbertal
    [b]Beruf/Tätigkeit:[/b]Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
    [b]Seite:[/b]Neutral
    [b]Aussehen:[/b]Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einen Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
    [b]Bild:[/b]
    [b]Optische Besonderheiten:[/b]Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen.
    [b]Charakter:[/b]Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
    [b]Charakteristische Zitate:[/b]
    [b]Charaktersong:[/b]
    [b]Eltern:[/b]Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
    [b]Geschwister:[/b]Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
    [b]Kinder:[/b]
    [b]Sonstige Verwandte:[/b] Tante: (Werwolf/tot)
    [b]Partner:[/b]
    [b]Drache:[/b]
    [b]Waffen:[/b]In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
    [b]Fähigkeiten:[/b]Im ersten Moment mag es nicht gerade besonders wirken aber es ist eine recht praktische Fähigkeit zumindest, wenn man viel und weit zu Fuß reist. Nyra kann stundenlang gehen, ohne das sie ein Gefühl der Erschöpfung oder Müdigkeit empfindet. Ein Marsch, der normalerweise mindestens drei Tage dauert, schafft sie mit Leichtigkeit in der Hälfte der Zeit. Allgemein braucht Sie auf Reisen nur wenig Zeit um sich aus zu Ruhen. Außerdem kann Nyra bewirken, das sich andere beruhigen, was sehr nützlich ist, wenn jemand in Panik gerät oder Schmerzen empfindet und deshalb zum Beispiel nicht schlafen kann. Dafür muss sie allerdings möglichst Nahe bei des Jeweiligen sein oder im Idealfall, die Person berühren. Ihre Anwesenheit kann dies höchstens minimal bewirken, dazu zerrt der Gebrauch dieser Fähigkeit, an ihren Kräften und bei zu viel oder zu intensiven Gebrauch sogar leichte Schmerzen bei ihr verursachen.
Im allgemeinen macht Nyra von ihren Fähigkeiten nur selten Gebrauch.
    [b]Vergangenheit/Vorleben:[/b]Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem  Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
    [b]Sonstiges:[/b][/spoiler]
Ich Hoffe mal das das so einigermaßen passt :D

Lg Nadel
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.

~Myosotis~
Benutzeravatar

Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Re: Dragon Stories | Planung

#12

Beitrag von Darkstep » Fr 6. Okt 2017, 05:04

Blob :3
Miemel - w - DarkstepAnzeigen
Spielername: Darkstep
Charaktername: Miemel
Spitzname/Pseudonym: Sturmschwinge
Alter: 1783 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Drache (Amphitere)
Herkunft: Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


Aussehen: Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers.
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein.
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter.
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.
Bild:
Optische Besonderheiten: Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen.

Charakter: Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen.
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut.
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen.
Charakteristische Zitate:
Charaktersong:

Fähigkeiten: Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Gift injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen.
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden.

Eltern:
Geschwister:
Kinder:
Sonstige Verwandte:
Partner:
Reiter:

Vergangenheit/Vorleben: Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat.

Code: Alles auswählen

[spoiler=Miemel - w - Darkstep]
[b]Spielername:[/b] Darkstep
[b]Charaktername:[/b] Miemel
[b]Spitzname/Pseudonym:[/b] Sturmschwinge
[b]Alter:[/b] 1783 Jahre
[b]Geschlecht:[/b] Weiblich
[b]Rasse:[/b] Drache (Amphitere)
[b]Herkunft:[/b] Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


[b]Aussehen:[/b] Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers. 
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein. 
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter. 
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.  
[b]Bild:[/b]
[b]Optische Besonderheiten:[/b] Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen. 

[b]Charakter:[/b] Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen. 
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut. 
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen. 
[b]Charakteristische Zitate:[/b]
[b]Charaktersong:[/b]

[b]Fähigkeiten:[/b] Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Gift injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen. 
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden. 

[b]Eltern:[/b] 
[b]Geschwister:[/b]
[b]Kinder:[/b]
[b]Sonstige Verwandte:[/b]
[b]Partner:[/b]
[b]Reiter:[/b]

[b]Vergangenheit/Vorleben:[/b] Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat. 
[/spoiler]
Benutzeravatar

Topic author
Alain
Wellenläufer
Beiträge: 161
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Dragon Stories | Planung

#13

Beitrag von Alain » Sa 7. Okt 2017, 00:57

@Captain Solo
Galen ist angenommen. c: Schöner Charakter, wird bestimmt interessant mit ihm im Play. ^-^

@Kratos
Sind alle angenommen, willkommen zurück :3

@Nadelpelz
Herzlich Willkommen in Dragon Stories (:
Optische Besonderheiten:Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen.
Inwiefern ein besonderes Muster? Augen sind normalerweise nicht gemustert. Führe das bitte mehr aus, wenn es so auffällig ist.
. Ein Marsch, der normalerweise mindestens drei Tage dauert, schafft sie mit Leichtigkeit in der Hälfte der Zeit.
Dadurch, dass sie ein Vampir ist, empfindet sie weniger Erschöpfung, das ist schon richtig, doch, dass sie länger am Stück gehen kann, macht sie nicht schneller. Sie ist ein mittelgroßes Wesen, macht dementsprechend nicht sonderliche lange Schritte, die sie sehr schnell machen würden. Und auch Vampire müssen nach ca. 1 1/2 Tagen spätestens rasten. Die Hälfte der Zeit ist da schon etwas unrealistisch.
Außerdem kann Nyra bewirken, das sich andere beruhigen, was sehr nützlich ist, wenn jemand in Panik gerät oder Schmerzen empfindet und deshalb zum Beispiel nicht schlafen kann.
Da sie kein reinblütiger Vampir ist, hat sie, außer vampirischer Verführung, keinen Einfluss auf die Psyche Anderer. Wenn sie diese Fähigkeit hat, muss es ein Zauber sein, den sie wirken kann, das müsstest du dann dazuschreiben.

Ändern & Neu posten (:

@Darkstep
Blob.
Miemel kann dieses Gift auch mit einem Gift injizieren
Mich deucht, werter Recke, ihr habet dort ein Wort vergessen.


Ansonsten alles okay, einmal fix ändern & neu posten c:

- Alain out.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Nadelpelz
Abenteurer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:11
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Dragon Stories | Planung

#14

Beitrag von Nadelpelz » Sa 7. Okt 2017, 16:23

Nyra Kathrice Dalee- w - NadelpelzAnzeigen
Spielername:Nadelpelz
Charaktername:Nyra Kathrice Dalee
Spitzname/Pseudonym:
Titel:
Rang:Einfacher Bürger
Alter:92 sieht aus wie höchstens 22
Geschlecht:Weiblich
Rasse:Vampir
Herkunft:Silbertal
Beruf/Tätigkeit:Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
Seite:Neutral
Aussehen:Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die bei genauerer Betrachtung eine Art Muster auf zu weisen scheinen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einem schlanken Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer Haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
Bild:
Optische Besonderheiten:Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die bei genauerem hinsehen eine Art Muster auf zu weisen scheinen.
Charakter:Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
Charakteristische Zitate:
Charaktersong:
Eltern:Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
Geschwister:Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
Kinder:
Sonstige Verwandte: Tante: (Werwolf/tot)
Partner:
Drache:
Waffen:In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
Fähigkeiten: Von Natur aus, hat Nyra eine beruhigende Ausstrahlung. Wirklich etwas dafür können tut sie nicht und auch wirklich stark ist dies nicht, jedoch wirkt sie graue Magie, mit dessen verbindung das schon mal praktisch sein kann. Auch kann sie recht lange und schnell gehen. Im vergleich zu ihrer Größe ist sie relativ schnell und auch ihre Ausdauer ist, unter anderem dadurch das sie ein Vampir ist, gut ausgeprägt.
Vergangenheit/Vorleben:Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
Sonstiges:

Code: Alles auswählen

   [spoiler=Nyra Kathrice Dalee- w - Nadelpelz][b]Spielername:[/b]Nadelpelz
    [b]Charaktername:[/b]Nyra Kathrice Dalee
    [b]Spitzname/Pseudonym:[/b]
    [b]Titel:[/b]
    [b]Rang:[/b]Einfacher Bürger
    [b]Alter:[/b]92 sieht aus wie höchstens 22
    [b]Geschlecht:[/b]Weiblich
    [b]Rasse:[/b]Vampir
    [b]Herkunft:[/b]Silbertal
    [b]Beruf/Tätigkeit:[/b]Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
    [b]Seite:[/b]Neutral
    [b]Aussehen:[/b]Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einen Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
    [b]Bild:[/b]
    [b]Optische Besonderheiten:[/b]Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die bei genauerem hinsehen eine Art Muster auf zu weisen scheinen.
    [b]Charakter:[/b]Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
    [b]Charakteristische Zitate:[/b]
    [b]Charaktersong:[/b]
    [b]Eltern:[/b]Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
    [b]Geschwister:[/b]Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
    [b]Kinder:[/b]
    [b]Sonstige Verwandte:[/b] Tante: (Werwolf/tot)
    [b]Partner:[/b]
    [b]Drache:[/b]
    [b]Waffen:[/b]In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
    [b]Fähigkeiten:[/b] Von Natur aus, hat Nyra eine beruhigende Ausstrahlung. Wirklich etwas dafür können tut sie nicht und auch wirklich stark ist dies nicht, jedoch wirkt sie graue Magie, mit dessen verbindung das schon mal praktisch sein kann. Auch kann sie recht lange und schnell gehen. Im vergleich zu ihrer Größe ist sie relativ schnell und auch ihre Ausdauer ist, unter anderem dadurch das sie ein Vampir ist, gut ausgeprägt.
    [b]Vergangenheit/Vorleben:[/b]Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem  Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
    [b]Sonstiges:[/b][/spoiler]
Zuletzt bearbeitet von 1 am Nadelpelz; insgesamt 0 mal bearbeitet
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.

~Myosotis~
Benutzeravatar

Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Re: Dragon Stories | Planung

#15

Beitrag von Darkstep » Sa 7. Okt 2017, 21:01

ö__ö

Miemel - w - DarkstepAnzeigen
Spielername: Darkstep
Charaktername: Miemel
Spitzname/Pseudonym: Sturmschwinge
Alter: 1783 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Drache (Amphitere)
Herkunft: Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


Aussehen: Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers.
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein.
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter.
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.
Bild:
Optische Besonderheiten: Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen.

Charakter: Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen.
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut.
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen.
Charakteristische Zitate:
Charaktersong:

Fähigkeiten: Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Biss injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen.
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden.

Eltern:
Geschwister:
Kinder:
Sonstige Verwandte:
Partner:
Reiter:

Vergangenheit/Vorleben: Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat.

Code: Alles auswählen

[spoiler=Miemel - w - Darkstep]
[b]Spielername:[/b] Darkstep
[b]Charaktername:[/b] Miemel
[b]Spitzname/Pseudonym:[/b] Sturmschwinge
[b]Alter:[/b] 1783 Jahre
[b]Geschlecht:[/b] Weiblich
[b]Rasse:[/b] Drache (Amphitere)
[b]Herkunft:[/b] Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


[b]Aussehen:[/b] Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers. 
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein. 
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter. 
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.  
[b]Bild:[/b]
[b]Optische Besonderheiten:[/b] Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen. 

[b]Charakter:[/b] Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen. 
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut. 
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen. 
[b]Charakteristische Zitate:[/b]
[b]Charaktersong:[/b]

[b]Fähigkeiten:[/b] Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Biss injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen. 
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden. 

[b]Eltern:[/b] 
[b]Geschwister:[/b]
[b]Kinder:[/b]
[b]Sonstige Verwandte:[/b]
[b]Partner:[/b]
[b]Reiter:[/b]

[b]Vergangenheit/Vorleben:[/b] Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat. 
[/spoiler]
Benutzeravatar

Laykograph
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:37
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Re: Dragon Stories | Planung

#16

Beitrag von Laykograph » So 8. Okt 2017, 17:56

Dorne Leyloën - m - LaykographAnzeigen
Spielername: Laykograph
Charaktername: Daleone Leyloën
Spitzname/Pseudonym: Dorne
Titel: Calehy (elfisch: 1. Sohn des Sippenanführers (eigener Begriff, also nur in dieser Sippe gültige Bezeichnung)
Rang: Flüchtling
Alter: 19 (1.12)
Geschlecht: männlich
Rasse: Halbelf
Herkunft: Wälder von Gravina (kl. Elfensippe mit max. 50 Elfen)
Beruf/Tätigkeit: Pirat (aktuell geflüchtet)
Seite: neutral, eher rebellisch

Aussehen: Dorne ist 1,84m groß, hat einen schlanken, androgynen Körperbau und eine (für Elfen) recht dunkle Hautfärbung (gebräunt, bzw. ägyptisch), was daher kommt, dass er seit über 7 Jahren mit auf einem Piratenschiff der Südmeere segelt. Seine Haare sind hellblond, kurz und verwuschelt, als wäre er grade erst aufgestanden, seine Ohren sind ein wenig kürzer als die von Vollelfen, aber immer noch deutlich zu erkennen und spitz zulaufend. Seine Augen sind das „elfischste“ an ihm, groß und amethystfarbend. Er hat ein eher spitzes Gesicht, weiche Züge, wenn er nicht grade mit jemandem streitet und eine Stupsnase.

Dorne trug vor seiner Flucht Standard Seefahrer Kleidung: einen langen, dunklen Mantel der schon ein wenig ausgefranzt ist, eine tiefblaue Leinenweste, weißes Freibeuter Hemd, dunkelgraue Leinenhose, breiter Gürtel, braune Lederstiefel, Stirnband und Piratenhut, sowie zwei Perlenohrringe im rechten Ohr (rot und weiß)

Seit der Flucht verzichtet er auf Mantel und Hut und seine restlichen Klamotten habe auch ein wenig Schaden genommen, dadurch, dass er viel im Unterholz unterwegs ist, seine Schuhe hat er vor kurzem auch zurücklassen müssen.
Bild: /
Optische Besonderheiten:In seiner Sippe ist es üblich, dass den Elfen bestimmte Runen auf die linke Gesichtshälfte tätowiert werden. Sie sind dünn und leicht silbrig, normalerweise sind sie auch nicht direkt zu erkennen, aber durch seine dunkle Haut, sieht man sie etwas deutlicher. Bei Dorne gehen sie vom Ohr, bis zum Nasenrücken und von Stirn bis zum oberen Wangenknochen.

Charakter:Dorne ist ein gutmütiger Elf, der normalerweise Schwächere in Schutz nimmt und die Schuld lieber auf sich zieht, als das andere verletzt werden. Er ist mit den Gesetzen der Elfen aufgewachsen und war kurz darauf auf einem Schiff unterwegs, weshalb er nicht viel mit den menschlichen Gesetzten zu tun hatte und ein wenig weltfremd wirkt. Er ist goldgierig und leicht kleptomanisch veranlagt. Er hat früh gelernt Schlösser zu knacken und ist immer auf der Suche nach Gold und Schätzen. Er ist noch sehr jung, grade für einen Elfen und kann deshalb ziemlich kindisch sein, besonders, wenn er beleidigt ist, oder jemand ihn herausfordert, lässt er sich leicht reizen und zu ziemlich viel Blödsinn überreden. Mit Magie kann er nicht viel anfangen, er verlässt sich lieber auf Degen und Fäuste und auch wenn seine Statur eher zierlich wirkt, hat er einen ordentlichen Wumms in seinen Schlägen. Sein Motto ist, dass Taktik wichtiger als rohe Kraft ist. Dorne ist sehr erfindungsreich und lässt sich kaum entmutigen in ausweglosen Situationen. Meistens gibt es immer eine Lösung. Er ist frech und richtet gerne mal ein wenig Chaos an, meidet aber große Städte oder Menschenansammlungen. Wenn er doch mal in eine Stadt muss verdeckt er seine spitzen Ohren und hält den Blick gesenkt, da seine Augen sofort auf seine Herkunft schließen lassen würden. In manchen Städten oder Dörfern gibt es von ihm Steckbriefe, da er bis vor kurzem noch auf einem Piratenschiff war und bei Überfällen mitgewirkt hat.
Charakteristische Zitate: Plan? Welcher Plan? Ich improvisier lieber.
Charaktersong: Why Should I Worry

Eltern:
- Vater: Eldariel Leyloën (Elf, 398, Sippenführer der Silberweber Sippe)
- Mutter: Caya Marnion (Mensch, 51, verstorben)
Geschwister:
- Halbschwester: Alari Leyloën (Elf, 152, Wildnisjägerin)
Kinder:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Sonstige Verwandte:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Partner:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Drache:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden

Waffen: Licht- und Schattenruf (2 Wolfsmesser, Fechtwaffen), auf dem Schiff hat er jeweils mit einem Degen in der Hand gekämpft, aber nachdem sie angegriffen wurde und ihr Captain gefangen genommen wurde, hat Dorne dessen Waffen übernommen. Sie sind nicht magisch oder dergleichen, der Lichtruf ist einfach nur aus sehr hellem, fast weißem, Stahl geschmiedet worden und der Schattenruf aus dunklem, fast schwarzen, Stahl, sodass er für Angriffe aus dem Hinterhalt perfekt geeignet ist
Fähigkeiten: Keine magischen, er kennt nur ein paar Taschenspielertricks, womit er leichtgläubige Personen übers Ohr hauen kann und ihnen vorgaukelt das er ein elfischer Magier ist

Vergangenheit/Vorleben: Dorne war bis zu seinem 10. Lebensjahr in seiner Sippe und wurde von seinem Vater erzogen, ein liebender und sehr führsorglicher Elf, der jedoch schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Eldariel hat in seiner Jugend mitansehen müssen wie durch Kriege auch viele seiner Leute gefallen sind, also hat er sich mit einigen anderen in die Wälder geflüchtet und dort eine eigene Sippe aufgebaut. Vor über 200 Jahren hat er dann die Führung der Sippe übernommen, nachdem sein Vater friedlich verstorben ist. Dorne hat sich nie wirklich zugehörig gefühlt. Offiziell waren Halbelfen und Elfen zwar gleichgestellt, aber da den neuen Generationen beigebracht wurde, dass Menschen bösartig sind, haben sie Dorne nie wirklich getraut. Caya war der einzige Mensch, dem Eldariel vertraut hat, da sie ihn, als er sich vor 30 Jahren tödlich verwundet vorgefunden hat, gepflegt hat. Aus ihrer Liebe heraus entstand Dorne, aber kurz darauf wurde Caya verhaftet und gehängt aufgrund von Piraterie. Als Dorne nach 10 Jahren davon erfuhr entschloss er sich los zu ziehen und bei einem Schiff anzuheuern, um ihr Erbe fortzuführen, weil er sich immer unwohler bei den Elfen führte und auf dem Meer andere Gesetze galten. Er versuchte seine Abstammung zu verbergen, aber sein Captain wusste sofort, dass er elfisches Blut hatte und ließ ihn für 2 Jahre in dem Glauben, dann erklärte er, dass es nichts brachte nur die Ohren zu verbergen und gab ihm einige Hinweise, wie er sich besser verstecken könnte, auch wenn er selber nicht verstand, warum Dorne sich darum Sorgen machte. Vor 3 Monaten wurde ihr Schiff von der royalistischen Marine angegriffen, viele ermordet und sein Captain gefangen genommen. Nur wenige konnten flüchten. Seitdem schlägt er sich selber durch die Wildnis, schafft es jedoch nur semi gut, seine Vorräte sind schon lange aufgebraucht.
Sonstiges: Dorne stellt sich nie mit seinem richtigen Namen vor, sondern immer nur mit dem Pseudonym, welches ihm die Piraten gegeben haben.

Code: Alles auswählen

[spoiler=Dorne Leyloën - m - Laykograph]
[b]Spielername:[/b] Laykograph
[b]Charaktername:[/b] Daleone Leyloën
[b]Spitzname/Pseudonym:[/b] Dorne
[b]Titel:[/b] Calehy (elfisch: 1. Sohn des Sippenanführers (eigener Begriff, also nur in dieser Sippe gültige Bezeichnung)
[b]Rang:[/b] Flüchtling
[b]Alter:[/b] 19 (1.12)
[b]Geschlecht:[/b] männlich
[b]Rasse:[/b] Halbelf
[b]Herkunft:[/b] Wälder von Gravina (kl. Elfensippe mit max. 50 Elfen)
[b]Beruf/Tätigkeit:[/b] Pirat (aktuell geflüchtet)
[b]Seite:[/b] neutral, eher rebellisch 

[b]Aussehen:[/b] Dorne ist 1,84m groß, hat einen schlanken, androgynen Körperbau und eine (für Elfen) recht dunkle Hautfärbung (gebräunt, bzw. ägyptisch), was daher kommt, dass er seit über 7 Jahren mit auf einem Piratenschiff der Südmeere segelt. Seine Haare sind hellblond, kurz und verwuschelt, als wäre er grade erst aufgestanden, seine Ohren sind ein wenig kürzer als die von Vollelfen, aber immer noch deutlich zu erkennen und spitz zulaufend. Seine Augen sind das „elfischste“ an ihm, groß und amethystfarbend. Er hat ein eher spitzes Gesicht, weiche Züge, wenn er nicht grade mit jemandem streitet und eine Stupsnase.

Dorne trug vor seiner Flucht Standard Seefahrer Kleidung: einen langen, dunklen Mantel der schon ein wenig ausgefranzt ist, eine tiefblaue Leinenweste, weißes Freibeuter Hemd, dunkelgraue Leinenhose, breiter Gürtel, braune Lederstiefel, Stirnband und Piratenhut, sowie zwei Perlenohrringe im rechten Ohr (rot und weiß)

Seit der Flucht verzichtet er auf Mantel und Hut und seine restlichen Klamotten habe auch ein wenig Schaden genommen, dadurch, dass er viel im Unterholz unterwegs ist, seine Schuhe hat er vor kurzem auch zurücklassen müssen.
[b]Bild:[/b] /
[b]Optische Besonderheiten:[/b]In seiner Sippe ist es üblich, dass den Elfen bestimmte Runen auf die linke Gesichtshälfte tätowiert werden. Sie sind dünn und leicht silbrig, normalerweise sind sie auch nicht direkt zu erkennen, aber durch seine dunkle Haut, sieht man sie etwas deutlicher. Bei Dorne gehen sie vom Ohr, bis zum Nasenrücken und von Stirn bis zum oberen Wangenknochen.

[b]Charakter:[/b]Dorne ist ein gutmütiger Elf, der normalerweise Schwächere in Schutz nimmt und die Schuld lieber auf sich zieht, als das andere verletzt werden. Er ist mit den Gesetzen der Elfen aufgewachsen und war kurz darauf auf einem Schiff unterwegs, weshalb er nicht viel mit den menschlichen Gesetzten zu tun hatte und ein wenig weltfremd wirkt. Er ist goldgierig und leicht kleptomanisch veranlagt. Er hat früh gelernt Schlösser zu knacken und ist immer auf der Suche nach Gold und Schätzen. Er ist noch sehr jung, grade für einen Elfen und kann deshalb ziemlich kindisch sein, besonders, wenn er beleidigt ist, oder jemand ihn herausfordert, lässt er sich leicht reizen und zu ziemlich viel Blödsinn überreden. Mit Magie kann er nicht viel anfangen, er verlässt sich lieber auf Degen und Fäuste und auch wenn seine Statur eher zierlich wirkt, hat er einen ordentlichen Wumms in seinen Schlägen. Sein Motto ist, dass Taktik wichtiger als rohe Kraft ist. Dorne ist sehr erfindungsreich und lässt sich kaum entmutigen in ausweglosen Situationen. Meistens gibt es immer eine Lösung. Er ist frech und richtet gerne mal ein wenig Chaos an, meidet aber große Städte oder Menschenansammlungen. Wenn er doch mal in eine Stadt muss verdeckt er seine spitzen Ohren und hält den Blick gesenkt, da seine Augen sofort auf seine Herkunft schließen lassen würden. In manchen Städten oder Dörfern gibt es von ihm Steckbriefe, da er bis vor kurzem noch auf einem Piratenschiff war und bei Überfällen mitgewirkt hat.
[b]Charakteristische Zitate:[/b] Plan? Welcher Plan? Ich improvisier lieber.
[b]Charaktersong:[/b] Why Should I Worry

[b]Eltern:[/b]
- Vater: Eldariel Leyloën (Elf, 398, Sippenführer der Silberweber Sippe)
- Mutter: Caya Marnion (Mensch, 51, verstorben)
[b]Geschwister:[/b]
- Halbschwester: Alari Leyloën (Elf, 152, Wildnisjägerin)
[b]Kinder:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Sonstige Verwandte:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Partner:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Drache:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden

[b]Waffen:[/b] Licht- und Schattenruf (2 Wolfsmesser, Fechtwaffen), auf dem Schiff hat er jeweils mit einem Degen in der Hand gekämpft, aber nachdem sie angegriffen wurde und ihr Captain gefangen genommen wurde, hat Dorne dessen Waffen übernommen. Sie sind nicht magisch oder dergleichen, der Lichtruf ist einfach nur aus sehr hellem, fast weißem, Stahl geschmiedet worden und der Schattenruf aus dunklem, fast schwarzen, Stahl, sodass er für Angriffe aus dem Hinterhalt perfekt geeignet ist
[b]Fähigkeiten:[/b] Keine magischen, er kennt nur ein paar Taschenspielertricks, womit er leichtgläubige Personen übers Ohr hauen kann und ihnen vorgaukelt das er ein elfischer Magier ist

[b]Vergangenheit/Vorleben:[/b] Dorne war bis zu seinem 10. Lebensjahr in seiner Sippe und wurde von seinem Vater erzogen, ein liebender und sehr führsorglicher Elf, der jedoch schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Eldariel hat in seiner Jugend mitansehen müssen wie durch Kriege auch viele seiner Leute gefallen sind, also hat er sich mit einigen anderen in die Wälder geflüchtet und dort eine eigene Sippe aufgebaut. Vor über 200 Jahren hat er dann die Führung der Sippe übernommen, nachdem sein Vater friedlich verstorben ist. Dorne hat sich nie wirklich zugehörig gefühlt. Offiziell waren Halbelfen und Elfen zwar gleichgestellt, aber da den neuen Generationen beigebracht wurde, dass Menschen bösartig sind, haben sie Dorne nie wirklich getraut. Caya war der einzige Mensch, dem Eldariel vertraut hat, da sie ihn, als er sich vor 30 Jahren tödlich verwundet vorgefunden hat, gepflegt hat. Aus ihrer Liebe heraus entstand Dorne, aber kurz darauf wurde Caya verhaftet und gehängt aufgrund von Piraterie. Als Dorne nach 10 Jahren davon erfuhr entschloss er sich los zu ziehen und bei einem Schiff anzuheuern, um ihr Erbe fortzuführen, weil er sich immer unwohler bei den Elfen führte und auf dem Meer andere Gesetze galten. Er versuchte seine Abstammung zu verbergen, aber sein Captain wusste sofort, dass er elfisches Blut hatte und ließ ihn für 2 Jahre in dem Glauben, dann erklärte er, dass es nichts brachte nur die Ohren zu verbergen und gab ihm einige Hinweise, wie er sich besser verstecken könnte, auch wenn er selber nicht verstand, warum Dorne sich darum Sorgen machte. Vor 3 Monaten wurde ihr Schiff von der royalistischen Marine angegriffen, viele ermordet und sein Captain gefangen genommen. Nur wenige konnten flüchten. Seitdem schlägt er sich selber durch die Wildnis, schafft es jedoch nur semi gut, seine Vorräte sind schon lange aufgebraucht.
[b]Sonstiges:[/b] Dorne stellt sich nie mit seinem richtigen Namen vor, sondern immer nur mit dem Pseudonym, welches ihm die Piraten gegeben haben.[/spoiler]
- Hier könnte ihre Werbung stehen -
Benutzeravatar

Topic author
Alain
Wellenläufer
Beiträge: 161
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 11:43
Avatar: Raquel Cornejo
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Beides
Kontaktdaten:

Re: Dragon Stories | Planung

#17

Beitrag von Alain » Mo 9. Okt 2017, 01:20

Ankündigung

Hallo Leute! In den letzten Tagen haben wir die Infos von Dragon Stories, bezüglich der Rassen, Fraktionen, gesellschaftlichen Ordnung etc gründlich überarbeitet. Soll heißen, dass wir einige Differenzierungen bei den Rassen (Elfen, Menschen) vorgenommen haben, und manche Konzepte komplett überarbeitet haben.
Deshalb wird es jetzt auch erst einmal keine Steckbriefkorrekturen geben, sondern ihr habt die Chance, eure Charaktere den neuen Informationen entsprechend anzupassen, soweit es nötig ist. Die dann einfach hier neu posten, dann werden sie korrigiert.
Liebe Grüße

Alain.
»Never forget, Caragor Nr. 3, 2k18«
~
Don't dare let her tremble alone,
For the Witcher, heartless, cold, paid in coin of gold,
He comes, he'll go, leave naught behind,
But heartache and woe.

~
Ava.
Benutzeravatar

Laykograph
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:37
RPG Leiter: Nein
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Re: Dragon Stories | Planung

#18

Beitrag von Laykograph » Mo 9. Okt 2017, 12:59

Okay, dann nochmal (musste nur die Rasse dazu schreiben, witzigerweise passt es (glaub ich) trotzdem genauso wie vorher rein, erstmal abwarten was ihr dazu sagt :D
Dorne Leyloën - m - LaykographAnzeigen
Spielername: Laykograph
Charaktername: Daleone Leyloën
Spitzname/Pseudonym: Dorne
Titel: Calehy (elfisch: 1. Sohn des Sippenanführers (eigener Begriff, also nur in dieser Sippe gültige Bezeichnung)
Rang: Flüchtling
Alter: 19 (1.12)
Geschlecht: männlich
Rasse: Halbelf (Elfisch: Hochelf/Menschlich: Lerannon)
Herkunft: Wälder von Gravina (kl. Elfensippe mit max. 50 Elfen)
Beruf/Tätigkeit: Pirat (aktuell geflüchtet)
Seite: neutral, eher rebellisch

Aussehen: Dorne ist 1,84m groß, hat einen schlanken, androgynen Körperbau und eine (für Elfen) recht dunkle Hautfärbung (gebräunt, bzw. ägyptisch), was daher kommt, dass er seit über 7 Jahren mit auf einem Piratenschiff der Südmeere segelt. Seine Haare sind hellblond, kurz und verwuschelt, als wäre er grade erst aufgestanden, seine Ohren sind ein wenig kürzer als die von Vollelfen, aber immer noch deutlich zu erkennen und spitz zulaufend. Seine Augen sind das „elfischste“ an ihm, groß und amethystfarbend. Er hat ein eher spitzes Gesicht, weiche Züge, wenn er nicht grade mit jemandem streitet und eine Stupsnase.

Dorne trug vor seiner Flucht Standard Seefahrer Kleidung: einen langen, dunklen Mantel der schon ein wenig ausgefranzt ist, eine tiefblaue Leinenweste, weißes Freibeuter Hemd, dunkelgraue Leinenhose, breiter Gürtel, braune Lederstiefel, Stirnband und Piratenhut, sowie zwei Perlenohrringe im rechten Ohr (rot und weiß)

Seit der Flucht verzichtet er auf Mantel und Hut und seine restlichen Klamotten habe auch ein wenig Schaden genommen, dadurch, dass er viel im Unterholz unterwegs ist, seine Schuhe hat er vor kurzem auch zurücklassen müssen.
Bild: /
Optische Besonderheiten:In seiner Sippe ist es üblich, dass den Elfen bestimmte Runen auf die linke Gesichtshälfte tätowiert werden. Sie sind dünn und leicht silbrig, normalerweise sind sie auch nicht direkt zu erkennen, aber durch seine dunkle Haut, sieht man sie etwas deutlicher. Bei Dorne gehen sie vom Ohr, bis zum Nasenrücken und von Stirn bis zum oberen Wangenknochen.

Charakter:Dorne ist ein gutmütiger Elf, der normalerweise Schwächere in Schutz nimmt und die Schuld lieber auf sich zieht, als das andere verletzt werden. Er ist mit den Gesetzen der Elfen aufgewachsen und war kurz darauf auf einem Schiff unterwegs, weshalb er nicht viel mit den menschlichen Gesetzten zu tun hatte und ein wenig weltfremd wirkt. Er ist goldgierig und leicht kleptomanisch veranlagt. Er hat früh gelernt Schlösser zu knacken und ist immer auf der Suche nach Gold und Schätzen. Er ist noch sehr jung, grade für einen Elfen und kann deshalb ziemlich kindisch sein, besonders, wenn er beleidigt ist, oder jemand ihn herausfordert, lässt er sich leicht reizen und zu ziemlich viel Blödsinn überreden. Mit Magie kann er nicht viel anfangen, er verlässt sich lieber auf Degen und Fäuste und auch wenn seine Statur eher zierlich wirkt, hat er einen ordentlichen Wumms in seinen Schlägen. Sein Motto ist, dass Taktik wichtiger als rohe Kraft ist. Dorne ist sehr erfindungsreich und lässt sich kaum entmutigen in ausweglosen Situationen. Meistens gibt es immer eine Lösung. Er ist frech und richtet gerne mal ein wenig Chaos an, meidet aber große Städte oder Menschenansammlungen. Wenn er doch mal in eine Stadt muss verdeckt er seine spitzen Ohren und hält den Blick gesenkt, da seine Augen sofort auf seine Herkunft schließen lassen würden. In manchen Städten oder Dörfern gibt es von ihm Steckbriefe, da er bis vor kurzem noch auf einem Piratenschiff war und bei Überfällen mitgewirkt hat.
Charakteristische Zitate: Plan? Welcher Plan? Ich improvisier lieber.
Charaktersong: Why Should I Worry

Eltern:
- Vater: Eldariel Leyloën (Elf, 398, Sippenführer der Silberweber Sippe)
- Mutter: Caya Marnion (Mensch, 51, verstorben)
Geschwister:
- Halbschwester: Alari Leyloën (Elf, 152, Wildnisjägerin)
Kinder:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Sonstige Verwandte:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Partner:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
Drache:
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden

Waffen: Licht- und Schattenruf (2 Wolfsmesser, Fechtwaffen), auf dem Schiff hat er jeweils mit einem Degen in der Hand gekämpft, aber nachdem sie angegriffen wurde und ihr Captain gefangen genommen wurde, hat Dorne dessen Waffen übernommen. Sie sind nicht magisch oder dergleichen, der Lichtruf ist einfach nur aus sehr hellem, fast weißem, Stahl geschmiedet worden und der Schattenruf aus dunklem, fast schwarzen, Stahl, sodass er für Angriffe aus dem Hinterhalt perfekt geeignet ist
Fähigkeiten: Keine magischen (weil er trotz seiner Herkunft nie trainiert hat), er kennt nur ein paar Taschenspielertricks, womit er leichtgläubige Personen übers Ohr hauen kann und ihnen vorgaukelt das er ein elfischer Magier ist

Vergangenheit/Vorleben: Dorne war bis zu seinem 10. Lebensjahr in seiner Sippe und wurde von seinem Vater erzogen, ein liebender und sehr führsorglicher Elf, der jedoch schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Eldariel hat in seiner Jugend mitansehen müssen wie durch Kriege auch viele seiner Leute gefallen sind, also hat er sich mit einigen anderen in die Wälder geflüchtet und dort eine eigene Sippe aufgebaut. Vor über 200 Jahren hat er dann die Führung der Sippe übernommen, nachdem sein Vater friedlich verstorben ist. Dorne hat sich nie wirklich zugehörig gefühlt. Offiziell waren Halbelfen und Elfen zwar gleichgestellt, aber da den neuen Generationen beigebracht wurde, dass Menschen bösartig sind, haben sie Dorne nie wirklich getraut. Caya war der einzige Mensch, dem Eldariel vertraut hat, da sie ihn, als er sich vor 30 Jahren tödlich verwundet vorgefunden hat, gepflegt hat. Aus ihrer Liebe heraus entstand Dorne, aber kurz darauf wurde Caya verhaftet und gehängt aufgrund von Piraterie. Als Dorne nach 10 Jahren davon erfuhr entschloss er sich los zu ziehen und bei einem Schiff anzuheuern, um ihr Erbe fortzuführen, weil er sich immer unwohler bei den Elfen führte und auf dem Meer andere Gesetze galten. Er versuchte seine Abstammung zu verbergen, aber sein Captain wusste sofort, dass er elfisches Blut hatte und ließ ihn für 2 Jahre in dem Glauben, dann erklärte er, dass es nichts brachte nur die Ohren zu verbergen und gab ihm einige Hinweise, wie er sich besser verstecken könnte, auch wenn er selber nicht verstand, warum Dorne sich darum Sorgen machte. Vor 3 Monaten wurde ihr Schiff von der royalistischen Marine angegriffen, viele ermordet und sein Captain gefangen genommen. Nur wenige konnten flüchten. Seitdem schlägt er sich selber durch die Wildnis, schafft es jedoch nur semi gut, seine Vorräte sind schon lange aufgebraucht.
Sonstiges: Dorne stellt sich nie mit seinem richtigen Namen vor, sondern immer nur mit dem Pseudonym, welches ihm die Piraten gegeben haben.

Code: Alles auswählen

[spoiler=Dorne Leyloën - m - Laykograph]
[b]Spielername:[/b] Laykograph
[b]Charaktername:[/b] Daleone Leyloën
[b]Spitzname/Pseudonym:[/b] Dorne
[b]Titel:[/b] Calehy (elfisch: 1. Sohn des Sippenanführers (eigener Begriff, also nur in dieser Sippe gültige Bezeichnung)
[b]Rang:[/b] Flüchtling
[b]Alter:[/b] 19 (1.12)
[b]Geschlecht:[/b] männlich
[b]Rasse:[/b] Halbelf (Elfisch: Hochelf/Menschlich: Lerannon)
[b]Herkunft:[/b] Wälder von Gravina (kl. Elfensippe mit max. 50 Elfen)
[b]Beruf/Tätigkeit:[/b] Pirat (aktuell geflüchtet)
[b]Seite:[/b] neutral, eher rebellisch 

[b]Aussehen:[/b] Dorne ist 1,84m groß, hat einen schlanken, androgynen Körperbau und eine (für Elfen) recht dunkle Hautfärbung (gebräunt, bzw. ägyptisch), was daher kommt, dass er seit über 7 Jahren mit auf einem Piratenschiff der Südmeere segelt. Seine Haare sind hellblond, kurz und verwuschelt, als wäre er grade erst aufgestanden, seine Ohren sind ein wenig kürzer als die von Vollelfen, aber immer noch deutlich zu erkennen und spitz zulaufend. Seine Augen sind das „elfischste“ an ihm, groß und amethystfarbend. Er hat ein eher spitzes Gesicht, weiche Züge, wenn er nicht grade mit jemandem streitet und eine Stupsnase.

Dorne trug vor seiner Flucht Standard Seefahrer Kleidung: einen langen, dunklen Mantel der schon ein wenig ausgefranzt ist, eine tiefblaue Leinenweste, weißes Freibeuter Hemd, dunkelgraue Leinenhose, breiter Gürtel, braune Lederstiefel, Stirnband und Piratenhut, sowie zwei Perlenohrringe im rechten Ohr (rot und weiß)

Seit der Flucht verzichtet er auf Mantel und Hut und seine restlichen Klamotten habe auch ein wenig Schaden genommen, dadurch, dass er viel im Unterholz unterwegs ist, seine Schuhe hat er vor kurzem auch zurücklassen müssen.
[b]Bild:[/b] /
[b]Optische Besonderheiten:[/b]In seiner Sippe ist es üblich, dass den Elfen bestimmte Runen auf die linke Gesichtshälfte tätowiert werden. Sie sind dünn und leicht silbrig, normalerweise sind sie auch nicht direkt zu erkennen, aber durch seine dunkle Haut, sieht man sie etwas deutlicher. Bei Dorne gehen sie vom Ohr, bis zum Nasenrücken und von Stirn bis zum oberen Wangenknochen.

[b]Charakter:[/b]Dorne ist ein gutmütiger Elf, der normalerweise Schwächere in Schutz nimmt und die Schuld lieber auf sich zieht, als das andere verletzt werden. Er ist mit den Gesetzen der Elfen aufgewachsen und war kurz darauf auf einem Schiff unterwegs, weshalb er nicht viel mit den menschlichen Gesetzten zu tun hatte und ein wenig weltfremd wirkt. Er ist goldgierig und leicht kleptomanisch veranlagt. Er hat früh gelernt Schlösser zu knacken und ist immer auf der Suche nach Gold und Schätzen. Er ist noch sehr jung, grade für einen Elfen und kann deshalb ziemlich kindisch sein, besonders, wenn er beleidigt ist, oder jemand ihn herausfordert, lässt er sich leicht reizen und zu ziemlich viel Blödsinn überreden. Mit Magie kann er nicht viel anfangen, er verlässt sich lieber auf Degen und Fäuste und auch wenn seine Statur eher zierlich wirkt, hat er einen ordentlichen Wumms in seinen Schlägen. Sein Motto ist, dass Taktik wichtiger als rohe Kraft ist. Dorne ist sehr erfindungsreich und lässt sich kaum entmutigen in ausweglosen Situationen. Meistens gibt es immer eine Lösung. Er ist frech und richtet gerne mal ein wenig Chaos an, meidet aber große Städte oder Menschenansammlungen. Wenn er doch mal in eine Stadt muss verdeckt er seine spitzen Ohren und hält den Blick gesenkt, da seine Augen sofort auf seine Herkunft schließen lassen würden. In manchen Städten oder Dörfern gibt es von ihm Steckbriefe, da er bis vor kurzem noch auf einem Piratenschiff war und bei Überfällen mitgewirkt hat.
[b]Charakteristische Zitate:[/b] Plan? Welcher Plan? Ich improvisier lieber.
[b]Charaktersong:[/b] Why Should I Worry

[b]Eltern:[/b]
- Vater: Eldariel Leyloën (Elf, 398, Sippenführer der Silberweber Sippe)
- Mutter: Caya Marnion (Mensch, 51, verstorben)
[b]Geschwister:[/b]
- Halbschwester: Alari Leyloën (Elf, 152, Wildnisjägerin)
[b]Kinder:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Sonstige Verwandte:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Partner:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden
[b]Drache:[/b]
- bei Charaktererstellung nicht vorhanden

[b]Waffen:[/b] Licht- und Schattenruf (2 Wolfsmesser, Fechtwaffen), auf dem Schiff hat er jeweils mit einem Degen in der Hand gekämpft, aber nachdem sie angegriffen wurde und ihr Captain gefangen genommen wurde, hat Dorne dessen Waffen übernommen. Sie sind nicht magisch oder dergleichen, der Lichtruf ist einfach nur aus sehr hellem, fast weißem, Stahl geschmiedet worden und der Schattenruf aus dunklem, fast schwarzen, Stahl, sodass er für Angriffe aus dem Hinterhalt perfekt geeignet ist
[b]Fähigkeiten:[/b] Keine magischen (weil er trotz seiner Herkunft nie trainiert hat), er kennt nur ein paar Taschenspielertricks, womit er leichtgläubige Personen übers Ohr hauen kann und ihnen vorgaukelt das er ein elfischer Magier ist

[b]Vergangenheit/Vorleben:[/b] Dorne war bis zu seinem 10. Lebensjahr in seiner Sippe und wurde von seinem Vater erzogen, ein liebender und sehr führsorglicher Elf, der jedoch schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Eldariel hat in seiner Jugend mitansehen müssen wie durch Kriege auch viele seiner Leute gefallen sind, also hat er sich mit einigen anderen in die Wälder geflüchtet und dort eine eigene Sippe aufgebaut. Vor über 200 Jahren hat er dann die Führung der Sippe übernommen, nachdem sein Vater friedlich verstorben ist. Dorne hat sich nie wirklich zugehörig gefühlt. Offiziell waren Halbelfen und Elfen zwar gleichgestellt, aber da den neuen Generationen beigebracht wurde, dass Menschen bösartig sind, haben sie Dorne nie wirklich getraut. Caya war der einzige Mensch, dem Eldariel vertraut hat, da sie ihn, als er sich vor 30 Jahren tödlich verwundet vorgefunden hat, gepflegt hat. Aus ihrer Liebe heraus entstand Dorne, aber kurz darauf wurde Caya verhaftet und gehängt aufgrund von Piraterie. Als Dorne nach 10 Jahren davon erfuhr entschloss er sich los zu ziehen und bei einem Schiff anzuheuern, um ihr Erbe fortzuführen, weil er sich immer unwohler bei den Elfen führte und auf dem Meer andere Gesetze galten. Er versuchte seine Abstammung zu verbergen, aber sein Captain wusste sofort, dass er elfisches Blut hatte und ließ ihn für 2 Jahre in dem Glauben, dann erklärte er, dass es nichts brachte nur die Ohren zu verbergen und gab ihm einige Hinweise, wie er sich besser verstecken könnte, auch wenn er selber nicht verstand, warum Dorne sich darum Sorgen machte. Vor 3 Monaten wurde ihr Schiff von der royalistischen Marine angegriffen, viele ermordet und sein Captain gefangen genommen. Nur wenige konnten flüchten. Seitdem schlägt er sich selber durch die Wildnis, schafft es jedoch nur semi gut, seine Vorräte sind schon lange aufgebraucht.
[b]Sonstiges:[/b] Dorne stellt sich nie mit seinem richtigen Namen vor, sondern immer nur mit dem Pseudonym, welches ihm die Piraten gegeben haben.[/spoiler]
- Hier könnte ihre Werbung stehen -
Benutzeravatar

Darkstep
Technischer Administrator
Beiträge: 31
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:01

Re: Dragon Stories | Planung

#19

Beitrag von Darkstep » Do 12. Okt 2017, 18:54

Miemel - w - DarkstepAnzeigen
Spielername: Darkstep
Charaktername: Miemel
Spitzname/Pseudonym: Sturmschwinge
Alter: 1783 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Drache (Amphitere)
Herkunft: Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


Aussehen: Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers.
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein.
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter.
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.
Bild:
Optische Besonderheiten: Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen.

Charakter: Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen.
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut.
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen.
Charakteristische Zitate:
Charaktersong:

Fähigkeiten: Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Gift injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen.
Außerdem beherrscht Miemel die weiße Magie. Besonders geschickt ist sie, was die errschaffende Magie angeht, aber auch andere Zauber kann sie wirken.
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden.

Eltern:
Geschwister:
Kinder:
Sonstige Verwandte:
Partner:
Reiter:

Vergangenheit/Vorleben: Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat.

Code: Alles auswählen

[spoiler=Miemel - w - Darkstep]
[b]Spielername:[/b] Darkstep
[b]Charaktername:[/b] Miemel
[b]Spitzname/Pseudonym:[/b] Sturmschwinge
[b]Alter:[/b] 1783 Jahre
[b]Geschlecht:[/b] Weiblich
[b]Rasse:[/b] Drache (Amphitere)
[b]Herkunft:[/b] Aus einem südlichen Land, voller Regenwald


[b]Aussehen:[/b] Miemel ist eine etwa zehn Meter lange, grün-blaue Drachendame. Ihr Körper ist mit weichen, schimmernden Schuppen versehen, die jedoch trotz der Weichheit nicht berührungsempfindlich sind. Flache, rautenförmige Platten laufen von ihrem Kopf aus über ihren gesamten Rücken bis zu ihrer spitz zulaufenden Schwanzspitze. Diese Platten sind hart und etwas dunkler als der Rest ihres Körpers. 
Sie besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Drachen nur zwei Hinterbeine. Sie ist ein Zehenspitzengänger und besitzt an ihren Füßen drei lange, schwarze Krallen. Zudem hat sie eine „Wolfskralle“ an jedem Bein. 
An ihren Flügeln, dort, wo sich anatomisch gesehen die Hand befindet, sind zwei kurze Krallen, die sie wie einen Daumen und einen Zeigefinger bewegen kann. Wenn sie am Boden ist nutzt sie die Flügel auch als Vorderbeine, obgleich sie auch auf zwei Beinen stehen (aber nicht laufen) kann. Ihre Flügel sind keine Fledermaus- sondern Vogelflügel, also mit Federn bedeckt, die ebenfalls grün-blau glänzen und zu den Federspitzen hin etwas heller werden. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 15 Meter. 
Miemels Kopf ist von der Form her am ehesten mit einem Pferd zu vergleichen. Sie hat zwei lange „Schnurrhaare“ und zwei kurze, aber dicke Hörner, die ebenso wie ihre Krallen schwarz sind. Die Augen der Drachendame scheinen warm golden und ihre Pupillen sind katzenartige Schlitze. Sie hat eine Zunge, die etwas schmaler und länger (und natürlich größer) als die eines Menschen ist.  
[b]Bild:[/b]
[b]Optische Besonderheiten:[/b] Das Miemel nur zwei Paar Beine und gefiederte Flügel hat sollte einem Beobachter recht schnell ins Auge fallen. 

[b]Charakter:[/b] Miemel ist prinzipiell kein Drache, vor dem man sich fürchten muss – insofern man sie denn nicht provoziert oder versucht, etwas von ihrem sorgsam angehäuften Drachenhort zu stehlen. Sie lebt ihr Leben momentan in Einsamkeit in den Bergen, obwohl sie eigentlich ein freundlicher und durchaus neugieriger sowie wissbegieriger Drache ist. In ihren jungen Jahren hat sie, obgleich sie nie einen Reiter hatte, verschiedene Lehren studiert und sogar das Lesen gelernt – noch heute stehen in ihrem Drachenhort einige Bücher, neben anderen Schätzen. Sie hat dementsprechend eine Unmenge an Wissen und Lebensweisheiten angehäuft und man könnte sie tatsächlich als Weise bezeichnen. 
Für Fremde ist dies einer der ersten Eigenschaften, die man von ihr wahrnimmt: Sie wirkt weise, distanziert, ruhig und besonnen. Lernt man sie besser kennen, wird man jedoch feststellen, dass sie denjenigen, die ihr Nahe stehen, viel Wärme und Aufmerksamkeit entgegen bringt. Tatsächlich kann man sogar eine Verspielte Seite in ihr wecken, wenn sie einem vollkommen vertraut. 
Wenn Miemel etwas, dass ihr am Herzen liegt, als bedroht ansieht, kann eine plötzliche und unglaubliche Wildheit in ihr aufkommen, und dann möchte man sie sicherlich nicht zum Feind haben. Sie lehnt unnötiges Blutvergießen zwar eher ab, aber wenn es sein muss, schreckt sie nicht davor zurück, sich mit anderen zu messen. 
[b]Charakteristische Zitate:[/b]
[b]Charaktersong:[/b]

[b]Fähigkeiten:[/b] Miemel speit zwar kein Feuer, aus ihrem Maul kann sie jedoch ein Nervengift sprühen, das Muskeln dazu bringt, zu erschlaffen und für einige Zeit nicht mehr zu funktionieren. Bei Berührung mit dem Gift wird zunächst die Haut sofort taub und wenn das Gift nicht schnell entfernt wird, wirkt es auch auf die Muskeln darunter. Miemel kann dieses Gift auch mit einem Gift injizieren. Je nach Menge wirkt es entweder tödlich oder führt zu stark eingeschränkten Körperfunktionen.
Außerdem beherrscht Miemel die weiße Magie. Besonders geschickt ist sie, was die errschaffende Magie angeht, aber auch andere Zauber kann sie wirken.  
Es ist zwar keine übernatürliche Fähigkeit, aber Miemels ausgesprochenes Flugtalent sowie ihre Intelligenz sollten hier ebenfalls erwähnt werden. 

[b]Eltern:[/b] 
[b]Geschwister:[/b]
[b]Kinder:[/b]
[b]Sonstige Verwandte:[/b]
[b]Partner:[/b]
[b]Reiter:[/b]

[b]Vergangenheit/Vorleben:[/b] Miemel wurde südlich von Elysion in einem Dschungel geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend, bevor sie ihn aus purer Neugier schließlich verließ. Seitdem reist die vornehmlich durch die Lande und lässt sich hier und da eine Zeit lang nieder. Bei Menschen hat sie das Lesen gelernt und seitdem auch des Öfteren Zeit bei anderen kultivierten Rassen verbracht, ihre Lebensarten und ihre Wissenschaften gelernt. Allerdings gab es auch immer wieder Phasen ihres Lebens, in denen sie lieber alleine und zurückgezogen lebte – momentan geht es ihr so, auch, wenn sie sich allmählich wieder nach Gesellschaft zurück sehnt. Einen Reiter hat sie selber noch nie erwählt, obgleich es viele Nicht-Drachen gab, die sie ihre Freunde genannt hat. 
[/spoiler]
Benutzeravatar

Nadelpelz
Abenteurer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 06:11
Avatar: https://foxface-x3.deviantart.com/
RPG Leiter: Ja
Bevorzugte Sprache: Deutsch

Bücherchallenge

Re: Dragon Stories | Planung

#20

Beitrag von Nadelpelz » Sa 14. Okt 2017, 17:10

Nyra Kathrice Dalee- w - NadelpelzAnzeigen
Spielername:Nadelpelz
Charaktername:Nyra Kathrice Dalee
Spitzname/Pseudonym:
Titel:
Rang:Einfacher Bürger
Alter:92 sieht aus wie höchstens 22
Geschlecht:Weiblich
Rasse:Vampir
Herkunft:Silbertal
Beruf/Tätigkeit:Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
Seite:Neutral
Aussehen:Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einen Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
Bild:
Optische Besonderheiten:Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die bei genauerem hinsehen eine Art Muster auf zu weisen scheinen.
Charakter:Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
Charakteristische Zitate:
Charaktersong:
Eltern:Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
Geschwister:Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
Kinder:
Sonstige Verwandte: Tante: (Werwolf/tot)
Partner:
Drache:
Waffen:In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
Fähigkeiten: Von Natur aus, hat Nyra eine beruhigende Ausstrahlung. Wirklich etwas dafür können tut sie nicht und auch wirklich stark ist dies nicht, jedoch wirkt sie graue Magie, mit dessen verbindung das schon mal praktisch sein kann. Auch kann sie recht lange und schnell gehen. Im vergleich zu ihrer Größe ist sie relativ schnell und auch ihre Ausdauer ist, unter anderem dadurch das sie ein Vampir ist, gut ausgeprägt.
Vergangenheit/Vorleben:Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
Sonstiges:

Code: Alles auswählen

   [spoiler=Nyra Kathrice Dalee- w - Nadelpelz][b]Spielername:[/b]Nadelpelz
    [b]Charaktername:[/b]Nyra Kathrice Dalee
    [b]Spitzname/Pseudonym:[/b]
    [b]Titel:[/b]
    [b]Rang:[/b]Einfacher Bürger
    [b]Alter:[/b]92 sieht aus wie höchstens 22
    [b]Geschlecht:[/b]Weiblich
    [b]Rasse:[/b]Vampir
    [b]Herkunft:[/b]Silbertal
    [b]Beruf/Tätigkeit:[/b]Sie kümmert sich gelegentlich um Kinder in der Nachbarschaft
    [b]Seite:[/b]Neutral
    [b]Aussehen:[/b]Nyra ist mittelgroß, ziemlich schlank und ein wahres Fliegengewicht.Ihre relativ helle Haut weist eine leichte Bräunung auf und gibt einen angenehmen Kontrast zu ihren Mittel bis dunkel kupferfarbenen Haare, die im Sonnenlicht warm leuchten und von ihr des meist in einer Flechtfrisur getragen werden. Das leicht ovale Gesicht wird von rauchig, nebelgrauen Augen geschmückt, die ein wohl eher ungewöhnliches Muster aufweisen. Über ihren Augen Thronen seicht geschwungene Augenbrauen. Dazu kommen eine gerade Nase und volle roséfarbene Lippen, die nicht zu selten ein warmes und aufgeschlossenes Lächeln zaubern können. Kleine Ohren und ein leicht spitz zulaufendes Kinn vollenden ihren Kopf, der auf einen Hals sitzt. Ihr Hals geht in schmale Schultern über. Trotz dessen, das ihre Arme recht dünn sind, sollte man die erstaunliche Kraft nicht unterschätzen, die in ihnen steckt. Am Ende der Arme sitzen schmale, recht geschickte Hände mit flinken Fingern. Zwar besitzt besitzt Nyra keine stark ausgeprägten Kurven, jedoch hat sie eine sehr schmale Taille, wodurch es manchmal den Anschein hat. Unter ihrer haut könnte man ihre Knochen, besonders ihre Rippen sehr gut erkennen, dennoch wirkt sie nicht gerade wie ein Gerippe mit Haut dran. Kommen wir zu ihren schlanken aber dennoch kräftigen Beine, die gerade dazu geschaffen sind, um lange und ausdauernde Wanderungen zu bewältigen, genau so wie ihre recht kleinen Füße.
Nyra trägt meistens ein eher schlichtes Kleid. An ihrer Hüfte hängt ein passender Gürtel, an dem sie allerlei Dinge befestigen kann, wie ihren Dolch, ein Schwert oder einen Beutel mit Kräutern.
    [b]Bild:[/b]
    [b]Optische Besonderheiten:[/b]Ihre rauchig, nebelgrauen Augen, die bei genauerem hinsehen eine Art Muster auf zu weisen scheinen.
    [b]Charakter:[/b]Im Grunde ist Nyra eine offene und freundliche Person. Größeren Konflikten und Streitereien versucht sie meist aus dem Weg zu gehen. Besonders ranghöheren weiß sie sich oft gut unter zu ordnen auch, wenn sie es nicht besonders leiden kann, wenn jeder sie herum schubst. Anderen widersprechen tut sie in der Regel auch nur, wenn sie es für nötig hält besonders, da sie Besserwissereien nicht sonderlich gut leiden kann. Trotz ihrer offenen Art oder gerade, weil sie so offen und ehrlich ist, kann sie gut Dinge für sich behalten und vor anderen verbergen. Die meisten würden der Vampirdame wohl nicht sonderlich viel zu trauen aber wenn sie sich erst mal etwas in den Kopf gesetzt hat und ihrer Sache sicher ist, dann setzt sie auch alles daran, dies zu vollenden. Im allgemeinen ist Nyra nicht sehr leicht zu reizen und auch verzeihen tut sie den meisten ziemlich schnell. Die meisten Kinder, mit denen sie zu tun hat, genießen ihren Schutz und ihre Fürsorge, was nicht immer so war, sondern erst, nachdem ihre Mutter eine Fehlgeburt erlitt.
    [b]Charakteristische Zitate:[/b]
    [b]Charaktersong:[/b]
    [b]Eltern:[/b]Mutter:(Werwolf/tot); Vater: (Drachenreiter/Bei Interesse PN)
    [b]Geschwister:[/b]Halbschwester mütterlich: Manalie (Werwolf/Bei Interesse PN)
    [b]Kinder:[/b]
    [b]Sonstige Verwandte:[/b] Tante: (Werwolf/tot)
    [b]Partner:[/b]
    [b]Drache:[/b]
    [b]Waffen:[/b]In der Regel trägt Nyra immer einen Dolch mit sich, dessen Klinge fast so lang ist wie ihr Unterarm. Dazu besitzt sie einen Bogen, der zwar nur selten in Gebrauch ist, sie ihn aber gut zu verwenden weiß.
    [b]Fähigkeiten:[/b] Von Natur aus, hat Nyra eine beruhigende Ausstrahlung. Wirklich etwas dafür können tut sie nicht und auch wirklich stark ist dies nicht, jedoch wirkt sie graue Magie, mit dessen verbindung das schon mal praktisch sein kann. Auch kann sie recht lange und schnell gehen. Im vergleich zu ihrer Größe ist sie relativ schnell und auch ihre Ausdauer ist, unter anderem dadurch das sie ein Vampir ist, gut ausgeprägt.
    [b]Vergangenheit/Vorleben:[/b]Nyra wurde in Silbertal geboren, wo sie eine einfache aber schöne Kindheit verbrachte. Zwar hatte sie ihren Vater nie kennengelernt, jedoch war sie früher immer der Meinung, das ihr Vater ein großer Mann und Krieger war. Mit der Zeit verlor sie mehr und mehr das Interesse an ihrem Vater. Als Nyra 12 Jahre alt wurde fing ihre Mutter an ihr mehr über ihren Vater zu verraten und auch, wie sie ihn kennengelernt hatte.
Nyras Mutter stammte aus Nachtstein, von wo sie die weite Reise, über Land und über Wasser, zu ihrer Schwester nach Silbertal auf sich nahm. Unterwegs traf Nyras Mutter auf ihren Vater, der als unbedeutender Drachenreiter, nahe des Gebirges, wo die Grenzen der Fürstentümer Lyria, Alkhan und der Königslande aufeinander treffen, abgeschieden vom Rest der Welt, lebte. Das Glück der zwei währte nicht lange, schließlich reiste ihre Mutter alleine weiter. Wie das Schicksal es wollte, ein neues Leben unter ihrem Herzen schlummerte. Einige Monate nach der Ankunft in Silbertal, wurde Nyra geboren.
Das Wissen, das ihr Vater ein Drachenreiter, wenn auch ein unbedeutender, war, hat bei ihr das Interesse für diese einzigartigen Geschöpfe geweckt auch, wenn sie weiß, das sie wohl nie eines dieser fantastischen Wesen zu Gesicht bekommen wird.
Nyra, nun ein Mädchen von 13 Jahren, das so viel wie möglich erleben möchte. Mit ihrer Halbschwester kann sie gar nicht genug Unfug treiben. Während sie mit ihrer, zwar jüngeren, jedoch durch vollständige Werwolfsgene deutlich stärkeren Halbschwester Kräftemessen veranstaltete, spielt sie auch anderen Stadtbewohnern Streiche, wobei sie oftmals darauf achtete, das niemand ernsthaft zu Schaden kam. Mit den Jahren hörte zwar das Unfug treiben am Tage auf, dafür fing sie an sich bei Vollmond davon zu stehlen. Es viel ihr nicht schwer, da sie sich als einzige aus ihrer Familie nicht in einen Werwolf verwandelte. Eines Vollmondes, als sie gerade mal 17 Jahre alt war, schlich sie sich aus der Stadt, wo sie von einem Vampir überrascht und gebissen wurde. Man kann schon fast von Glück sprechen, das sie die Verwandlung so gut überstanden hat. Nachdem  Nyra sich etwas an ihren neuen Körper gewöhnt hatte, lief sie erst nach Schattental, wo sie einige Zeit lebte. Sie hatte jedoch den, Wunsch, weiter nach Norden zu reisen, weshalb sie sich nach mehreren Jahren dazu entschloss nach Adlerfels zu ziehen, von wo sie es nach einigen Monaten weiter nach Lammfeste zog. Seit dem lebt sie dort und verbrachte die Zeit recht ereignislos.
    [b]Sonstiges:[/b][/spoiler]
Ha ha said the devil we're nearing home
Siehst du den Berg am Horizont? Das ist meine Heimat, die Heimat aller meinesgleichen. Zu diesem Berg musst du kommen, wenn der Wald in Flammen steht.
Ich werde dort auf dich warten.

~Myosotis~
Antworten